Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
gittenplayer43
Holzkäufer
Beiträge: 103
Registriert: 18.10.2014, 21:24
Wohnort: Pockau-Lengefeld,Erzgebirgskreis,Sachsen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#1

Beitrag von gittenplayer43 » 15.12.2018, 22:05

Hallo,
Ich will mir für meine Werkstatt als Ergänzung eine Abricht- und Dickenhobelmaschine kaufen. Dabei fiel mein Blick auf die Scheppach HMS 1070. Mit dieser Maschine soll man bis 254 mm Hobelbreite und einer Durchlasshöhe von 120mm -25,4 mm arbeiten können. Hat von Euch schon jemand Erfahrung damit oder einem ähnlichen Modell ?
https://www.ebay.de/itm/Scheppach-Abric ... D1%26asc%3

Viele Grüße!
Micha
www.mv-creative-guitars.jimdo.com

Meine Werkstatt ist mein Castle .

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#2

Beitrag von Herr Dalbergia » 15.12.2018, 22:11

Zum Glück nicht.... ;)

Ich würde für den Preis, ca. 500€, lieber was gebrauchtes kaufen....Kitty, Frommia, usw....

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1709
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#3

Beitrag von penfield » 15.12.2018, 22:44

Ich habe so einen und habe gerade damit ungefähr 60 Mahagoni Fensterrahmenteile abgerichtet.
Hat sehr gut funktioniert.

Aber ich will nicht leugnen, das ich anfangs Probleme damit hatte. Meiner hatte ein wenig "überstehende" Zähne in der Mitte, wo die Tische zum Messer zeigen. Die habe ich plangeschliffen. Die Tischränder sind ein wenig höher als die Mitte (wenige Zehntel), aber ich habe durch Ausprobieren und Messen einen Bereich definieren können, in dem der Tisch plan ist und man kann beim Abrichten ja durch Druck und Haltung des Werkstückes einiges korrigieren.

Der Anschlag ist eigentlich OK, aber ein wenig wackelig, weil nur maschinenmittig fixiert. Hat aber heute auch gut funktioniert damit die Seiten abzurichten.

Die Tischauflage ist ein wenig hackelig einzustellen, da die Einstellung über eine einzelne Welle in der Mitte des Tisches geht. Mit ein wenig Erfahrung ist es aber durchaus möglich den Tisch genau einzurichten.

Es gibt noch eine schmalere Version von dem Ding, die auch billiger ist. Ich habe mir damals den Breiten gekauft, weil ich dachte, damit richte ich Bodyplanks ab (zweiteilige) aber, wenn ich ehrlich bin, habe ich die Arbeitsbreite noch nie gebraucht.
Meist richte ich nur Hälse oder Griffbretter damit ab; breitere Teile, wie eben Bodyplanks, richte ich lieber mit der Oberfräse oder per Hand mit dem Hobel ab.

Der Dickenhobel funktioniert auch gut, allerdings ist der Tisch ein wenig kurz. Ich lege daher ein Brett ein, um die Auflage zu verlängern. Kleinere bzw. dünnere Stücke klebe ich auf ein Führungsbrett auf. Funktioniert gut.

Klar ist, dass das ein Gerät aus einem Preissegment ist, bei dem die Fertigungstoleranzen schon großzügiger ausgelegt sind.
Wenn du ein gebrauchtes Profigerät um den Preis bekommst, warum nicht.

Ich finde die Abrichte inzwischen, also seit ich damit besser umgehen kann und das Gerät gut eingerichtet ist, sehr gut.
Ich verwende sie zwar nicht oft, aber ich möchte sie nicht mehr missen.

Das Hobeln macht übrigens recht viel Dreck, eine Absaugung ist daher kein Fehler. (100mm Anschluss am Einsatz).
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar und jetzt noch der Semmelblonden JMs eingeschoben...

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 595
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#4

Beitrag von maxinferno » 15.12.2018, 22:51

Hi Micha,
ich hab unsere alte Scheppach Hobelmaschine vor einiger Zeit verkauft und dafür eine Hammer Hobelmaschine erstanden.
Ich arbeite aber auch gerne mit meinem Rauhbankhobel von Dieter Schmid um zu fügen. Bevor ich die Hammer hatte, habe ich eig alles mit der Rauhbank gefügt und abgerichtet, da meine Scheppach einfach unbrauchbar war (HSM 260 o.ä.). Danach hab ich die Bodies/Decken/etc. mit einer selbst gebauten Dickenschleifmaschine auf finale Dicke gebracht.
Gruß,
Max

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#5

Beitrag von jhg » 15.12.2018, 23:19

Ich habe eine alte, gebrauchte Inca 190.01 - eine schöne, stabile schweizer Maschine. Ich brauche sie im Wesentlichen zum Abrichten von Griffbrettern, Boden und Deckenleisten etc. Die wandern schön durch die Dickte und dann hab ich die Teile gleich auf Maß.
Die alten Inca, Metabo etc. Maschinen waren tatsächlich für den semiprofessionellen Bereich gebaut. Wenn ich mir heute die Maschinen von Scheppach und Co anschaue, dann bekommt man schon das Grausen hinsichtlich der Toleranzen und Verarbeitung ...

Benutzeravatar
expo
Ober-Fräser
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2010, 00:39
Wohnort: inne Stadt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#6

Beitrag von expo » 16.12.2018, 01:12

:oops: aktuell 329 Euro..

Benutzeravatar
gittenplayer43
Holzkäufer
Beiträge: 103
Registriert: 18.10.2014, 21:24
Wohnort: Pockau-Lengefeld,Erzgebirgskreis,Sachsen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#7

Beitrag von gittenplayer43 » 16.12.2018, 08:26

Vielen Dank für Eure sehr guten Erfahrungsberichten und Tipps. Ich werde Dank Euch jetzt versuchen ein gebrauchtes Profigeraet zu bekommen.Bis zum Frühjahr habe ich ja Zeit, bevor ich weiter arbeiten kann. Meine Werkstatt ist in Garage eines Garagenkomplexes, daher ( noch ) keine Heizung und damit arschkalt im Winter.
Viele Grüße!
Micha
www.mv-creative-guitars.jimdo.com

Meine Werkstatt ist mein Castle .

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#8

Beitrag von Herr Dalbergia » 16.12.2018, 09:58

Hier....und fertischhhhhhh.....Preis ist auch noch VB.....Top gerät.....wird dich überleben, Kaputt geht da auch nix....Nachahltigkeit ist auch geleistet, keine Klima Killer China Import....was will Mann mehr....

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios

Benutzeravatar
gittenplayer43
Holzkäufer
Beiträge: 103
Registriert: 18.10.2014, 21:24
Wohnort: Pockau-Lengefeld,Erzgebirgskreis,Sachsen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#9

Beitrag von gittenplayer43 » 16.12.2018, 10:56

Vielen Dank. Wäre es in meiner Gegend, wuerde ich zuschlagen. KP+Versand mit Spedition kratzt da an der 800Euro Grenze. Selbstabholung vom Erzgebirge bis kurz vor holländische Grenze Faellt ebenso aus. Abwarten und Kaffee trinken.
Micha
www.mv-creative-guitars.jimdo.com

Meine Werkstatt ist mein Castle .

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1311
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#10

Beitrag von Herr Dalbergia » 16.12.2018, 18:47

400 euro Kaufpreis, dann auf eine Euro Palette, kostet der Versand 100€....

Sehe gerade die Maschine stehet bei mir um die Ecke.....und ins Erzgebirge fahre ich auch manchmal....

Benutzeravatar
gittenplayer43
Holzkäufer
Beiträge: 103
Registriert: 18.10.2014, 21:24
Wohnort: Pockau-Lengefeld,Erzgebirgskreis,Sachsen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#11

Beitrag von gittenplayer43 » 17.12.2018, 18:33

Vielen Dank für die angebotene Hilfe.

Wie der Zufall es will, Hab ich vielleicht gleich 50 m um die Ecke Glück. Unser ehemaliger Tischler im Dorf ,und seit 5 Jahren verdienter Rentner, hat noch eine Abrichte/ Dickenhobel in der ehemaligen Werkstatt stehen. Das Gespräch heute mit ihm Klang nicht abgeneigt für einen Verkauf an mich. Waere große Klasse. 100 m Transport. Radlader mit Zinken könnte ich hier auch vom Bauern fuer Lau borgen, wenn es klappt.
Viele Grüße!
Micha
www.mv-creative-guitars.jimdo.com

Meine Werkstatt ist mein Castle .

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1477
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#12

Beitrag von zappl » 10.01.2019, 15:56

jhg hat geschrieben:
15.12.2018, 23:19
Die alten Inca, Metabo etc. Maschinen waren tatsächlich für den semiprofessionellen Bereich gebaut. Wenn ich mir heute die Maschinen von Scheppach und Co anschaue, dann bekommt man schon das Grausen hinsichtlich der Toleranzen und Verarbeitung ...
So auch mein Eindruck... :? Deshalb halte ich aktuell auch die Augen nach 'nem guten Gebrauchten auf. Bin da aber noch recht unerfahren.

Was haltet ihr von dem Angebot bzw. von 'nem alten Flottjet? Worauf müsste man achten? Was muss man für's Messerschärfen hinlegen? Taugen die 230V Geräte für Harthölzer in ~20cm Breite?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 38-84-2012
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#13

Beitrag von jhg » 10.01.2019, 16:21

M.E. kann man Geräte von Flott blind kaufen - das ist noch echte, deutsche Wertarbeit. Die haben damals auch schon ein Vermögen gekostet. Für den Preis ist das ein Schnäppchen.
Falls die Leistung nicht reicht, kannst du irgendwann immer noch ein Drehstrommotor anbauen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 38-84-2012
... die steht ja bei mir quasi um die Ecke ;)

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1477
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#14

Beitrag von zappl » 10.01.2019, 16:28

jhg hat geschrieben:
10.01.2019, 16:21
... die steht ja bei mir quasi um die Ecke ;)
Hehe stimmt, ist ja nur ein Katzensprung... nicht wegschnappen. ;)

Bin mal mit dem Verkäufer in Kontakt getreten. Die Messer müssten wohl noch geschärft werden.

Falls was draus wird kann man sich ja ggf. auf'n Kaffee treffen.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2827
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#15

Beitrag von hatta » 10.01.2019, 17:37

Messerschärfen hat mich für meine 3 Stück beim Schärfdienst ganze 14 Euronen gekostet.
Dafür hat man rasiermesserscharfe messer.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1477
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Erfahrungen mit Scheppach Abricht u. Dickenhobelmaschine HMS 1070 oder ähnliche Modelle?

#16

Beitrag von zappl » 11.01.2019, 21:13

Da war ich wohl nicht schnell genug... :( Also, falls jemand jemanden kennt usw., denkt an mich! ;)
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast