Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
atomicxmario
Bodyshaper
Beiträge: 249
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3801

Beitrag von atomicxmario » 14.10.2020, 21:13

Foren und/oder Internetseiten können auch mal von der Bildfläche verschwinden... sowas kann auch mal ganz schnell gehen... deswegen picke ich mir solche Rosinchen raus und notiere sie für mich extern in einer privaten Wiki...

Was den Frage-Fred angeht wäre die Idee mit einem eignen Forum gar nicht so schlecht... dann gehen auch weniger Fragen unter, weil gerade an einer anderen Frage parallel diskutiert wird und deswegen die andere Frage in den Hintergrund rückt usw... ich fände das gut... und man hätte die geballten Antworten zu einem bestimmten Thema in einem Fred besammen...
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 763
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3802

Beitrag von Reverend Sykes » 14.10.2020, 21:40

Ich wollte eigentlich gar kein großes Faß aufmachen. So wichtig ist es wirklich nicht. ich dachte, das wären nur ein zwei Handgriffe (aka klicks), weil ich das hier im Forum schon ein paar mal gesehen habe. Ich weiß aber nicht, ob das dieselbe Forensoftware war oder ob inzwischen was portiert wurde etc.
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1120
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3803

Beitrag von Sven » 14.10.2020, 22:47

Reverend Sykes hat geschrieben:
14.10.2020, 21:40
Ich wollte eigentlich gar kein großes Faß aufmachen. So wichtig ist es wirklich nicht. ich dachte, das wären nur ein zwei Handgriffe (aka klicks), weil ich das hier im Forum schon ein paar mal gesehen habe. Ich weiß aber nicht, ob das dieselbe Forensoftware war oder ob inzwischen was portiert wurde etc.
Vielleicht irre ich mich ja auch. Ich schrieb ja "soweit ich weiß". ;-)

Sven

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1662
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3804

Beitrag von wasduwolle » 14.10.2020, 23:41

Nee, das geht schon, hab es schon gemacht, einzelne Beiträge zusammenfassen, ist aber mühselig. Wenn Rüdiger es vorbereitet, geht das
Grüsse
Wolle

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1793
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3805

Beitrag von kehrdesign » 15.10.2020, 11:44

Sven hat geschrieben:
14.10.2020, 20:48
... wäre ein "Kurze-Frage-Kurze-Antwort"-Forum zu machen, in dem jede Frage mit seinen Antworten ein eigener Thread wäre. ...
In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals an die Rubrik 'Tutorials' erinnern, die dafür passend wäre und bereits existiert. Leider ist diese schwer zu finden, da sie sich im Wirrwarr des Unterforums 'Planung - Design - Setup - Reparatur - Restauration' verkrümelt. Insbesondere für Einsteiger, aber auch als Nachschlagewerk wird es nicht nur von mir als wertvoll eingeschätzt und könnte m.E. daher als eigenständiger Forumsbereich gleichwertig mit bspw. 'WERKZEUGE' oder 'Elektronik - Amp- & Boxenbau' erscheinen.

Hierhin könnten bspw. Beiträge aus 'Kurze Frage kurze Antwort Thread', die sich umfassender entwickeln, verschoben und weitergeführt werden. Auch gibt es einige an anderer Stelle liegende Threads, die sich durchaus zu fundierten Anleitungen entwickelt haben und auf die unter 'Kurze Frage kurze Antwort Thread' im Zuge von Antworten oft verwiesen wird (z. B. Nitrolackierung - Erfahrungen & Techniktips).

Dem Forum 'Planung - Design - Setup - Reparatur - Restauration' geht u. a. mit all den Bauthreads garantiert nicht der Stoff aus. Spezielle und etwas ausführlichere Themen sind aber dort kaum aufzufinden, zumal die SUFU auf kleinste Unschärfen rigide reagiert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kehrdesign für den Beitrag (Insgesamt 3):
Svenatomicxmariozappl
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2108
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3806

Beitrag von Rallinger » 15.10.2020, 12:53

Sven hat geschrieben:
14.10.2020, 20:48
Die einzige Möglichkeit, die ich (für die Zukunft) sehe, wäre ein "Kurze-Frage-Kurze-Antwort"-Forum zu machen, in dem jede Frage mit seinen Antworten ein eigener Thread wäre.
Fänd ich gut. Ich mein, der Thread hier hat inzwischen 3805 Posts und enthält wertvolle Infos. Nur dass sie kein Mensch mehr findet, der sie nicht gebookmarked hat. Eine eigene Rubrik wär da schon übersichtlicher. Das wär dann halt so ein Platz, an dem man schnell mal eine Frage feuern und sich Tipps holen kann.
kehrdesign hat geschrieben:
15.10.2020, 11:44
In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals an die Rubrik 'Tutorials' erinnern, die dafür passend wäre und bereits existiert.
Ein "Tutorial" ist meines Erachtens etwas anderes. Der typische Autor dafür wäre jemand, der sich mit einer Frage gut auskennt und Know-How teilen will. Also eigentlich wäre das die genau entgegengesetzte Herangehensweise verglichen mit diesem Thread hier.

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1793
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3807

Beitrag von kehrdesign » 15.10.2020, 17:23

Rallinger hat geschrieben:
15.10.2020, 12:53
...
Ein "Tutorial" ist meines Erachtens etwas anderes. Der typische Autor dafür wäre jemand, der sich mit einer Frage gut auskennt und Know-How teilen will. Also eigentlich wäre das die genau entgegengesetzte Herangehensweise verglichen mit diesem Thread hier. ...
Okay, man kann's ja auch "Anleitungen" oder "How To Do" bezeichnen oder wie auch immer, Hauptsache eindeutig und verständlich.

Einig sind wir uns offenbar, dass im 'Kurze Frage kurze Antwort Thread' schon etliche Themen umfassender und kompetent beackert wurden und diese Beiträge problemlos gefunden werden sollten. In dem 'Kurze Frage kurze Antwort Thread' jedenfalls ist das schwierig und die Klartextsuche führt selten direkt zum gewünschten Ziel. Deshalb finde ich eine Suche über Headlines ergiebiger, vorausgesetzt diese sind treffend betitelt und zentral platziert. Und dass diese Threads dann im Gegensatz zu reinen Autoren-Tutorials von der kompletten Community ergänzt und erweitert werden können, ist m.E. auch ein Zugewinn.

Edit:
Allerdings halte ich es für zweckmäßig, dass hier nur von den Mods neue Threads begonnen bzw. von anderer Stelle hinverschoben werden können. Das vermeidet "Wildwuchs" und Unübersichtlichkeit und es garantiert einen angemessenen, fachlichen Anfangsstand.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1793
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3808

Beitrag von kehrdesign » 17.10.2020, 12:46

Reverend Sykes hat geschrieben:
12.10.2020, 23:19
...
Ist es möglich, die Frage und Antworten zum polieren in einen extra Thread zu befreien? Dann könnte ich mir den bookmarken und später leichter wiederfinden. ...
Auch diese Anforderung wäre damit gleichermaßen erfüllt.
Verhinderer haben Gründe, Macher suchen Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Reverend Sykes
Ober-Fräser
Beiträge: 763
Registriert: 24.04.2010, 01:07
Wohnort: Heidelberg
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3809

Beitrag von Reverend Sykes » 17.10.2020, 14:07

ihr seid halt einfach die besten! <3
Liebe Grüße
Rüdiger


"Blues players don't mess around with the guitar, they hit the bloody thing." (Rory Gallagher)
…m;les to go before I sleep…
Für Eile hab ich keine Zeit.

Benutzeravatar
dieratec
Holzkäufer
Beiträge: 113
Registriert: 21.02.2020, 21:26
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3810

Beitrag von dieratec » 18.10.2020, 17:32

Hallo allerseits,
ich stehe momentan da wie der Ochse vom Berg, vielleicht und ich hoffe ihr könnt mir da einen Tipp geben wie ich da weiter komme.

Heute wollte ich meine gebaute Tele endlich zum Leben erwecken. Saiten aufgezogen, Sattel gefeilt und die Oktavreinheit einstellen. Leider musste ich bei der Einstellung der Oktavreinheit feststellen, dass ich nicht auf das Maß der Mensur komme.

Gebaut habe ich den Hals und Korpus nach einer Schablone von Gitabou. Im ersten Moment habe ich gedacht, dass ich mich irgendwo im Maß vertan habe. Nach dem ich alles Überprüft habe, konnte ich aber keine Abweichung feststellen. Auch die Positionierung der Tele – Bridge stimmt mit einem anderen Korpus den ich noch hier liegen habe überein. Auch die Länge vom Hals entspricht der normalen Länge, gemessen vom Sattel bis zum Halsende sind das 465mm.

Verbaut habe ich Kompensierte Saitenreiter, wie sie von Wilkinson angeboten werden. Im ersten Moment habe ich gedacht, dass ich die in der verkehrten Reihenfolge eingebaut habe, aber die hat sich nicht bestätigt. Auch das ist Richtig.

Nun stehen die 3 mm Gewindestifte für die Höheneinstellung der Saitenreiter schon vor den Befestigungsschrauben der Bridge und dabei habe die Mensurlänge noch nicht erreicht.

Es ist ja nicht die erste Gitarre die ich baue, aber sowas hatte ich bis jetzt noch nicht.
Könnt ihr euch einen Reim darauf machen woran das liegen kann?
IMG_2210.JPG
IMG_2212.JPG
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7893
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3811

Beitrag von Poldi » 18.10.2020, 19:12

Da ist doch noch etwas Spiel nach hinten drin. Schraub die doch erstmal soweit zurück das du die Oktavrein hast, dann kannst du ja immer noch beurteilen ob das so bleiben kann.
So wie ich das auf dem Foto sehe hätte die Bridge locker 5-7mm weiter nach hinten gekonnt. Oder der Hals weiter nach vorne.

Benutzeravatar
dieratec
Holzkäufer
Beiträge: 113
Registriert: 21.02.2020, 21:26
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3812

Beitrag von dieratec » 18.10.2020, 19:43

Poldi hat geschrieben:
18.10.2020, 19:12
Da ist doch noch etwas Spiel nach hinten drin. Schraub die doch erstmal soweit zurück das du die Oktavrein hast, dann kannst du ja immer noch beurteilen ob das so bleiben kann.
Viel weiter zurück kann ich die Saitenreiter nicht stellen, dann stehen die M3 Gewindestifte auf den Befestigungsschrauben.
Poldi hat geschrieben:
18.10.2020, 19:12
So wie ich das auf dem Foto sehe hätte die Bridge locker 5-7mm weiter nach hinten gekonnt. Oder der Hals weiter nach vorne.
Das ist ja was ich nicht verstehe, die Länge von Hals und der Abstand von Halstasche zur Bridge stimmen ganz genau. Das habe ich mehrmals überprüft.
Gruß Rainer

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10985
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3813

Beitrag von capricky » 18.10.2020, 19:49

Ist doch noch alles im grünen Bereich. Die Brückchen müssen noch weiter nach "Osten", isr ja bei der E-Saite deutlich zu sehen.
Anscheinend haben die Stegbefestigungsschrauben Linsensenkköpfe, nimm Senkkopfschrauben, dann stört auch der "Buckel" des Linsenkopfs nicht.

capricky

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7893
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3814

Beitrag von Poldi » 18.10.2020, 20:07

Das meinte ich... Einfach weiter nach hinten Schrauben, auch wenn die Madenschrauben auf dem Schraubenkopf sitzen.

Benutzeravatar
dieratec
Holzkäufer
Beiträge: 113
Registriert: 21.02.2020, 21:26
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3815

Beitrag von dieratec » 18.10.2020, 20:17

Ja andere Schraubenköpfe nehmen ist eine Möglichkeit um die Reiter noch weiter zu verstellen.
Morgen werde ich erst einmal einen anderen Satz kompensierte Saitenreiter probieren. Da sind die Messerkanten etwas anders positioniert. Vielleicht komme ich ja damit hin.

Wenn ich mir aber, wie hier bei der Baja Tele die Positionen der Saitenreiter anschaue, dann muss es noch einen anderen Grund geben, warum das bei mir nicht passt.
Baja Tele.JPG
Gruß Rainer

FelixSun
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2020, 14:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3816

Beitrag von FelixSun » 22.10.2020, 08:41

Moin,

für einen Doppel Trussrod brauche ich ja nur (der Einfachheit halber) eine gerade Nut.

Im Martin Koch Buch, habe ich allerdings gelesen, dass er durch seine Höhe nicht für Zugänge an der Kopfplatte geeignet ist. Trifft das auch auf mein Vorhaben SG Junior zu?

Danke und Grüße,

Felix

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3397
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 515 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3817

Beitrag von hatta » 22.10.2020, 08:47

Ich habe bisher nur doppel Trussrods verbaut und diese ALLE mit Zugang durch die Kopfplatte. Meine Erste war eine SG, das gab absolut null Probleme, nichtmal bei dem extreemst dünnen Hals welchen ich da gemacht habe.

Gruß
Gruß
Harald

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1786
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3818

Beitrag von DoppelM » 22.10.2020, 09:15

FelixSun hat geschrieben:
22.10.2020, 08:41
Moin,

für einen Doppel Trussrod brauche ich ja nur (der Einfachheit halber) eine gerade Nut.

Im Martin Koch Buch, habe ich allerdings gelesen, dass er durch seine Höhe nicht für Zugänge an der Kopfplatte geeignet ist. Trifft das auch auf mein Vorhaben SG Junior zu?

Danke und Grüße,

Felix
Bei Fender Style Kopfplatten kann der Zugang bei manchen Trussrods tricky werden, je nachdem wie rum man ihn einbaut. Bei ner gewinkelten KP seh ich so wie Harald kein Problem.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Garthe
Neues Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 03.10.2018, 16:17
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3819

Beitrag von Garthe » 30.10.2020, 09:47

Ich Spezialist habe im Goldrausch eine Stereo Klinkenbuchse geordert. Soll aber für eine ganz normale Strat mit passiven PU's sein. Kann ich die Buchse dennoch verwenden? Erläuterungen sollten nicht zu technisch sein. Ich bekomme gerade mal mit Schaltplänen etwas "nachgelötet" :D
Ein Mann, ein Bart!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10985
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 836 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3820

Beitrag von capricky » 30.10.2020, 10:11

Garthe hat geschrieben:
30.10.2020, 09:47
Ich Spezialist habe im Goldrausch eine Stereo Klinkenbuchse geordert. Soll aber für eine ganz normale Strat mit passiven PU's sein. Kann ich die Buchse dennoch verwenden? Erläuterungen sollten nicht zu technisch sein. Ich bekomme gerade mal mit Schaltplänen etwas "nachgelötet" :D
Ja klar geht das!
Dur darfst den "Stereokontakt" nur nicht mit "hot" belegen, Masse funktioniert aber. Der Stecker hält sogar besser in der Buchse. Oder du kneifst den zusätzlichen Kontakt mit dem Seitenschneider einfach ab.

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag:
Garthe

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1702
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3821

Beitrag von zappl » 30.10.2020, 10:16

Du kannst die Stereo Buchse auch für passive Schaltungen verwenden. Die Stereo Buchse hat halt einen weiteren Kontakt den man bei Aktivelektroniken verwendet um den Preamp (bzw. aktiven PUs) bei eingestecktem Klinkenstecker mit Masse zu versorgen.

Edit: Capricky war schneller... (whistle)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
Garthe

Benutzeravatar
Garthe
Neues Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 03.10.2018, 16:17
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#3822

Beitrag von Garthe » 30.10.2020, 14:05

Hey cool, danke für eure flotten Antworten :) Hat mir sehr geholfen.
Ein Mann, ein Bart!

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste