French Cleat - wer verwendet es?

Dies und das
Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 388
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#26

Beitrag von Lollipop » 01.11.2019, 19:26

...nette Idee, aber wehe Man(n) schraubt ein Glas mit den Schrauben nicht ordentlich fest...

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2463
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#27

Beitrag von Titan-Jan » 11.11.2019, 11:07

Ich benutze French Cleats um Gitarren flexibel und griffbereit aufhängen zu können ;-)
15734669366808509584220091464923.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Titan-Jan für den Beitrag (Insgesamt 3):
Drifterhattaiporka

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#28

Beitrag von Drifter » 11.11.2019, 12:10

(wall) Auf die Idee hätte ich auch kommen können.

Wieder was für die To-Do Liste. @Titan-Jan vielen Dank für den Input!

LG Norbert

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3484
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 554 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#29

Beitrag von hatta » 11.11.2019, 18:02

Titan-Jan hat geschrieben:
11.11.2019, 11:07
Ich benutze French Cleats um Gitarren flexibel und griffbereit aufhängen zu können ;-)

15734669366808509584220091464923.jpg
Die Idee ist hammer, danke!
So wirds dann im neuen Zimmer realisiert 8)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#30

Beitrag von Drifter » 27.12.2019, 19:55

Der Vorweihnachtsstress lässt nach, heute hab ich mal kurz Zeit gehabt, wieder etwas für die Wand zu machen.

Ich vermute mal, dass der Uhu Weißleim gleichwertig zu Ponal ist, allerdings ist das Gebinde wesentlich benutzerfreundlich. Runternehmen von der Wand und auf die Werkbank stellen war Grundvoraussetzung.

IMG_20191227_181255132_BURST001.jpg
Das eine oder andere Modul sollte noch in den Ferien entstehen....

lG

Norbert

Benutzeravatar
elektrojohn
Zargenbieger
Beiträge: 1043
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#31

Beitrag von elektrojohn » 28.12.2019, 00:48

Ich bin ja der Meinung, dass es auch einfacher geht ... Ich habe OSB-Platten an die Wände geschraubt und nagele/schraube je nach Bedarf meine Werkzeug Halterungen fest. Wenn ich etwas ändern will (kommt seehhr selten vor) ziehe ich die Nägel wieder raus und arrangiere die Werkzeuge neu, fertig. So ganz ganz ich diesen Hype nicht nachvollziehen...
Mein aktuelles Projekt: keins! :( und fertige: 12-StringSemi-Akustik,
Steelstring, Dreadnought, 2 Ukulelen

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2235
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#32

Beitrag von Rallinger » 28.12.2019, 08:17

elektrojohn hat geschrieben:
28.12.2019, 00:48
Wenn ich etwas ändern will (kommt seehhr selten vor) ziehe ich die Nägel wieder raus und arrangiere die Werkzeuge neu, fertig. So ganz ganz ich diesen Hype nicht nachvollziehen...
Denselben Gedankengang hatte ich kürzlich auch, als ich meine Werkstatt neu eingerichtet habe. Dann aber dachte ich mir dass ein solches System weder besonders aufwändig zu realisieren noch besonders teuer ist und habe es mir auch an die Wand geschraubt.

Seither habe ich auch nichts mehr geändert, zugegeben. Aber ich habe auch noch nicht angefangen ein neues Instrument zu bauen. Und bereits jetzt merke ich dass es zwar nicht aufwändig ist, zwei Schritte zu machen und sich ein Werkzeug zu holen (die wenigsten von uns werden wirklich große Werkstätten haben). Aber meist ist es mir dann zu aufwändig, die zwei Schritte zurück zu machen und das Werkzeug wieder zurückzuhängen. Faszinierenderweise habe ich mit dem Umbau zwar meine Arbeitsfläche verdoppelt, aber die Werkband ist trotzdem genauso voll wie vorher.

Im Moment arbeite ich an fünf Mini-Projekten gleichzeitig und habe keine Lust mehr, mich mit der Werkstatt an sich zu beschäftigen. Aber so wie das Zeug hängt, ist es noch nicht ideal, irgendwann werde ich daran mit Sicherheit was ändern. Und dann ist so ein Cleatsystem halt ideal, denn man kann ohne großen Aufwand nach dem Trial&Error Prinzip umorganisieren. Müsste ich dazu erst schrauben, bliebe das jetzige "System" mit Sicherheit der Endzustand.

Mehr ist es nicht, aber genau das finde ich praktisch. Ein bestehendes, bewährtes System auf French Cleat umzustellen macht natürlich keinen Sinn. Es sei denn man hat vor, deutlich in Handwerkzeuge zu investieren.

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1330
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#33

Beitrag von micha70 » 28.12.2019, 09:09

Den Wert eines solchen Systems kann ich ganz gut nachvollziehen aber eben nur dann, wenn man wie ich ständig zwischen Holz, Metall, Elektro und Elektronikprojekten wechseln möchte und sich den Arbeitsplatz entsprechend einrichtet. Wenn die Zeit da wäre würde ich auf meine Rückwand nur zum Einhängen der Werkzeuge und Kästen machen um nur die Werkzeuge, die wirklich benötigt werden, über den Arbeitsplatz zu hängen. Reduziert die Sucherei und erhöht die Übersichtlichkeit. So steht immer alles rum und im Moment saut mir z.B. die Lötstation total ein. Wenn ich mich nur dazu aufraffen könnte und das Budget da wäre...

LG
Micha

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#34

Beitrag von Drifter » 28.12.2019, 10:39

elektrojohn hat geschrieben:
28.12.2019, 00:48
Ich bin ja der Meinung, dass es auch einfacher geht ... Ich habe OSB-Platten an die Wände geschraubt und nagele/schraube je nach Bedarf meine Werkzeug Halterungen fest. Wenn ich etwas ändern will (kommt seehhr selten vor) ziehe ich die Nägel wieder raus und arrangiere die Werkzeuge neu, fertig. So ganz ganz ich diesen Hype nicht nachvollziehen...
Im Prinzip hast Du Recht, für mich kommen jedoch noch andere Faktoren hinzu:
- ich bin gezwungen, aufzuräumen (wenn ich das nicht tue, werde ich zum Messi. Zwanghaft!)
- ich bin bei einigen Modulen flexibler. Das Leimfass kann ich überall aufhängen oder auf den Tisch stellen, die Heckenschere ist im Winter im Keller, im Sommer im Gartenschuppen, etc..
- da ich Haus und Garten habe, gibt es bei mir Baustellen, die weit auseinander liegen. Deswegen kommt bei mir noch ein Rollcontainer mit Leisten, um projektbezogen das Werkzeug mitzunehmen.
- neues Werkzeug, neues Modul, daraus kann sich durchaus eine neue Anordnung ergeben.

Gibt natürlich noch das eine oder andere Ding, was ich noch nicht aufgezählt habe. Für mich ist es ideal, und wenn ich den einen oder anderen mit einer Idee anregen kann, hat dieser Fred schon seinen Zweck erfüllt.

@micha70 :

Danke für den Tipp mit der Lötstation, für die brauch ich auch noch ein Platzerl.

Übrigens sind die Kosten gar nicht hoch, größtenteils ist das bei mir Abfallholz. OSB Platten hab ich eh gebraucht und die paar Leisten haben ein paar Euro gekostet, das passt schon.


lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#35

Beitrag von Drifter » 12.02.2020, 11:25

Im Moment ist mir überhaupt nicht danach, an einer Klampfe weiter zu arbeiten, auch wäre die Gefahr zu groß, diese zu verhunzen, also mach ich, wenn ich Lust habe, ein bisserl in der Werkstatt weiter.

Was mir schon die ganze Zeit auf die Nerven ging: ich fand nichts, was nach Klebebänder aussah. Also ging ich das mal an.
IMG_7652.JPG
Und vor längerer Zeit ist mir aufgefallen, dass meine Frau quer zur Werkzeugwand einen Verteilerstecker mit Verlängerungskabel gespannt hat, dass aber nicht in Betrieb war. Damit es aber trotzdem aufgeräumt aussieht, hab ich mir in 5 Minuten dass gemacht:
IMG_7655.JPG
lG

Norbert

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5171
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#36

Beitrag von 12stringbassman » 12.02.2020, 13:32

Drifter hat geschrieben:
12.02.2020, 11:25
Und vor längerer Zeit ist mir aufgefallen, dass meine Frau quer zur Werkzeugwand einen Verteilerstecker mit Verlängerungskabel gespannt hat, dass aber nicht in Betrieb war.
Deine Frau hat Zutritt zu Deiner Werkstatt? :shock: :oops: :roll:
Am End noch unbeaufsichtigt!?!? (naughty) (naughty) (hand)
Das würde ich aber ganz schnell und entschlossen abstellen.
Ich kann das nur aus eigener Erfahrung sagen, und ich habe inzwischen die zweite Frau in meiner Werkstatt wirtschaften sehen. Da prallen einfach zwei diametral entgegengesetzte Vorstellungen zu Themen wie Ordnung und Effizienz aufeinander. Ein Konsens scheint hier völlig unmöglich. (think) :roll:

Grüße

vom Hiasl
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag (Insgesamt 5):
DrifterPoldiTitan-Jancaprickyhansg
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#37

Beitrag von Drifter » 12.02.2020, 13:38

Du hast vollkommen Recht, aber sie muss zur Waschküche, und da ist die Werkstatt dazwischen..... (think)

Das nächste Haus plane ich anders..... :D

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#38

Beitrag von Drifter » 18.03.2020, 11:43

Da ich derzeit nicht in der Lage bin mich voll zu konzentrieren und damit alles, was Gitarrenbau beinhaltet, flach fällt (ich habe schon 2 E-Fach Deckeln für eine Les Paul Kopie versemmelt), muss ich was anderes machen. Sachen halt, bei denen Schäden nicht so sehr ins Gewicht fallen.

Vor ein paar Monaten hab ich ja eine kleine HiFi Anlage geschenkt bekommen. Leider ist der Radioempfang bei mir im Keller richtig "unterirdisch"! Ich war schon versucht, einen DAB Empfänger zu kaufen, aber keiner konnte mir die Gewähr geben, dass das funktioniert. Was tun? Ich hab da in der Werkstatt hin und wieder mein Tablet mit, also hör ich jetzt über Internetradio. Ich brauchte also eine Halterung.

Voilà!
IMG_20200318_111725128.jpg
IMG_20200318_111743160.jpg
IMG_20200318_111829912.jpg
Das Kabelgewirr wird noch beseitigt.

Und irgendwo kugelt noch ein Uralt-Tablet herum, schauen wir mal, ob wir das Musik aktivieren können....

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#39

Beitrag von Drifter » 19.03.2020, 12:55

Quick and dirty, alles aus Resten, Optik egal.

Und praktisch sollte es sein, was in diesem Fall einfach zu machen war: die gesamte Lötstation inkl. Zubehör mit einer Hand zu transportieren, passt!
IMG_20200319_114352656.jpg
IMG_20200319_114440308.jpg
lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#40

Beitrag von Drifter » 29.03.2020, 11:55

Weiter geht es im Gartenhaus, Lagerhaus liefert Gott sei Dank!
IMG_20200328_164209934.jpg
Und für das "Kleinwerkzeug" meiner Frau hab ich nur die alte Kiste umfunktioniert, jetzt kann sie gleich das ganze Zeugs auf einmal mitnehmen.
IMG_20200329_113135735_HDR.jpg
lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#41

Beitrag von Drifter » 30.03.2020, 12:28

Endlich hat die Oberfräse ihren Platz!
IMG_20200330_121118233.jpg
IMG_20200330_121103590.jpg
IMG_20200330_121720181.jpg
lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#42

Beitrag von Drifter » 30.03.2020, 13:58

Eine Kleinigkeit ist sich noch schnell ausgegangen:
IMG_20200330_134911300.jpg
IMG_20200330_135043644.jpg
Dieses Modul ist bitter notwendig gewesen..... :D

Vor allem kann ich es jederzeit "stand alone" verwenden.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#43

Beitrag von Drifter » 31.03.2020, 17:21

Ein kleines, aber für mich wichtiges Modul, das gar nicht so einfach war. Aber der Reihe nach:
IMG_7704.JPG
Ein bisschen Arbeit auf dem Computer mit einem ungeeigneten Programm. Aber es funktioniert auch so.
IMG_7705.JPG
Restholz raussuchen, mal was von der besseren Sorte.
IMG_7706.JPG
IMG_7707.JPG
Print fixieren.
IMG_7708.JPG
Auf den Knotenpunkten wird gestichelt.
IMG_7709.JPG
Das schaut fertig dann so aus.
IMG_7710.JPG
Ein paar Bohrlöcher (von 105 nötigen) später.

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#44

Beitrag von Drifter » 31.03.2020, 17:25

IMG_7711.JPG
Noch ein paar Löcher mehr
IMG_7712.JPG
Erstmal fertig.
IMG_7713.JPG
Ein Loch hat ein anderes Maß.
IMG_7714.JPG
Dann kommt die 2. Platte, sonst rutscht ja alles durch.
IMG_7715.JPG
Voilà!
IMG_7716.JPG
Voll bestückt (bis auf ein paar Fehlende, die noch ersetzen werde), und auch hier ist wieder stand alone wichtig.
IMG_7717.JPG
Und fertig!


lG

Norbert

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8081
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 635 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#45

Beitrag von Poldi » 31.03.2020, 20:22

Cool.

Benutzeravatar
Lollipop
Halsbauer
Beiträge: 388
Registriert: 25.04.2010, 11:50
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#46

Beitrag von Lollipop » 31.03.2020, 20:38

ich habs mir hier ein wenig einfacher gemacht:

bei mir wars eine alte Bosch-Bit-Box wo die Box schon 2 mal gebrochen und geklebt war, also hab ich das "Innenleben" raus und mit einer Keilleiste an die Wand ;)
Dateianhänge
IMG_20200331_194207_resized_20200331_083549727.jpg

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#47

Beitrag von Drifter » 31.03.2020, 20:43

Ist auch eine gute Idee.

Schönen Gruß nach OÖ!

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#48

Beitrag von Drifter » 03.04.2020, 11:42

Keine Fotos, auch keine neuen Module...

Aber trotzdem ging was weiter.

Lange vor dem Virus hab ich mir eine LED Lampe gekauft, die aussieht wie diese Industrieneonröhrenlampen. Die ist mir gestern über dem Weg gelaufen. Mein Gott, ist der Keller jetzt hell. Und im Zuge dessen ist mir eine Idee gekommen, wie ich platzsparend die Drehbank verschieben kann. Einfach verkehrt an die Rückseite des Arbeitstisches. Da das Ding so einige 100 kg hat, hab ich das mit Wagenheber gemacht. Auch erledigt. Ich hab dabei auch den entgültigen Platz für die Zug-, Kapp- und Gehrungssäge gefunden, da muss ich nur ein kleines Untergestell bauen.

Es wird immer besser.....

lG

Norbert

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1887
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#49

Beitrag von Drifter » 06.04.2020, 17:25

In Zeiten wie diesen bietet sich das wohl an.....

Da ich in letzter und auch in nächster Zeit viel davon im Spital verbringen werde, hab ich mir dort die Idee geklaut:
IMG_20200406_165916478.jpg
IMG_20200406_170038977.jpg

lG

Norbert

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2235
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: French Cleat - wer verwendet es?

#50

Beitrag von Rallinger » 06.04.2020, 19:00

Drifter hat geschrieben:
06.04.2020, 17:25
In Zeiten wie diesen bietet sich das wohl an.....
Da ich in letzter und auch in nächster Zeit viel davon im Spital verbringen werde, hab ich mir dort die Idee geklaut:
Oh, das klingt nicht gut. Tut mir sehr Leid - ich hoffe es wird sich für dich lohnen und es geht dir hinterher besser. Alles Gute! Lass dich nicht unterkriegen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rallinger für den Beitrag:
Drifter

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste