Mein treuer Bosch Staubsauger

Vom einfachen Akku-Schrauber bis hin zur CNC Maschine,
alles über elektrische Werkzeuge und Maschinen-Zubehör

Moderator: jhg

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Mein treuer Bosch Staubsauger

#1

Beitrag von jhg » 10.10.2018, 20:52

Gestern beim Zargenschleifen machte mein geliebter Bosch GAS 12-50 komische Geräusche. Er quietschte schon seit längerer Zeit. Gestern mischte sich aber noch ein anderes, hässliches Geräusch dazu. Außerdem brachte er nicht mehr die volle Leistung und es roch ein wenig merkwürdig. Nicht direkt nach verbrannter Wicklung - aber auch nicht gut.

Also hab ich mich dran gemacht das Teil zu zerlegen. Viele Schrauben später sah es dann so ungefähr aus:
Erst hatte ich abgenutzte Kohlen im Verdacht. Der Probelauf mit offenem Motor zeigte etwas Funkenflug - kam aber nicht von den Kohlen.
Nach weiterer Diagnose zeigte sich ein defektes Motorlager oben als der Verursacher. Dieses Lager wird mit einem Kunstoffring in das Oberteil eingesetzt. Weil das Lager aber zu heiß geworden ist, war der Ring geschmolzen - schade auch. Lager sind ja einfach zu bekommen - aber so ein Ring nicht! Hier das kleine Scheißerchen:
Leider zeigte sich nach kurzer Recherche bei Bosch, dass als Ersatzteil nur der ganze Motor mit einem Teil des Gehäuses verkauft wird (es gab eine technische Änderung) und das für schlanke 200€. Im Prinzip also ein Totalschaden. Da ich keinen Zugang zu einer Drehmaschine habe - was das Problem in kurzer Zeit gelöst hätte, hab ich mich auf die Suche nach 3D Druck gemacht. Das Teil in Design Spark schnell konstruiert und bei Anyshape in Auftrag gegeben. Das Ding wird aus Polyamid gesintert und kostet mich 0,96€ (dance a)
Man sieht, dass es auch nicht nur ein einfacher Ring ist. Die Nase sorgt dafür, dass er sich nicht verdrehen kann. Ebenso ist innen ein 1mm Bund damit das Lager nicht einfach durchflutscht.
Ich bin also mal gespannt, was ich bekomme und hoffe natürlich, dass der Eimer hinterher wieder für ein paar Jahre läuft :D

... ich berichte weiter ....

Benutzeravatar
Meik
Ober-Fräser
Beiträge: 638
Registriert: 22.10.2012, 20:11
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#2

Beitrag von Meik » 10.10.2018, 21:29

wie geil! Chapeau!

ich bin sehr gespannt!

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2675
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#3

Beitrag von hatta » 10.10.2018, 23:00

Sehr toll, dass du die Reperatur versuchst. Auf 3D Druck wäre ich nie gekommen (habe eine Drehbank zur Verfügung) und hätte das Teil aus Messing oder Alu gedreht und mit Loctite Lagerkleber eingeklebt.

Ich drück dir die Daumen, dass der Sauger noch viele Jahre läuft :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#4

Beitrag von jhg » 10.10.2018, 23:09

Ja, ich hatte kurz die Idee, das mal hier im Forum zu posten ob mir jemand so ein Teil dreht. Wenn das Gedruckte nix ist, komme ich darauf zurück ;)
Bin aber wirklich gespannt auf den Druck - vor allem weil das aus PA gesintert wird! Da erhoffe ich mir doch eine deutlich höhere Güte als die extrudierten Teile aus ABS oder PS. Ich hatte vermutet, dass es deutlich teurer werden würde - als ich die knapp 1€ sah, hab ich gleich mal zwei bestellt.
Wenn die Teile gut sind, ist das auf jeden Fall etwas für unser Forum. Bis jetzt lief der Bestellprozess völlig problemlos ab. Man zeichnet das Teil, lädt eine .stl Datei hoch und bekommt gleich den Preis angezeigt. Der einzige Nachteil ist, dass PA nur in weiß angeboten wird.

Benutzeravatar
headstock
Ober-Fräser
Beiträge: 671
Registriert: 19.09.2012, 13:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#5

Beitrag von headstock » 11.10.2018, 06:54

Moin,
denke daran, auch 2 neue Lager einzubauen...damit die Ursache des Schadens beseitigt wird.

Gruß Martin

skol
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 15.10.2017, 10:49
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#6

Beitrag von skol » 11.10.2018, 07:31

Das Zeug ist schon ziemlich cool. Wir waren damals die ersten, die SLS für den prototypischen Roboterbau eingesetzt haben. Der günstige Preis überrascht mich allerdings. Wir hatten damals einen Partner in Dornbirn (https://www.1zu1prototypen.com) und der war schon deutlich teurer.
Bin gespannt, ob der Sauger wieder läuft am Ende!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#7

Beitrag von jhg » 11.10.2018, 08:03

headstock hat geschrieben:
11.10.2018, 06:54
Moin,
denke daran, auch 2 neue Lager einzubauen...damit die Ursache des Schadens beseitigt wird.

Gruß Martin
Das versteht sich von selbst. Das obere Lager ist völlig hinüber und reibt nur noch. Das Untere läuft noch gut, wird aber auch getauscht. Nochmal will ich die Kiste nicht zerlegen.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#8

Beitrag von jhg » 11.10.2018, 14:35

hatta hat geschrieben:
10.10.2018, 23:00
Sehr toll, dass du die Reperatur versuchst. Auf 3D Druck wäre ich nie gekommen (habe eine Drehbank zur Verfügung) und hätte das Teil aus Messing oder Alu gedreht und mit Loctite Lagerkleber eingeklebt.

Ich drück dir die Daumen, dass der Sauger noch viele Jahre läuft :)
Den Lagersitz aus Alu oder Messing zu drehen, wäre sicherlich möglich gewesen. Wenn ich darüber nachdenke hätte ich allerdings Bedenken was dann im Falle eines Lagerschadens passiert. Dann schmilzt nämlich die ganze obere Motorhalterung (auch aus Kunststoff) und dann ist er wirklich hin. So ist dieser Ring auch eine Art Schutz vor größerem Schaden. Möglicherweise haben die Konstrukteure genau deswegen das Teil mit eingeplant. Das untere Lager ist thermisch weniger belastet, da es direkt in dem Luftstrom sitzt.
Unten ist ein Lager mit zwei Kunststoffdichtugen (2RS) und oben ein Lager mit Metalldichtung (2Z). Ich denke das ist auch der höheren, thermischen Belastung geschuldet.

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 232
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#9

Beitrag von KNGuitars » 11.10.2018, 15:11

über den preis des 3d druck staune ich ... falls es hält würd sich selber herstellen (aus Alu/messing oder kunststoff) niemals lohnen :shock:
lg klaus

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 845
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#10

Beitrag von Docwaggon » 11.10.2018, 16:10

was kostet das porto ?

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#11

Beitrag von jhg » 11.10.2018, 17:51

Porto sind 5,80€ - also knapp 7€ zusammen. Finde ich echt OK. Wenn man die Datei hochlädt spuckt der direkt den Preis aus. Das finde ich schon mal richtig super ...

Benutzeravatar
MattB90
Planer
Beiträge: 61
Registriert: 04.04.2018, 15:42
Wohnort: München / Deggendorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#12

Beitrag von MattB90 » 13.10.2018, 13:53

Schon unglaublich was mit dem 3D Druck für Möglichkeiten erschaffen wurden. Vor allem für Prototypenbau und Reparaturen! Das wird wohl noch richtig gross werden. Wobei aber Metalle doch noch sehr teuer sind.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#13

Beitrag von jhg » 16.10.2018, 20:44

So, heute schon mal die gute Nachricht: die Teile sind gedruckt und verschickt. Da die das auf Rechnung machen, war auch heute die Rechnung mit im Mailpostfach. Und wieder die gute Nachricht: Porto und Verpackung kosten nur 1,40€. Also kostet mich das Ersatzteil (in doppelter Ausführung) 2,62€. Das nenn' ich doch mal überschaubar. Wenn jetzt noch die Qualität stimmt ...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10092
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#14

Beitrag von capricky » 17.10.2018, 10:38

Mal unter uns... wie will der Anbieter damit wirtschaftlich überleben? (think)

capricky

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5000
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#15

Beitrag von 12stringbassman » 17.10.2018, 11:04

Das kapier ich auch nicht. Allein, damit ein legal bezahlter Mensch aus Fleisch und Blut die Teile aus der Maschine nimmt, in eine Tüte steckt und eine Briefmarke draufklebt, müssten die Teile ja schon mal mindestens 5€ kosten.
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
micha70
Bodyshaper
Beiträge: 210
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#16

Beitrag von micha70 » 17.10.2018, 11:31

Vielleicht beantwortet das die Frage: AnyShape.de ist eine Transfer Gründer Unternehmung im Rahmen der TTI GmbH.

Oder es ist wie bei uns ein Azubi-Unternehmen. Wir machen leider "nur" Filamentdruck.
Viele Grüße
Micha

Ich habe keine eigene Seite. Deswegen klemme ich mir die von meiner Tochter: www.quartetto-paganino.com

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#17

Beitrag von kehrdesign » 17.10.2018, 12:59

jhg hat geschrieben:
10.10.2018, 20:52
... Das Ding wird aus Polyamid gesintert und kostet mich 0,96€ (dance a) ...
Genau, bei der Herstellung kleinerer Ersatz- bzw. Spezialteile liegt derzeit der ideale Anwendungsfall des 3D-Druckes, weniger im Druck kompletter Gitarren u.ä. Letzteres ist für mich Spielerei und bestenfalls Sammeln von Erfahrungen.

Mein größtes Problem mit gesintertem Polyamid war bisher die Pass-Genauigkeit (Poti-Knöpfe für 6,3er geriffelte Splitschäfte). Für Lagersitze sollte das aber nicht das Problem sein; Polyamid ist sehr zäheleastisch und damit ganz brauchbar für Presspassungen, zumal die Oberfläche recht grob ist und Räume für die oberflächliche Materialverdrängung beim Einpressen bietet.

Die Anzeige des aktuellen Preises in Abhängigkeit von Material und Scalierung scheint bei 3D-Druck-Dienstleistern mittlerweile Standard zu sein. Dennoch ist der Preis sensationell; bei meinem Dienstleister (trinkle.com) geht der Preis pro Druck-Job nicht unter ein Minimum von ca. 6,20 €, wofür ich volles Verständnis habe.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#18

Beitrag von jhg » 18.10.2018, 11:44

Zurück zum Thema ;)
Heute sind die gesinterten Teile angekommen. Schnell ausgepackt und siehe da, zwei kleine Kunststoffringe liegen vor mir. Wobei Ringe jetzt doch ein wenig zu hoch gegriffen scheint. Es sind Vielecke geworden. Das ist jetzt für meinen Zweck nicht so dramatisch, wenn man allerdings runde Teile bestellt und dann was eckiges bei rauskommt ist nicht so optimal. Jetzt weiß ich nicht, ob das an meiner Datei lag (kann ich mir nicht vorstellen - außer es gibt bei .stl Dateien noch Einstellungen, die ich nicht gesehen habe) oder an der Umsetzung im Drucker.
Na ja, ich will nicht meckern - war günstig und doch relativ schnell.
Das Lager passt gut und der Zusammenbau kann jetzt erfolgen - mal sehen, ob auch alles wieder an seinen Ort kommt :D

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1427
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#19

Beitrag von kehrdesign » 18.10.2018, 13:19

Gratuliere. (clap3)

Entscheidend für die Formgenauigkeit ist nicht das .stl-Format ansich, sondern die ursprünglichen Daten, die vom erzeugenden Programm generiert werden. Meistens lässt sich die Auflösung, in der bspw. Kreise in Polygone gewandelt werden, in der Software einstellen. Da diese Ringe höchstwahrscheinlich liegend gedruckt wurden, ist die Drucktechnik wohl eher nicht die Ursache.

Aber wenn's passt ist ja alles gut. Probleme könnte es schlimmstenfalls geben, wenn der Sitz zu leichtgängig ist; dann könnten auf Dauer zu wenige Stellen tragen. Das ist aber bei kaum radial belasteten Staubsaugermotoren eher unwahrscheinlich.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#20

Beitrag von jhg » 18.10.2018, 15:55

So, alles ist wieder zusammen und der Sauger läuft. Insgesamt hat die Reparatur an Teilen und Porto keine 15€ gekostet. Ich würd mal sagen: Hat sich gelohnt. 3D Druck war OK für den Zweck, der Rest waren ja Standartteile.

Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 475
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#21

Beitrag von Sven2 » 18.10.2018, 16:12

jhg hat geschrieben:
18.10.2018, 15:55
So, alles ist wieder zusammen und der Sauger läuft. Insgesamt hat die Reparatur an Teilen und Porto keine 15€ gekostet. Ich würd mal sagen: Hat sich gelohnt. 3D Druck war OK für den Zweck, der Rest waren ja Standartteile.
Und er ist jetzt viel leiser und kräftiger als vorher?
;-)

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#22

Beitrag von jhg » 18.10.2018, 16:37

Also saugen tut er wie vorher auch (der Drehzahlverlust war erst kurz vor dem Exitus zu verzeichnen). Aber das Quietschen beim auslaufen ist jetzt weg :lol:

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#23

Beitrag von jhg » 19.10.2018, 10:27

Zum Abschluss noch mal das Thema 3D Druck. Ich hab mir noch mal die Einstellungen in Design Spark angeschaut. Man kann beim Export in .stl die Qualität einstellen. Die stand jetzt bei "mittel" - also 0,5mm. Wenn man diesen Wert verringert, sollten auch bessere Ergebnisse möglich sein. War ja mein erster Versuch :)

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 232
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#24

Beitrag von KNGuitars » 19.10.2018, 10:50

wenn du willst kannst du mir mal das stl-file schicken, ich seh mir an wies aussieht
lg klaus

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein treuer Bosch Staubsauger

#25

Beitrag von jhg » 19.10.2018, 10:59

Wer sich die Datei mal anschauen mag - bitteschön: https://drive.google.com/open?id=1mZRLK ... sr35cyJkAX

Antworten

Zurück zu „elektrische Maschinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste