Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

Schablonen und Hilfskonstruktionen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1110
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#1

Beitrag von ugrosche » 08.04.2020, 11:56

Beim letzten Projekt hatte ich das erste Mal Inlays gefräst. Dabei hatte ich den Fräsvorsatz genutzt, der bei der gebrauchten Dremel-Kopie dabei war. Etwa so ein Teil:
Fraesvorsatz.jpg
Das ist zum einen etwas wackelig und zum anderen sieht man durch das Loch kaum, was man gerade macht.

Diese "Dremel Router Base" sehen mir für den hohen Preis nicht sonderlich komplex aus, daher habe ich mir etwas ähnliches gebaut.
Aus einem Rest von einem stärkeren Alublech habe ich ein Stück grob abgesägt ...
20200407_190356.jpg
... und daraus dieses "Auge" gefeilt und gebohrt. Das Loch im Blech ist leider nicht weggefallen.
20200407_192328.jpg
Ursprünglich wollte ich die Base auch aus Alublech machen, aber ein Plexiglasrest gibt vielleicht bessere Sicht auf das Werkstück (zumindest, bis es völlig verkratzt ist).
20200407_193841.jpg
Im Vergleich mit dem Alu ist das schnell in Form gebracht.
20200407_194840.jpg
Und fertig ist die Router Base:
20200407_195639.jpg
Die Grundplatte ist groß genug, um noch irgendwelche Zirkel-Vorrichtungen für Rosetten-Kreise oder ähnliches anzubauen.
Die beiden Schrauben haben ein M6-Gewinde. Das hat den Charme, dass die Steigung genau 1 mm ist. Ich kann also den Fräser so aufsetzen, dass er genau das Werkstück berührt. Dann stelle ich die Rändelmuttern ein und kann z.B. mit einer 3/4 Drehung an der Randelmutter eine Frästiefe von 0,75 mm einstellen. Dafür werde ich noch Markierungen auf die Rändelmttern malen.
Soweit zumindest die Theorie ...
20200407_195626.jpg
Ich bin gespannt aus den ersten Einsatz. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag (Insgesamt 2):
micha70Düsentrieb
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1288
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 324 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#2

Beitrag von micha70 » 08.04.2020, 12:28

Hi!

Schick! Genau das werde ich (hoffentlich) sehr bald brauchen.

Zu dem Fliesenfräsvorsatz noch ein kleiner Tipp. Ich hab um den Schaft ein 0,15mm Blech einer Fühlerlehre gewickelt. Das Teil steht jetzt absolut senkrecht und wackelt kein Stück mehr. Sieht hier https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 00#p158078

Aber Dein Ansatz ist definitiv besser und wird kopiert :badgrin:

LG
Micha

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#3

Beitrag von penfield » 09.04.2020, 10:44

Danke für die Anleitung!

Genau so etwas wollte ich mir schon die längste Zeit bauen.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#4

Beitrag von penfield » 09.04.2020, 11:07

Noch eine Frage, bitte, wie lang sind die M6 Schrauben?

sind 50mm m6 Schrauben lang genug?
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1110
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#5

Beitrag von ugrosche » 09.04.2020, 11:26

penfield hat geschrieben:
09.04.2020, 11:07
Noch eine Frage, bitte, wie lang sind die M6 Schrauben?

sind 50mm m6 Schrauben lang genug?
Ich habe 80 mm genommen. Aber man sieht ja schon auf den Bildern, dass man die Länge gar nicht ganz braucht. Kommt auch drauf an, ob Du die hohen Rändelmuttern hast oder flache. Ich würde mit dem anfangen, was da ist. Zwei längere Schrauben kann man zur Not beim nächsten Baumarktbesuch schnell mal mitnehmen und der Umbau geht ja flott.
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#6

Beitrag von penfield » 09.04.2020, 15:54

ugrosche hat geschrieben:
09.04.2020, 11:26
penfield hat geschrieben:
09.04.2020, 11:07
Noch eine Frage, bitte, wie lang sind die M6 Schrauben?

sind 50mm m6 Schrauben lang genug?
Ich habe 80 mm genommen. Aber man sieht ja schon auf den Bildern, dass man die Länge gar nicht ganz braucht. Kommt auch drauf an, ob Du die hohen Rändelmuttern hast oder flache. Ich würde mit dem anfangen, was da ist. Zwei längere Schrauben kann man zur Not beim nächsten Baumarktbesuch schnell mal mitnehmen und der Umbau geht ja flott.
Ok, Danke.
Wenn das asm Bild also 80mm Schraubenn sind, dann sind 50mm jedenfalls zu kurz, 60mm das Minimum.
Gute Arbeit, Danke.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1110
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#7

Beitrag von ugrosche » 22.11.2020, 19:51

Beim Fräsen mit dem Teil hatte ich jetzt mehrere Mal das Problem, dass sich die Rändelmuttern gelöst haben und sich dann die Frästiefe verstellt hat. Damit ich die Muttern nicht immer mit der Zange festziehen muss, habe ich jetzt Federringe (Sprengringe? Federscheiben?) untergelegt. Hoffentlich hilft's.
Federscheiben
Federscheiben
Nur als Zusatztipp, falls jemand auch so etwas baut ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
Düsentrieb
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#8

Beitrag von penfield » 23.11.2020, 07:53

ugrosche hat geschrieben:
22.11.2020, 19:51
Beim Fräsen mit dem Teil hatte ich jetzt mehrere Mal das Problem, dass sich die Rändelmuttern gelöst haben und sich dann die Frästiefe verstellt hat. Damit ich die Muttern nicht immer mit der Zange festziehen muss, habe ich jetzt Federringe (Sprengringe? Federscheiben?) untergelegt. Hoffentlich hilft's.
2020-11-22 13.37.13.jpg
Nur als Zusatztipp, falls jemand auch so etwas baut ...
Danke.
Erinnert mich daran, mir dass Teil endlich zu bauen.
Du hast nicht zufällig Maße/Zeichnung von der Grundplatte.
Ich hatte einst einen Plan mit Grundplatte aus dem Internet, aber der ist verschollen.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
MusikMaxx
Planer
Beiträge: 68
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#9

Beitrag von MusikMaxx » 23.11.2020, 11:41

Super Idee, das steht jetzt auch auf meiner Bau-Liste (dance a) :D

Danke
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
atomicxmario
Halsbauer
Beiträge: 351
Registriert: 27.05.2013, 08:34
Wohnort: in der Oberpfalz
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#10

Beitrag von atomicxmario » 23.11.2020, 11:50

Sensationell!
Und nochwas auf der Argenda... :-D
Gruß Mario

Madl-Guitars-Website
Hello friend. Hello friend? That's lame. Maybe I should give you a name. But that's a slippery slope, you're only in my head, we have to remember that. Shit, this actually happened, I'm talking to an imaginary person.

Benutzeravatar
ugrosche
Zargenbieger
Beiträge: 1110
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#11

Beitrag von ugrosche » 23.11.2020, 18:12

penfield hat geschrieben:
23.11.2020, 07:53
...
Du hast nicht zufällig Maße/Zeichnung von der Grundplatte.
Ich hatte einst einen Plan mit Grundplatte aus dem Internet, aber der ist verschollen.
Ich hatte nie einen genauen Plan oder Vorlage und hatte das auf "Gut Glück" nach irgendwelchen Bildern gemacht.
Habe die Grundplatte kurz nachgezeichnet, hier "meine" Maße:
Grundplatte
Grundplatte
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ugrosche für den Beitrag:
penfield
Mach mit beim GBB Wettbewerb 2020/2021!
Aktuelles Projekt: Graffiti | Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8036
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 624 Mal
Danksagung erhalten: 523 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#12

Beitrag von Poldi » 23.11.2020, 21:15

Mittwoch bin ich wieder arbeiten. Auf meinem Arbeitsrechner habe ich die Zeichnung.
Sie dürfte sich aber nur unwesentlich von @ugrosche unterscheiden
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
atomicxmario

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#13

Beitrag von penfield » 23.11.2020, 21:30

Super, Danke euch!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2727
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 369 Mal

Re: Fräsvorsatz für Dremel und ähnliche

#14

Beitrag von penfield » 23.11.2020, 21:31

Poldi hat geschrieben:
23.11.2020, 21:15
Mittwoch bin ich wieder arbeiten. Auf meinem Arbeitsrechner habe ich die Zeichnung.
Sie dürfte sich aber nur unwesentlich von @ugrosche unterscheiden
Danke, wenn du nicht vergisst, gerne.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Antworten

Zurück zu „Schablonen und Jigs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast