Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

Schablonen und Hilfskonstruktionen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#1

Beitrag von Felix H. » 02.01.2017, 12:38

Hallo,

ich habe mal eine echt blöde Frage, aber warum gibt es keine Gitarrenbauschablonen aus Metall? Ich habe überall im Netz gesucht, aber nichts gefunden?

Geht das überhaupt, oder würde da der Fräser irgendwie Probleme haben?

Ich frage, da ich evtl. Zugriff auf einen Waterjet (Wasserstrahlschneider?) bekommen könnte und mir vielleicht welche machen lasse, da sich in meine dünne MDF Schablone mittlerweile eine Rille vom Kugellager gebildet hat (Anfängerfehler, zu viel Druck?) (think)


Sollte dies nicht gehen, welches Material empfiehlt ihr, für möglichst haltbare Schablonen? Multiplex?


Gruss
Felix

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4539
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#2

Beitrag von filzkopf » 02.01.2017, 12:59

Plexiglas.... :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#3

Beitrag von capricky » 02.01.2017, 13:47

Na klar geht das, gibt es auch, für kleinere Standardsachen wie Strat Tremolos, verschiedene Pickupkammern im Body usw. Solche Schablonen sind halt teurer, weil sie schwerer herzustellen sind. Wenn Du Zugriff auf einen Wasserstrahlschneider hast, dann lass dir solche Schablonen schneiden, eine Anschaffung fürs Leben! 8)

Sollte dann schon eine Materialstärke von 6mm und mehr haben (Alu)

capricky

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1621
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#4

Beitrag von thoto » 02.01.2017, 14:06

filzkopf hat geschrieben:Plexiglas.... :)
Genau! Das würde ich auf jeden Fall nehmen, wenn du Wert auf das Holzbild legst und/oder du die Mittellinie genau parallel zur Faserrichtung ausrichten möchtest.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1590
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#5

Beitrag von DoubleC » 02.01.2017, 14:07

capricky hat geschrieben:Na klar geht das,.......................................................Wenn Du Zugriff auf einen Wasserstrahlschneider hast, dann lass dir solche Schablonen schneiden, eine Anschaffung fürs Leben! 8)

Sollte dann schon eine Materialstärke von 6mm und mehr haben (Alu)

capricky
Na und da fängt es dann an recht teuer zu werden........
schluck!
schluck!
8mm Acryl liegen bei 8mm Stärke so um 20,-- das kann man sicher auch wasserstrahlen oder lasern lassen..... (think)

wollte ich nur mal so einwerfen

Gruss_ Dabbelßieh

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#6

Beitrag von capricky » 02.01.2017, 14:24

Beit engen Radien, wo man keine Fräser mit Anlaufkugellager verwenden kann und 5mm Schaftfräser nehmen muß, macht ein Alutemplate Sinn. Plexi kann wegen der entstehenden Reibungswärme gefährdet sein.
capricky

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1590
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#7

Beitrag von DoubleC » 02.01.2017, 15:15

Stimmt....hast wie immer Recht.......aber heiss wird es trotzdem..........kann das nicht auf Dauer dem Fräser schaden? Wenn der anfängt, sich da lang zu glühen?

Ist es da nicht ggf. sinnvoller, mit Kopierringen zu arbeiten?


2C

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#8

Beitrag von capricky » 02.01.2017, 15:40

DoubleC hat geschrieben:Stimmt....hast wie immer Recht.......aber heiss wird es trotzdem..........kann das nicht auf Dauer dem Fräser schaden? Wenn der anfängt, sich da lang zu glühen?

Ist es da nicht ggf. sinnvoller, mit Kopierringen zu arbeiten?
Nee, bei nem 5mm Fräser (ich nehme einen HM Fräser für Metall, der auch noch einen ziemlich langen Schaft braucht) geht man eh nicht so rabiat vor. Sollte es mal zu warm werden, gibt das Holz schon Rauchzeichen. Also allet janz easey! 8)

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#9

Beitrag von Felix H. » 02.01.2017, 15:45

Ok,

dann erst mal danke für die Antworten. Ich werde mal mit dem Bekannten reden, der den Wasserstrahlschneider hat und versuchen ein passendes *.dxf (evtl. aus der Forum-Plansammlung, wenn ich mich dort bedienen darf?) zu finden aus der man die Schablonen machen könnte.

Ich würde sie mir dann aber auch nicht aus Alu, sondern wirklich aus Metall fertigen lassen.

Zum Thema Plexiglas, ich dachte dies ist auch nicht die beste Wahl, wegen der Temperatur am Kugellager, oder??

Falls Plexiglas sonst das "Maß" der Dinge ist, würde ich diese wegen der Transparenz sogar bevorzugen :D

Lg
Felix

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#10

Beitrag von capricky » 02.01.2017, 15:58

Na Aluminium ist schon "Metall", Stahlblech wäre jetzt wirklich Unfug, es muss ja eine gewisse Mindeststärke haben > 6mm, um die Schneiden des Fräsers nicht so tief in das zu bearbeitende Material eintauchen zu müssen, egal ob es jetzt ein Fäser mit Anlauflager ist, oder der Schaft als Anlauf wervendet wird.
Bei solchen wassergeschnittenen Kanten ist die Oberflächengüte auch nicht besonders hoch. Die erforderliche Nacharbeit kostet wieder Zeit und somit Geld.

capricky

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#11

Beitrag von Felix H. » 03.01.2017, 09:51

OK, dann werde ich mal nach Alu fragen und mal ein Test Template machen lassen, in 10mm stärke. Mal schauen wie es wird. Ich date up sobald die Aluschablone fertig ist, vielen Dank erst mal.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1621
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#12

Beitrag von thoto » 04.01.2017, 09:22

Felix H. hat geschrieben: Zum Thema Plexiglas, ich dachte dies ist auch nicht die beste Wahl, wegen der Temperatur am Kugellager, oder??
Ne, das geht schon. Es wurde hier auch mal Lego als Frässchablone vorgestellt. Habe ich selber ausprobiert und auch das klappt ohne Schäden durch Wärme. Muss dann aber schon mit Anlaufring gefräst werden.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 194
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#13

Beitrag von Felix H. » 05.01.2017, 13:08

thoto hat geschrieben:
Felix H. hat geschrieben: Zum Thema Plexiglas, ich dachte dies ist auch nicht die beste Wahl, wegen der Temperatur am Kugellager, oder??
Ne, das geht schon. Es wurde hier auch mal Lego als Frässchablone vorgestellt. Habe ich selber ausprobiert und auch das klappt ohne Schäden durch Wärme. Muss dann aber schon mit Anlaufring gefräst werden.

Lego?? :?: (think)

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9712
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#14

Beitrag von capricky » 05.01.2017, 13:16

Felix H. hat geschrieben:
Lego?? :?: (think)
Ja klar, so eine Frässchablone ist ja nichts weiter als ein Führungsrahmen. Den kann man auch aus Legosteinen im Mauerwerksverband zusammen clipsen. Wobei ich zweifle, dass die gewünschte Größe sich immer mit dem Legorastermaß realisieren lässt

capricky

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1621
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#15

Beitrag von thoto » 05.01.2017, 16:52

capricky hat geschrieben:
Felix H. hat geschrieben:
Lego?? :?: (think)
Ja klar, so eine Frässchablone ist ja nichts weiter als ein Führungsrahmen. Den kann man auch aus Legosteinen im Mauerwerksverband zusammen clipsen. Wobei ich zweifle, dass die gewünschte Größe sich immer mit dem Legorastermaß realisieren lässt

capricky
Ja, das klappt nur, wenn es nicht auf eine genaue Passform ankommt, weil man nachher einen Rahmen darübersetzen möchte. Habe es auch nur an einem Übungskorpus mal ausprobiert, da war es egal.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

cox
Neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2015, 14:16

Re: Gitarrenbau Schablonen aus Metall? Geht das überhaupt?

#16

Beitrag von cox » 08.01.2017, 20:45

Interessant wird in diesem Zusammenhang auch das 3D-Drucken. Bin gerade dabei die Geometrien in CAD zu konstruieren und werde mir diese mal testweise in unserer Firma "ausdrucken" lassen. Wenn ihr STL-files vorliegen habt, könnt ihr diese unter http://www.protiq.com auch hochladen und bekommt für jedes Material die entsprechenden Preise angezeigt. Das soll jetzt aber keine Werbung sein sondern lediglich ein Hinweis. :)

Viele Grüße,

cox

Antworten

Zurück zu „Schablonen und Jigs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast