Schweifhobel gerade oder runde Sohle

von Hobeln, Sägen und Feilen bis zu Spezialhandwerkzeugen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 488
Registriert: 18.01.2013, 16:08
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#1

Beitrag von Trisman » 21.07.2021, 10:27

Hallo ich möchte mir einen Schweifhobel kaufen um damit in Zukunft meine Hälse zu bauen. Den Kunz Schweifhobel mit Eisenfeinjustierung gibt es ja mit gerader und runder Sohle. Welchen nutzt ihr? Ich kann mir vorstellen, dass der mit gerade Sohle einfacher zu führen ist, der mit runder Sohle kann aber an Stellen wie dem Halsfuß und der Volute besser einzusetzen ist.
Und bitte nun kein Ratschlag beide zu kaufen, ich habe mein Hobbybudget in diesem Monat eh schon überreizt... :oops:

Viele Grüße

Stephan

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1575
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#2

Beitrag von Arsen » 21.07.2021, 10:54

Hallo Stephan,

Ich habe zwei alte Stanleys (No. 151), einen mit planer und einen mit runder Sohle.
Beide haben irgendwie ihre Daseinsberechtigung.
Die runde Sohle lässt sich (bei moderater Spanneinstellung) auch gut an geraden Kanten führen und ist damit wohl etwas flexibler, erfordert aber mehr Fingerspitzengefühl.
Dazu gibt es ein gutes Video von Paul Sellers, in dem er die Möglichkeiten aufzeigt (Stichwort "Spokeshave").

Ich würde den Schweifhobel mit gerundeter Sohle nicht für eine Volute nutzen, dafür sind die Kurven mMn zu eng.
Dort finde ich ein Schnitzmesser deutlich geschickter und präziser.

Falls du gebraucht kaufen willst (alte Stanley / Record) kann ich dir evtl. einen Kontakt vermitteln.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arsen für den Beitrag:
Trisman
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
cabriolet
Zargenbieger
Beiträge: 1060
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#3

Beitrag von cabriolet » 21.07.2021, 11:00

Ich habe nur den mit gerader Sohle (und ohne Feineinstellung), auch mit dem kann man sozusagen am Halsfuß "eintauchen" und auch wieder an der Kopfplatte "auftauchen", weil die Sohle eben sehr kurz ist. Nicht allzufein eingestellte Spanabnahme vorausgesetzt. Klar geht das nicht bis in die hintersten Winkel, aber da arbeite ich sowieso immer mit Iwasakis und/oder Schleifklötzen.
Falls du sowieso zu denjenigen gehören solltest, die das Halsprofil z.B. am ersten und 12. Bund schon vorschnitzen und dann "nur" verbinden, fällt das Problem ja sowieso weg, da wäre dann der mit der geraden Sohle auf jeden Fall der Favorit.
Allgemein probiere ich aber sowieso an jedem Hals, wie ich am besten klarkomme, je nach Holz und Profil des Rohlings nehme ich den Schweifhobel garnicht, sondern nur die Iwasakis, oder sogar (wenn viel Material weg muss) einen breiten Stechbeitel.

Meiner Meinung nach machst du also mit gerader Sohle nix verkehrt.

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cabriolet für den Beitrag (Insgesamt 2):
TrismanDoppelM
Meine aktuellen Wettbewerbsgitarren:
Eine kleine Steelstring: Baubericht und Galerie
Simplex: Baubericht und Galerie

Und die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Galerie

Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 488
Registriert: 18.01.2013, 16:08
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#4

Beitrag von Trisman » 21.07.2021, 12:08

Ich liebe dieses Forum! Nach nur 30 Minuten an einem Vormittag durch die Woche schon zwei kompetente und nützliche Antworten. Leider führt das Forum auch oft zu einem akuten Geldausgeben :badgrin:

Vielen Dank euch beiden, dann werde ich wohl einen mir gerader Sohle kaufen.
@Arsen Danke für das Angebot mit den alten Hobeln, aber da sort oft noch Arbeiten anfallen um alles wieder fit zu bekommen würde ich nun einen neuen von Dictums Eigenmarke kaufen, da habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit gemacht und die paar Euro aufpreis sind es mir jetzt wert nicht noch mehr meiner (leider) relativ knappen Bauzeit mit Hobelrestauration zu verbringen.

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6030
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 356 Mal
Danksagung erhalten: 632 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#5

Beitrag von Simon » 21.07.2021, 12:34

Ich hab den Dictum mit der geraden Sohle. Den kann ich sehr empfehlen! :)

Ich hab mich unter anderem für die gerade Version entschieden, weil ich das Eisen angenehmer zu schleifen finde :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
Trisman

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11231
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 1002 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#6

Beitrag von capricky » 22.07.2021, 15:50

Es gibt einen Schweifhobel von Veritas (hab' ich), der kann ballig, hohl und auch "eben". Alles eine Frage der Einstellung seines Kopfstücks.
https://www.feinewerkzeuge.de/G307948.html

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag (Insgesamt 3):
TrismanSvencabriolet

Benutzeravatar
Trisman
Halsbauer
Beiträge: 488
Registriert: 18.01.2013, 16:08
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#7

Beitrag von Trisman » 22.07.2021, 16:20

Danke für die Info. Der Dictum Hobel ist zwar schon auf dem Weg zu mir, aber da der Veritas in Deutschland gerade sowieso überall ausverkauft ist muss ich die Bestellung nicht bereuen. Vielleicht lege ich mir den Veritas dann irgendwann in der Zukunft zu.

Benutzeravatar
cabriolet
Zargenbieger
Beiträge: 1060
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Schweifhobel gerade oder runde Sohle

#8

Beitrag von cabriolet » 23.07.2021, 10:42

Den kannte ich noch garnicht. Jetzt weiss ich, was ich mir dieses Jahr selber zum Geburtstag schenke, wenn er denn bis dahin wieder lieferbar ist.

Gruß
Markus
Meine aktuellen Wettbewerbsgitarren:
Eine kleine Steelstring: Baubericht und Galerie
Simplex: Baubericht und Galerie

Und die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Galerie

Antworten

Zurück zu „Handwerkzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste