Eure Ideen für meine Werkstatt

Dies und das
Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4731
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#76

Beitrag von bea » 03.01.2018, 11:52

Und Du willst den Wänden nicht noch ein bisserl mehr Zeit zum Trocknen geben?
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4924
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#77

Beitrag von 12stringbassman » 03.01.2018, 12:04

Hallo Jan,

achte beim Draufschrauben der OSB-Platten darauf, dass der Hohlraum dahinter hinterlüftet ist, also keine Luft (und somit Dampf) eingesperrt wird. Das könnte sonst im Laufe der Zeit gammeln und müffeln, vor allem an der Außenwand.

Grüße

Matthias
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Benutzeravatar
pfromg
Ober-Fräser
Beiträge: 690
Registriert: 04.05.2010, 15:53
Wohnort: Gossau CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#78

Beitrag von pfromg » 03.01.2018, 12:45

12stringbassman hat geschrieben:
03.01.2018, 12:04
Hallo Jan,

achte beim Draufschrauben der OSB-Platten darauf, dass der Hohlraum dahinter hinterlüftet ist, also keine Luft (und somit Dampf) eingesperrt wird. Das könnte sonst im Laufe der Zeit gammeln und müffeln, vor allem an der Außenwand.

Grüße

Matthias
Ist sehr wichtig! Falls Du sowieso einen Luftentfeuchter installierst, würde ich den mal noch 2-3 Wochen auf höchster Stufe laufen lassen. Wenn Du jetzt bereits alle Wände und den Boden zustellst, kann die Neubaufeuchte nicht entweichen. Bis eine Betonplatte komplette getrocknet ist, dauert es in der Regel Jahre...

Je nach Menge des täglich gesammelten Wasser im Luftentfeuchter, kannst Du nach 3 Wochen mit der entsprechenden/gewünschten Regulierung starten.

Was für eine Heizung wurde nun verbaut?

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1262
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#79

Beitrag von AsturHero » 03.01.2018, 18:48

oh wie fein..ich möchte auch einen Werkraum haben :D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#80

Beitrag von Haddock » 03.01.2018, 19:58

Hallo Jan,

ich freu mich für Dich! Viel Spass beim einrichten.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 657
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#81

Beitrag von Docwaggon » 04.01.2018, 10:00

ein teil meiner steckdosen hängt an meiner (niedrigen) decke über der arbeitsfläche

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2008
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#82

Beitrag von Titan-Jan » 04.01.2018, 23:19

Danke für die vielen Rückmeldungen! Freue mich über die Anteilnahme!

Zu den Steckdosen:

- Ich habe mich (nach langer Überlegung) für Steckdosen OHNE Deckel entschieden. Finde die Deckel nervig, weil man eigentlich immer eine zweite Hand braucht (in der man in der Regel aber schon das Werkzeug hält, das man einstecken möchte). Wenn der Staub ein Problem wird, rüste ich Kindersicherungen nach, dann sind die Kontakte geschützt. Kindersicherungen sind zwar auch nervig aber nicht so nervig wie diese Deckel (finde ich).
- Steckdosen kommen überall oberhalb der Arbeitsfläche hin. Zusätzlich möchte ich mittelfristig noch so einen beweglichen Arm haben, der knapp unter der Decke schwenken kann, der Steckdosen und Absaugschlauch bietet.

Zum Klima:
- Also die OSB-Platten haben einen Abstand von 10cm von den Wänden und sind ganz gut hinterlüftet. Die Platten gehen auch oben nicht bis zur Decke (ca. 20cm Abstand) und von unten wird die Luft auch zirkulieren. Das sollte reichen, denke ich.
- Wir haben im Haus mehrere Trockner laufen. Der Estrich ist rechnerisch seit dem 31.12. belegbar und die Wände sind (zumindest im Keller) schon lange trocken. Nächste Woche kommen aber Fliesenleger und Tapezierer und schauen sich das nochmal genau an.
- Thema Heizung ist noch offen. Ich schau einfach mal wie das Klima wird (im Moment ist es sehr angenehm in der Werkstatt finde ich) und falls es zu kalt sein sollte, kommt halt noch was rein...


Jetzt noch eine Frage an die OSB-Experten:

Hatte gehört, dass es speziellen OSB-Lack für den Fußboden gibt. Jetzt bei näherer Betrachtung (https://www.clou-shop.eu/clou-heimwerke ... -lack.html) stelle ich fest, dass dieser Lack sehr teuer und aufwändig zu verarbeiten ist (Verdünnen, mehrfach streichen, stinkt wahrscheinlich übel)... Kann ich auch einfach Hartöl oder sowas nehmen, wie für andere Holzfußböden? Was meint ihr? Klar kann man die OSB-Platten im zweifelsfall auch einfach unbehandelt lassen... Aber mit der Versiegelung denke ich, dass sie etwas länger schön bleiben. Was empfehlt ihr?

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1262
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#83

Beitrag von AsturHero » 05.01.2018, 00:04

wenn das OSB an den Wänden ist, reicht auch HArtöl..
bei Bodenbelag OSB würde ich alternativ zu CLou OSB, einen Treppen lack, bzw. streichfähigen PU-Klarlack nehmen
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2008
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#84

Beitrag von Titan-Jan » 07.01.2018, 13:57

Also es geht schon um den Fußboden aus OSB-Platten. Scheinbar geht auch das OSMO Hartwachsöl:
Geeignet für: Holzfußboden, Korkfußboden, OSB, Kinderspielzeug
https://www.bauhaus.info/holzoele/hartw ... la_adt=pla




PS: Das Licht ist an!
Habe zwei von denen hier genommen:
https://www.ledpanelgrosshandel.de/webs ... =146489439

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9753
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#85

Beitrag von capricky » 07.01.2018, 14:08

Uiiii... da hast Du ja ordentlich Raum für die "Hinterlüftung" gelassen! Ich glaube 3cm hätten auch gereicht. Aber so ist das, wenn man ausreichend Platz hat, wird man gleich verschwenderisch. 8)
Das Licht ist Klasse!

capricky

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2008
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#86

Beitrag von Titan-Jan » 07.01.2018, 14:17

Hehe... ja also es soll auch Platz dahinter sein für:
- Unterputzsteckdosen
- Unterverteiler
- Absauganlage
- und ggf. diverse Schrankfächer und so....

Den "verlorenen Platz" werde ich im Laufe der Jahre noch weitestgehend ausnutzen. ;-)

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 881
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#87

Beitrag von elektrojohn » 08.01.2018, 07:57

Ich habe vor knapp 3 Jahren OSB-Boden in der Werkstatt, der ist unbehandelt und habe bisher kein Problem damit. Ich würde es wieder so machen.

Den 10cm Wandabstand der OSB-Platten finde ich übrigens auch verschwenderisch. Wenn Du auf 2cm gehst, gewinnst Du 18cm Raaumbreite. Wenn Du die Elektrik aufputz (aufOSB) verlegst kannst Du leichter ändern und erweitern... :)

Gruß
C.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2515
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#88

Beitrag von hatta » 08.01.2018, 07:59

In unserem zum pc raum umfunktionierten luftschutzbunker ist seit gut 12 jahren ein osb boden verlegt. Unbehandelt und ungeschliffen. Da ists auch oft etwas feuchter, was aber bisher keine probleme verursachte.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
KNGuitars
Holzkäufer
Beiträge: 178
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#89

Beitrag von KNGuitars » 08.01.2018, 10:27

ich kann auch nur zu klappdeckeln bei den steckdosen raten, alles andere ist in einer werkstatt (sofern dort dreck anfällt, wovon ich ausgehe) pfusch

... ansonsten coole werkstatt (clap3)

einzig die lampen würd ich noch weiter von der wand wegsetzen, ich denk so hast du die wand mehr beleuchtet als die arbeitsfläche
lg klaus

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1660
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#90

Beitrag von thoto » 08.01.2018, 12:07

KNGuitars hat geschrieben:
08.01.2018, 10:27
einzig die lampen würd ich noch weiter von der wand wegsetzen, ich denk so hast du die wand mehr beleuchtet als die arbeitsfläche
Echt? Aber dann scheint ja das Licht eher im Rücken oder sehe ich die Größenverhältnisse falsch.
Aber für mich ist die wichtigste Lichtquelle immer noch bestehend aus schwenkbaren Arbeitsleuchten an "Armen", die kann man schön ausrichten, wie man es gerade braucht. 2 Stück rechts und links sind noch besser.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1362
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#91

Beitrag von Magfire » 09.01.2018, 23:27

Sehr cool, Jan! Freue mich auf viele tolle Bauberichte daraus!
Ein Raum, den sich man nur für seine Bedürfnisse planen und einrichten kann, ist schon echt was tolles! :)
Danke auch für den Link mit den Lampen, ist gespeichert!
Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2008
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#92

Beitrag von Titan-Jan » 26.01.2018, 22:59

Ja also die Lampen kann ich echt empfehlen bisher. Machen schön gleichmäßig hell.
@K@KNGuitars: So leuchten die Lampen halt genau mittig auf die Werkbänke. Lieber ein bisschen zu viel Wand beleuchten als sich selbst einen Schatten werfen, dachte ich mir...

Die OSB-Wände hellgrau gestrichen:
Das hat Vor- und Nachteile. Ich hab's gemacht, weil ich nicht alles in OSB-Optik haben will und der Boden ja schon in OSB bleibt. Hauptvorteil von der grauen Farbe ist, ist dass der Raum wieder größer und heller wirkt. Nachteil ist, dass man die Stöße und Verschraubungen der einzelnen Platten gut sieht, was vorher quasi unsichtbar war.

Angefangen zu verkabeln:
OSB-Platten am Boden verlegt:
Das Verlegen der OSB-Platten war mühsamer als ich dachte. Es war teilweise nicht möglich, alle Fugen zu schließen. Diese habe ich dann aber mit Holzpaste gefüllt und jetzt sind sie gut kaschiert. Am Schluss habe ich jetzt den Boden noch in zwei Durchgängen mit OSMO Hartwachsöl behandelt.

Nächste Schritte:
Fußbodenleisten, Elektrik fertig stellen und Werkbänke holen (dance a) (dance a) (dance a)

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1660
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#93

Beitrag von thoto » 26.01.2018, 23:42

Klasse! Das wird gut!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6300
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#94

Beitrag von Poldi » 27.01.2018, 05:45

Super (clap3) , da kommt wieder Neid auf.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#95

Beitrag von Haddock » 27.01.2018, 09:43

Hallo Jan,

das wird eine tolle Werkstatt, gut gemacht!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2515
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#96

Beitrag von hatta » 27.01.2018, 11:42

Sauber :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
ugrosche
Halsbauer
Beiträge: 393
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#97

Beitrag von ugrosche » 27.01.2018, 16:37

Noch ein allgemeiner Tipp zur Einrichtung:
Mein Verhältnis zur Ordnung in der Werkstatt könnte man als ambivalent bezeichnen. An eine Wand habe ich daher Magnetleisten besfestigt:
Würde ich jederzeit wieder machen. Ich schaffe es eher, das Werkzeug einfach an die Wand zu klatschen, als es in Halterungen, Löcher oder Aufhängungren zu pfriemeln oder in in und aus Schubladen zu räumen. Dort liegen noch genug andere Sachen, die ich nicht so oft brauche oder die nicht magnetisch haftend sind. Nach der ersten Reihe hatte ich direkt noch eine bestellt und überlege jetzt, wo noch Platz für weitere wäre.

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1660
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#98

Beitrag von thoto » 27.01.2018, 19:37

Sorry, aber ich musste echt lachen, als ich das ambivalente Ordnungsverhältnis und dann das Bild sah! :D
Es liegt ja wirklich alles, was NICHT magnetisch ist, unten... :D

Aber tröste dich, ich muss mir selbst auch regelmäßig Aufräumsessions verordnen, mir geht es nicht anders. :cry:
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1417
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#99

Beitrag von Arsen » 28.01.2018, 10:51

Hm...magnetisierbares Werkzeug an eine Magnetleiste hängen? (think)
Ich stelle mir ein magnetisiertes Stecheisen beim Schärfen und entfernen des Metallabriebs relativ nervig vor...oder ist das eine übertriebene Überlegung? (think)
[Die Schärffibel von Dictum rät beispielsweise davon ab, Messer an Magnetleisten aufzubewahren...]
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2515
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Eure Ideen für meine Werkstatt

#100

Beitrag von hatta » 28.01.2018, 11:28

Arsen hat geschrieben:
28.01.2018, 10:51
Hm...magnetisierbares Werkzeug an eine Magnetleiste hängen? (think)
Ich stelle mir ein magnetisiertes Stecheisen beim Schärfen und entfernen des Metallabriebs relativ nervig vor...oder ist das eine übertriebene Überlegung? (think)
[Die Schärffibel von Dictum rät beispielsweise davon ab, Messer an Magnetleisten aufzubewahren...]
Aus dem Grund mach ich das nicht bzw. probiere ich das nicht aus
Gruß
Harald

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste