Solid Works

Welche Software hilft mir beim Planen?
Womit kann ich den Abstand der Bundstäbchen berechnen?
Antworten
StephanB
Neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 11.05.2021, 09:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Solid Works

#1

Beitrag von StephanB » 21.01.2023, 18:14

Hallo allerseits,

seit ich Gitarrenbodies und -hälse mittels CNC-Fräse herstelle, muss ich mich zwangsläufig mit dem Thema CAD/CAM auseinander setzen. Ist grundsätzlich kein Problem da ich auch beruflich mit CAD-Systemen (Solid Works, früher Inventor) arbeite und recht fit darin bin.
Nun hab ich mir vor knapp drei Jahren Fusion 360 installiert und arbeite damit. Das CAM-Modul finde ich echt gut, ist sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Um die Möglichkeiten darin voll ausschöpfen zu können, hab ich mir tatsächlich ne kommerzielle Lizenz gekauft. Beim Thema CAD gerate ich allerdings hin und wieder an meine Geduldsgrenze. Insbesondere beim Erstellen von "Baugruppen" bin ich da doch was anderes gewöhnt und die meiste Zeit laut am fluchen.
Nun habe ich im Internet 3DExperience Soldiworks for Makers gefunden. Kostet 99,-$ im Jahr, ist somit wesentlich günstiger als die Bezahlversion von Fusion 360. Laut Beschreibung ist auch ein CAM-Modul dabei.
Kennt das jemand? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Gruß

Stephan

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2381
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 676 Mal

Re: Solid Works

#2

Beitrag von Rallinger » 23.01.2023, 09:54

Ich kenn's nicht. Aber wenn du dich dort einarbeiten oder näher informieren solltest, dann wird das sicherlich viele interessieren. Gerade weil du ja offenbar tief in der Materie drinsteckst.

Ich persönlich finde Fusion nicht schlecht (habe aber auch keine Ahnung und keinen Vergleich). Die Preispolitik ist aber für Privatanwender schon hart zu schlucken. Wenn ich damit mein Geld verdienen würde, wärs ein Schnäppchen. Aber für ein paar Projekte im Jahr? Autsch.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2924
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 742 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solid Works

#3

Beitrag von Titan-Jan » 23.01.2023, 23:57

Würde mich auch sehr interessieren! Ich habe mich jetzt auch an Fusion schon recht gewöhnt. Aber mich stört immer noch, dieses Cloud-Thema. Und manche (!) Funktionen aus Solidworks vermisse ich auch noch. Vor allem die Verknüpfungen bei Baugruppen, da bin ich ganz bei dir. Also ich kann nichts sagen zu der Solidworks-Variante für Maker! Aber ich lese hier mal interessiert mit!

StephanB
Neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 11.05.2021, 09:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Solid Works

#4

Beitrag von StephanB » 24.01.2023, 21:02

Also. Heute gekauft, erstmal für einen Monat. Kostet inkl. Steuer 11,89€. Viel ausprobiert habe ich noch nicht, das runterladen hat ewig gedauert. Scheint aber in Sachen CAD alles zu können was ich von der Arbeit her kenne und was ich zum entwerfen von Gitarren brauche. Das ist schon mal gut.
Die CAM-Software ist kein in SW integriertes Modul, sondern eine separate Software, nennt sich NC Shopfloor Programmer. Das ist schon mal ein großer Minuspunkt, Bearbeitungen direkt im Teil speichern und bei Geometrieänderungen einfach neu berechnen ist wohl nicht. Auch die Bedienung ist nach erstem Eindruck bei weitem nicht so einfach und intuitiv wie bei Fusion360. Ich habs nicht mal hinbekommen ne Geometrie zu importieren.... da steht mir wohl noch einiges an Lernaufwand bevor. Die Auswahl an Postprozessoren ist auch eher übersichtlich und scheint eher für Industriesteuerungen was zu bieten. Zumindest sind offenbar keine für die im Hobby/semiprofessionellen Bereich üblichen Steuerungen wie Eding oder Mach 3 oder 4 dabei.
In den nächsten Wochen werde ich mich bisschen in das ganze Thema vertiefen und euch auf dem laufenden halten.

Gruß Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor StephanB für den Beitrag (Insgesamt 3):
Titan-JanarmfriRallinger

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2381
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 676 Mal

Re: Solid Works

#5

Beitrag von Rallinger » 25.01.2023, 08:39

StephanB hat geschrieben:
24.01.2023, 21:02
Scheint aber in Sachen CAD alles zu können was ich von der Arbeit her kenne und was ich zum entwerfen von Gitarren brauche. Das ist schon mal gut.
Das klingt sehr vielversprechend!
StephanB hat geschrieben:
24.01.2023, 21:02
Die CAM-Software ist kein in SW integriertes Modul, sondern eine separate Software, nennt sich NC Shopfloor Programmer. Das ist schon mal ein großer Minuspunkt, Bearbeitungen direkt im Teil speichern und bei Geometrieänderungen einfach neu berechnen ist wohl nicht.
Auf den ersten Blick ist das gleich schon wieder ein Ausschlusskriterium. D.h. wenn ich an der Halstasche was ändere, dann muss ich das komplette CAM für den Body neu programmieren? Hab ich dich da richtig verstanden? Klingt für mich eher wie ein Softwarekonzept aus den Nullerjahren. Gerade wenn Postprozessoren eher auf Industrieanwendungen ausgelegt sind, sollte doch auch ein industrietauglicher Workflow machbar sein. Sonst kauft das doch kein Mensch.
StephanB hat geschrieben:
24.01.2023, 21:02
Auch die Bedienung ist nach erstem Eindruck bei weitem nicht so einfach und intuitiv wie bei Fusion360.
"Intuitiv" wäre jetzt nicht das erste Wort, das mir zu Fusion360 einfiele. Zumindest nicht für jemanden wie mich, der von Illustrator in 2D auf 3D hochgegangen ist. Am Ende war's machbar - das wäre mal für mich das Kriterium, um einen Umstieg auf ein anderes Programm anzugehen. Eine Lernkurve ist immer vonnöten.

Ich bin mal gespannt auf deine weiteren Erfahrungen. Du scheinst ja zu wissen wovon du redest. Da hänge ich mich mal an deine Lippen ...

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3735
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 711 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal

Re: Solid Works

#6

Beitrag von hatta » 29.01.2023, 18:35

Ich konnte mich mit den CAD Programme nie anfreunden, bis ich vor einem halben Jahr dann Shapr3d für mich entdeckt hatte. Da arbeitet man blöd gesagt wie mit Bleistift und Papier und erstellt im Handumdrehen auch extrem komplexe 3D Modelle.

Leider besitzt das Programm kein CAM Modul o.Ä.
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste