Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
JürgenLut
Holzkäufer
Beiträge: 152
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#1

Beitrag von JürgenLut » 17.11.2019, 12:17

Gerade habe ich gesehen, dass das MK4 mit Langlochansatz günstig angeboten wird. Es ist seit 30 Jahren meine Lieblingsmaschine, die leider nicht mehr gebaut wird:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-282-2937

Nachtrag: Yaman hat festgestellt, dass neben dem Spaltkeil und der Bohrfutterabdeckung auch die verstellbare Schleifauflage fehlt. Dadurch ist das Angebot doch nicht so günstig wie es schien.
DSC_1555.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JürgenLut für den Beitrag:
Yaman

Benutzeravatar
JürgenLut
Holzkäufer
Beiträge: 152
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#2

Beitrag von JürgenLut » 27.01.2020, 12:22

Jetzt die vollständige Luxusausführung: https://www.ebay.de/itm/303462074883?ss ... Track=true

hugenay
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 14.12.2017, 00:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#3

Beitrag von hugenay » 30.01.2020, 23:00

sieht toll aus, aber der Fräsmotor hat nur 450w. Einen Body mittels Schablone bündig fräsen wird wohl nicht gehen. Welcher Fräserdurchmesser passt denn, 8er?

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2709
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 722 Mal

Re: Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#4

Beitrag von Yaman » 31.01.2020, 07:45

In der Hegner ist ein Kress Fräsmotor wie der auf dem Foto eingebaut. Es sollten also 6 mm und 8 mm Spannzangen gehen.
14133_018.jpg

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11137
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 564 Mal
Danksagung erhalten: 949 Mal

Re: Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#5

Beitrag von capricky » 31.01.2020, 12:48

JürgenLut hat geschrieben:
27.01.2020, 12:22
Jetzt die vollständige Luxusausführung: https://www.ebay.de/itm/303462074883?ss ... Track=true
Also ich weiß nicht..., das kann alles ein bißchen, aber nichts kann es richtig, zumindest im hobbymäßigem Gitarrenbau... (think)

capricky

Benutzeravatar
JürgenLut
Holzkäufer
Beiträge: 152
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hegner MK4 - Tipp für (fast) jeden Gitarrenbauer

#6

Beitrag von JürgenLut » 01.02.2020, 12:14

Ich arbeite mit der Maschine seit ca. 20 Jahren an akustischen Gitarren. Daher kann ich mir sicher ein Urteil erlauben. Für dicke Bohlen ist sie natürlich nicht gebaut, aber feine Arbeiten an dünnem Material kann m.E. keine Kombimaschine besser.

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast