Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
jonneck
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3926

Beitrag von jonneck » 13.01.2021, 16:41

Also ich würde dann ja eher ein neues für die Klamotten kaufen und das alte in die Werkstatt tun - aber was weiss ich schon.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jonneck für den Beitrag:
KNGuitars
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 596
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3927

Beitrag von KNGuitars » 14.01.2021, 09:44

danke geklappt, griffbrett ist ohne beschädigung runter (clap3)
IMG_20210113_203433.jpg
Hier die komplette Vorgehensweise:
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 07#p173307
lg klaus

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 780
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3928

Beitrag von Reverend Sykes » 14.01.2021, 21:13

Bitte sagt mir mal schnell, daß ich sowas (oder Vergleichbares) auch in Europa bekomme, wo ich keine 50,11€ Versand bezahlen muß:
Linky McLinkface
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2721
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3929

Beitrag von penfield » 14.01.2021, 21:42

Reverend Sykes hat geschrieben:
14.01.2021, 21:13
Bitte sagt mir mal schnell, daß ich sowas (oder Vergleichbares) auch in Europa bekomme, wo ich keine 50,11€ Versand bezahlen muß:
Linky McLinkface
Meinst du so was? Ist aber ohne Floating glass.
https://www.shop-sks.com/3m/schleifen-u ... g-film-lf/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
Reverend Sykes
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2397
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 596 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3930

Beitrag von Yaman » 14.01.2021, 21:48

Geht es dir um das Schleifpapier oder die ebene Unterlage?
https://www.dictum.com/de/schaerfsteinz ... tte-711294
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
Reverend Sykes

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 305
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3931

Beitrag von thonk » 15.01.2021, 00:55

Da würde ich aber eher in den Baumarkt gehen und mir dort Naturstein Granit poliert o.ä. als Fliesen oder Sockel besorgen.
Ich habe bei unserem Umzug damals auf dem Speicher Ersatz aus unserem Bad gefunden. Da kann ich mich verzerrungsfrei drin spiegeln, genauer braucht man es nicht.
Bei uns um die Ecke kann ich aber auch beim Glaser Zuschnitte machen lassen. Da habe ich Einlegeböden für Kühlschrank und Vitrine ohne Probleme bekommen. Das kostet auch deutlich weniger als 50€
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thonk für den Beitrag:
Reverend Sykes

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 596
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3932

Beitrag von KNGuitars » 15.01.2021, 08:03

falls es dir um die ebene fläche geht:
granitfliese ausm baumarkt ist wirklich ein guter tip, verwend ich auch, mit schleifpapier belegt zum schleifen von hobel und stemmeisen

kann mal mit dem haarlineal drüberschauen falls gewünscht
lg klaus

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11044
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 543 Mal
Danksagung erhalten: 884 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3933

Beitrag von capricky » 15.01.2021, 11:29

KNGuitars hat geschrieben:
15.01.2021, 08:03
falls es dir um die ebene fläche geht:
granitfliese ausm baumarkt ist wirklich ein guter tip, verwend ich auch, mit schleifpapier belegt zum schleifen von hobel und stemmeisen

kann mal mit dem haarlineal drüberschauen falls gewünscht
Das ist leider irrig. Die Flächen von Werkzeugen die man auf ebenen Steinplatten schleift, werden auch ballig. Das ist gar nicht zu vermeiden. Es bleibt aber die beste Methode mit Hausmitteln.
Wenn man ebene Flächen haben will, muss man die schaben. Das ist allerdings eine Handwerkstechnik, die kaum noch jemand beherrscht.

capricky

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 305
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3934

Beitrag von thonk » 15.01.2021, 11:41

Ich verstehe die Ausage nicht ganz. Soll das nun ein pro- oder contra-Argument für das Schleifen auf einer Steinplatte sein?
Und was meinst du mit ballig. Ballig weil der Stein nicht hinreichend genau plan ist oder weil das Führen der Klinge nie völlig spielfrei gelingt?

Ich denke, das Schleifen wie oben bechrieben auf planen Flächen sei es Glas, Stein oder Metall oder auch auf abgerichteten Schleifsteinen (diamantbesetzte Metall oder Keramiksteinen eingeschlossen) ist Standard und hinreichend genau um exzellente Ergebnisse zu erzielen.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11044
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 543 Mal
Danksagung erhalten: 884 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3935

Beitrag von capricky » 15.01.2021, 13:06

thonk hat geschrieben:
15.01.2021, 11:41
Ich verstehe die Ausage nicht ganz. Soll das nun ein pro- oder contra-Argument für das Schleifen auf einer Steinplatte sein?
Und was meinst du mit ballig. Ballig weil der Stein nicht hinreichend genau plan ist oder weil das Führen der Klinge nie völlig spielfrei gelingt?

Ich denke, das Schleifen wie oben bechrieben auf planen Flächen sei es Glas, Stein oder Metall oder auch auf abgerichteten Schleifsteinen (diamantbesetzte Metall oder Keramiksteinen eingeschlossen) ist Standard und hinreichend genau um exzellente Ergebnisse zu erzielen.
Die Methode des Schleifens auf Granit- oder anderen Steinplatten vom Steinmetz oder Baumarkt ist Heimwerkerstandard, führt aber zu keinen ebenen Werkzeugflächen. Hobelsohlen werden vielleicht weniger ballig, aber sie bleiben ballig (uneben). Das ist beim Schleifen von Hand, also beim hin- und herschieben einer Hobelsohle z.B.auch auf eben liegendem Schleifpapier nicht zu vermeiden.
Die Handwerkstechnik, die ebene Flächen, Bahnen, Führungen ermöglicht heißt Schaben. Dazu braucht man Schabeisen, Haarlineal, Touchierfarbe, eine Touchierplatte (bspw. die Steinplatten) und jede Menge Erfahrung. Dick (Feine Werkzeuge) bot früher diesen Service an, ich weiß nicht, ob das heute noch so ist. Man kann Hobelsohlen auch in Werkzeugschleifereien maschinell schleifen lassen, so man das Glück hat eine Schleiferei in der Nähe zu haben.

capricky

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2397
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 596 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3936

Beitrag von Yaman » 15.01.2021, 13:34

capricky hat geschrieben:
15.01.2021, 13:06
Das ist beim Schleifen von Hand, also beim hin- und herschieben einer Hobelsohle z.B.auch auf ebn liegendem Schleifpapier nicht zu vermeiden.
Kann ich bestätigen. Ich habe eine dicke Alu-Platte, die wirklich eben ist (Test mit dem Haarlineal), und nutze diese zum Schleifen für Holz, indem ich Schleifpapier auf diese Platte klebe. Trotz Wechsel der Schleifrichtung, unterschiedliche Hand, möglichst gleicher Druck usw. wird es immer ballig. Je länger ich schleife, umso schlimmer wird es.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Yaman für den Beitrag:
capricky

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste