Kurze Frage kurze Antwort Thread

Wie baue ich mir eine elektrische Gitarre?

Moderatoren: clonewood, wasduwolle

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10237
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2601

Beitrag von capricky » 01.10.2018, 13:58

Docwaggon hat geschrieben:
30.09.2018, 23:05

ich vermute auch, dass man da die reibung vergrößern kann, die frage ist aber ob es reicht .. (think)
Mach ich schon immer so, hat auch immer gereicht. ... aber eine Achse ist mir noch nicht dabei gebrochen. ;)

capricky

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2602

Beitrag von Docwaggon » 01.10.2018, 19:35

capricky hat geschrieben:
01.10.2018, 13:58
Mach ich schon immer so, hat auch immer gereicht. ... aber eine Achse ist mir noch nicht dabei gebrochen. ;)
da war ich etwas grobmotorisch ..
mir gehts nur darum, dass die achse gut genug hält, sodass ich am knopf ziehen kann ohne dass er abgeht.

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2603

Beitrag von AsturHero » 01.10.2018, 21:27

och ich hab auch schon ne geschlitzte Riffelachse abgebrochen :D der Knopf wollte und wollte nicht rein, also mit ner Zange die Achse zusammengedrückt und pling pling..war die Zunge/eine Seite der Achse abgebrochen ;)
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1168
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2604

Beitrag von DoppelM » 05.10.2018, 00:41

AsturHero hat geschrieben:
01.10.2018, 21:27
och ich hab auch schon ne geschlitzte Riffelachse abgebrochen :D der Knopf wollte und wollte nicht rein, also mit ner Zange die Achse zusammengedrückt und pling pling..war die Zunge/eine Seite der Achse abgebrochen ;)
pssst. Nicht weitersagen, aber beim Tonpoti von meinem neugeborenen ist ein stück Holz mit Sekundenkleber im Schlitz der Achse, um sie zusammenzuhalten. Geht super.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1168
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2605

Beitrag von DoppelM » 05.10.2018, 00:43

Wie ist das bei euren Werken eigentlich mit Einspiel/Setzverhalten? Mein Bass zeigt jetzt nach 5 Tagen noch Stimmungsschwankungen, bei meiner Allparts/Bausatztele war das nach Thema nach spätestens nem Tag durch, trotz Bigsby. Muss ich mir Sorgen machen ?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1400
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 198 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2606

Beitrag von zappl » 05.10.2018, 01:23

DoppelM hat geschrieben:
05.10.2018, 00:43
Wie ist das bei euren Werken eigentlich mit Einspiel/Setzverhalten? Mein Bass zeigt jetzt nach 5 Tagen noch Stimmungsschwankungen, bei meiner Allparts/Bausatztele war das nach Thema nach spätestens nem Tag durch, trotz Bigsby. Muss ich mir Sorgen machen ?
Ich habe auch den Eindruck dass sich da nochmal was tut. Nach 2-3 Wochen gab's meist nochmal ein Feintuning am Setup. Ganz ehrlich bin ich mir da aber auch nicht ganz sicher ob sich das Instrument in der Zeit an mich gewöhnt oder ich mich an das Instrument, wenn du weißt was ich meine... ich bin da anfangs auch meist übersensibel...

Sind denn alle relevanten Schrauben sauber angezogen? Sattelkerben nicht zu eng? Wie man frische Saiten "richtig" aufzieht wirst du wohl wissen...

Ansonsten... auch Saiteninstrumente leiden an Stimmungsschwankungen bei dem aktuellen Auf und Ab der Witterungsbedingungen. ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 880
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2607

Beitrag von Jackhammer » 05.10.2018, 13:39

Ich würde die extreme Wetteränderungen vermuten. Vor allem in den letzten 3 Tagen hat sich die Luftfeuchtigkeit bei uns mehrmals ziemlich stark verändert. Und manchmal setzen sich die neue Saiten ziemlich lange, wenn die nicht ganz sauber an Mechaniken aufgewickelt sind.
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1168
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2608

Beitrag von DoppelM » 05.10.2018, 17:39

Sattelkerben sollten passen. Das interessante ist, er tendiert dazu, nach oben zu wandern...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2609

Beitrag von Docwaggon » 07.10.2018, 09:30

ich suche schleifhülsen für einen spindelschleifer

- länge 114-115 (oder länger und ich kürze sie dann)
- körnung 200+

die erhältlichen 6er sets mit allen 6 durchmessern helfen mir nicht weiter denn ich benötige hauptsächlich die grossen durchmesser.

hat jemand eine quelle ?

Benutzeravatar
cabriolet
Bodyshaper
Beiträge: 218
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2610

Beitrag von cabriolet » 07.10.2018, 10:03

Schau´ mal hier: https://www.holz-metall.info/shop1/kategorie477.htm . Musst ´runterscrollen. Alternative wäre, deine gebrauchten neu zu bekleben, mit Papier/Leinen deiner Wahl.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2611

Beitrag von Docwaggon » 07.10.2018, 14:24

danke, den shop kannte ich noch nicht.
die schleifhülsen gibt es da aber auch nur bis körnung 120.
auf das neu-bekleben bin ich noch nicht gekommen .. das muss ich für ein paar stück ggf. mal ausprobieren (think)

Benutzeravatar
cabriolet
Bodyshaper
Beiträge: 218
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2612

Beitrag von cabriolet » 07.10.2018, 14:26

Musst halt noch weiter ´runterscrollen, gibt auch 240er: https://www.holz-metall.info/shop1/artikel9717.htm

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10237
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2613

Beitrag von capricky » 07.10.2018, 15:45

Spindelschleiferhülsen mit frischem Schleifgewebe "upzudaten" hilft leider nicht lange. Die Nummer habe ich schon erfolglos durch, es fehlte an temperaturbeständigem Kleber. Das Epoxidharz meiner Wahl, "L" von R&G brachte es nicht. Aber (Selbst-)Versuch macht kluch... ;)

capricky

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 706
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2614

Beitrag von Bermann » 07.10.2018, 16:08

Hmm ...
reicht 120° ?
https://www.3djake.de/yuki-model/5-minu ... gI4CPD_BwE

Gruß Hermann

Benutzeravatar
Schellackmeister
Planer
Beiträge: 91
Registriert: 02.05.2010, 07:28
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2615

Beitrag von Schellackmeister » 11.10.2018, 08:46

Entschuldigt bitte die dilettantische Frage! :D Wie weit sollten die Schrauben bei einer Schraubverbindung zwischen Korpus und Hals den in den Halsfuß schauen?
Dateianhänge

Ozzie
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.09.2018, 11:40
Wohnort: Brissie/Oz
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2616

Beitrag von Ozzie » 11.10.2018, 08:53

Gebeizter Riegelahorn zurückschleifen? Körnung?

Ich habe ein schön geriegeltes Stück Ahorn, dass auf's Beizen wartet. Es ist fein geschliffen und nass geschliffen bis 400er Körnung.

Ich werde es schwarz beizen, dann die beize auf die tiefen Riegel zurückschleifen und dann mehrmals violett beizen.

Nun meine Frage: Welche Körnung nehmt Ihr um die erste Beize zurückzuschleifen?

Benutzeravatar
micha70
Halsbauer
Beiträge: 305
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2617

Beitrag von micha70 » 11.10.2018, 09:06

Schellackmeister hat geschrieben:
11.10.2018, 08:46
Entschuldigt bitte die dilettantische Frage! :D Wie weit sollten die Schrauben bei einer Schraubverbindung zwischen Korpus und Hals den in den Halsfuß schauen?
Darf ich einen Vorschlag machen? Als Metaller würde ich Gewindemuffen im Hals einsetzen und metrische Schrauben für die Verbindung wählen. Die Gewindemuffen sind so lang, dass sie die ganze Last tragen und bei einer metrischen Schraube reichen eigentlich schon 3 Gewindegänge. Ich habe bei mir M4'er eingesetzt. Setzt natürlich vorraus, dass am Hals noch genügend Platz zum Rand bleibt um die Gewindemuffen (bei M4 außen ca. 8mm) sauber ins Holz zu setzten. Nach Deinem Bild zu urteilen könnte es reichen. Weiterer Vorteil: Man kann den Hals auch öfter mal abnehmen ohne was auszuleiern.
Viele Grüße
Micha

Ich habe keine eigene Seite. Deswegen klemme ich mir die von meiner Tochter: www.quartetto-paganino.com

raumneun
Planer
Beiträge: 64
Registriert: 22.10.2012, 09:50
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2618

Beitrag von raumneun » 11.10.2018, 09:29

Ozzie hat geschrieben:
11.10.2018, 08:53
Gebeizter Riegelahorn zurückschleifen? Körnung?

Ich habe ein schön geriegeltes Stück Ahorn, dass auf's Beizen wartet. Es ist fein geschliffen und nass geschliffen bis 400er Körnung.

Ich werde es schwarz beizen, dann die beize auf die tiefen Riegel zurückschleifen und dann mehrmals violett beizen.

Nun meine Frage: Welche Körnung nehmt Ihr um die erste Beize zurückzuschleifen?
Ich würde mindestens 240er, eher 400er nehmen. Das dauert zwar etwas länger, aber du hast eine gute Kontrolle darüber, wie weit du gehst. Außerdem hinterlässt du keine Kratzer, was bei gröberem Papier schon mal passieren kann. Das ist ärgerlich, das kriegt man nämlich nur mit einem Neuanfang ganz unsichtbar ;)
Wenn du gutes Schleifpapier hast (3M, Indasa,....) tragen auch die feinen Körnungen ordentlich was ab.

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5038
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2619

Beitrag von 12stringbassman » 11.10.2018, 09:54

Schellackmeister hat geschrieben:
11.10.2018, 08:46
Wie weit sollten die Schrauben bei einer Schraubverbindung zwischen Korpus und Hals den in den Halsfuß schauen?
Hihi, so weit, dass sie halt vorne nicht rausschauen :lol: (whistle)

Im Ernst: So wie der Kollege Micha schon schrieb, Rampa-Muffen sind Stand der Technik im 21. Jahrhundert.

Grüße

Matthias
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 253
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2620

Beitrag von KNGuitars » 11.10.2018, 10:05

Schellackmeister hat geschrieben:
11.10.2018, 08:46
Entschuldigt bitte die dilettantische Frage! :D Wie weit sollten die Schrauben bei einer Schraubverbindung zwischen Korpus und Hals den in den Halsfuß schauen?
so weit dass sie vorne nicht rausschauen wurde ja schon gesagt, ich machs auch nur mehr mit gewindeeinsätzen, bei herhömmlichen schrauben so dass sie nicht ins griffbrett gehen
lg klaus

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2621

Beitrag von Docwaggon » 11.10.2018, 10:27

micha70 hat geschrieben:
11.10.2018, 09:06
Darf ich einen Vorschlag machen? Als Metaller würde ich Gewindemuffen im Hals einsetzen und metrische Schrauben für die Verbindung wählen.
dabei die halspitten deiner wahl beachten
bei mir sehen M4 senkköpfe in den pitten :roll: aus .. deshalb habe ich mit M5 geplant,
bei anderen halspitten passen dann nur M4. ..

Goldschmied
Holzkäufer
Beiträge: 135
Registriert: 03.08.2016, 20:23
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2622

Beitrag von Goldschmied » 11.10.2018, 15:54

Ich hab auch M5 genommen. Nicht weil ich denke das M4 Schrauben zu wenig Haltekraft aufbringen würden, sondern weil die Köpfe so "verloren" in den Halspitten aussehen.

Ich musste jedoch den Kopf der M5 Schraube mit Dremel und Sandpapier leicht umarbeiten, damit sie bündig in die Halspitte passte.

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2623

Beitrag von Docwaggon » 11.10.2018, 16:09

und ich habe mir dann M5 senkschrauben bei aliexpress bestellen müssen weil es hier keine schwarzen schrauben mit passender länge in stückzahlen <200 stück gibt ... völlig bekloppt, dass es günstiger ist so etwas um die ganze welt schippern zu lassen ..

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4813
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2624

Beitrag von filzkopf » 11.10.2018, 16:46

Docwaggon hat geschrieben:
11.10.2018, 16:09
und ich habe mir dann M5 senkschrauben bei aliexpress bestellen müssen weil es hier keine schwarzen schrauben mit passender länge in stückzahlen <200 stück gibt ... völlig bekloppt, dass es günstiger ist so etwas um die ganze welt schippern zu lassen ..
Hättest gefragt, ich hab noch an die 1000 Stück daheim, genau aus dem Grund..... Also wenn wer welche braucht, meldet euch! ;)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Kurze Frage kurze Antwort Thread

#2625

Beitrag von Docwaggon » 11.10.2018, 17:34

filzkopf hat geschrieben:
11.10.2018, 16:46
Hättest gefragt, ich hab noch an die 1000 Stück daheim, genau aus dem Grund..... Also wenn wer welche braucht, meldet euch! ;)
und das porto von dir zu mir wäre teurer gewesen als die teile aus china inkl. porto ... :lol:

danke für den hinweis, ich frage bei der nächsten exotensuche gerne in die runde 8)

Antworten

Zurück zu „E-Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste