Eure neuesten Errungenschaften...

Dies und das
Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5022
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1476

Beitrag von 12stringbassman » 07.06.2018, 11:06

AsturHero hat geschrieben:
06.06.2018, 21:43
2. es noch unglaublicherweise noch das allererste Original-Sägeblatt von Hanning drauf war, also quasi fast 30 Jahre lang :shock: :shock: :shock: :roll: :roll:
Hihi, vielleicht wusste der Vorbesitzer auch nichts vom Linksgewinde (whistle) :lol: :roll:
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1477

Beitrag von bea » 07.06.2018, 11:52

12stringbassman hat geschrieben:
07.06.2018, 11:06
AsturHero hat geschrieben:
06.06.2018, 21:43
2. es noch unglaublicherweise noch das allererste Original-Sägeblatt von Hanning drauf war, also quasi fast 30 Jahre lang :shock: :shock: :shock: :roll: :roll:
Hihi, vielleicht wusste der Vorbesitzer auch nichts vom Linksgewinde (whistle) :lol: :roll:
Sieht ganz danach aus. Dabei ist das ein Zeichen dafür, dass der Entwickler mitgedacht hat...
LG

Beate

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1453
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1478

Beitrag von kehrdesign » 07.06.2018, 12:21

bea hat geschrieben:
07.06.2018, 11:52
... Dabei ist das ein Zeichen dafür, dass der Entwickler mitgedacht hat...
Was heißt 'mitgedacht'? Es ist ein uraltes und grundsätzliches Konstruktionsprinzip, dass die Spannung rotierender Werkzeuge sich in Richtung der Schnittkraftwirkung nur festziehen, keinesfalls lösen darf. Darum Spannen immer entgegen der Werkzeugdrehrichtung.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2711
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1479

Beitrag von hatta » 07.06.2018, 15:39

Mein Opa hat es geschafft, die Spannmutter in seiner GTS 10 von Bosch so locker anzuziehen, dass sie sich beim Abbremsen des Sägeblatts gelockert hat.

Beim nächsten Start dann hat sich das Sägeblatt in die Abdeckung (die die Öffnung verschließt durch die das Sägeblatt gewechselt wird) gefressen.
Natürlich war er nicht schuld daran... "da hat sicher ein Fremder dran rumgeschraubt um mir eins auszuwischen"... "die Saubande kenn ich genau" :roll:

Jaja, aber bei 85 Jahren braucht man da auch nixmehr dagegen sagen...
Gruß
Harald

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1480

Beitrag von AsturHero » 07.06.2018, 21:07

bea hat geschrieben:
07.06.2018, 00:16
AsturHero hat geschrieben:
06.06.2018, 22:30
so sieht der Flansch aus (das ist die Aussenseite wo die 16ner Mutter drauf kommt)
Und was ist auf der anderen Seite des Blatts? Bei meiner Handkreissge und auch bei meinen Flexen ist auf der gegenüberliegenden Seite eine Fräsung für einen Gabelschlüssel.
ne hab grad geschaut, der Gegenflansch sieht aus wie ein Melonen-Hut mit zu breitem Rand..keine Kerbe nix...die Rundung der Melone drückt sich beim anziehen/anbringen des Sägeblattes in die Umrandung der Antribeswell und scheint es staubdicht zu machen...

Die Welle auf der Blattseite hat auch keine Öffnung für nen Imbus oder so..also muss das wohl nach der Methode von @jhg so geplant sein, das man mit Handschuhen oder nem Tuch das Sägeblatt festhalten muss...

UNIROPA (ehemalige Quelle-Hasumarke) scheint wohl früher namhafte deutsche Maschinen benutzt zu haben und umgelabelt...auf der Recherche zu meiner Säge bin ich drarauf gestossen, das die Bohrmaschinen zum Teil von Kress waren !

Meine Säge zB ist original von HAnning gewesen und viele andere MAschinen kamen damals von Elektra Beckum
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1353
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1481

Beitrag von jhg » 07.06.2018, 22:07

AsturHero hat geschrieben:
07.06.2018, 21:07

Die Welle auf der Blattseite hat auch keine Öffnung für nen Imbus oder so..also muss das wohl nach der Methode von @jhg so geplant sein, das man mit Handschuhen oder nem Tuch das Sägeblatt festhalten muss...
Probier es aus - ich mache das seit über 20 Jahren bei meiner Säge so - hat noch nie Probleme gegeben. Und ich wechsele öfter das Sägeblatt :D :D

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1482

Beitrag von AsturHero » 07.06.2018, 22:19

geht es morgen oder am Samstag, wenn der nette DHL-Bote mir ein neus Blatt bringt :D
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1483

Beitrag von AsturHero » 08.06.2018, 23:28

sodele, alles easy ;) neues HM-Blatt heute gekommen..aufgeschraubt Probeschnitt gemacht (wie Butter) und zufireden:) was will man mehr :)

BTW:
ist das eigentlich egal ob man rechts oder links vom Sägeblatt das schmalere Stück Holz absägt?
Will morgen meine Eiche-Bohle Saumfrei machen, hobeln und fügen
( Hab tatsächlich einen Verkäufer in meiner Nähe gefunden, wo ich Bohlen, Bretter etc. auch Stückweise aufkaufen kann..mitunter Jahrzehnte, bis JAhrhunderte alte Eichenware :D

die nachfolgenden Beiträge wurden verschoben! https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=21&t=7705
liz
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1706
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1484

Beitrag von AsturHero » 14.06.2018, 21:17

Moin zusammen :)
ich glaub ich hab gestern über Kleinanzeigen ein Schnäppchen gemacht:

1. eine Ulmia Raubank mit 60mm Ulmia Klinge und schöner Pockholzsohle
2. ein Original verpackter NOS Praktik-Putzhobel aus der DDR, welches ein Klon vom E.C.E. Primus Reform-Putzhobel ist.
(war wirklich Neu und unbenutzt, da weder Eisen poliert und geschärft war und auch der Spanbrecher noch die raue Beschichtung drauf hatte)
für beide zusammen 25 €uronen bezahlt. :D :D :D

Die Rauhbank war noch sauscharf und ich hab die heut mal ausprobiert und jetzt weiss ich was so viele meinen, wenn ein Hobel zischt....
Eine Seite angesetzt und ohne viel Kraft von links nach recht gehobelt und dabei machte es so ein schönes Zischgeräuch beim Hobeln und ein großer Span rollte sich auf :)

Trotzdem muss ich noch einiges an Zeit investieren und weiter üben...
weil jetzt hab ich zwar keine Berge und Täler mehr an einer Leimkante, aber ich bekomm das mit dem richtigen Druck/Gewicht ausüben an der richtigen Stelle noch nicht richtig hin...je länger ich hoble mach ich einen Bogen an die Holzkante,,(also ganz vorne und ganz hinten ist mehr Holz weg als in der Mitte der STrecke...aber die Kante an sich bleibt nun rechtwinklig
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1353
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1485

Beitrag von jhg » 14.06.2018, 22:20

Ja herzlichen Glückwunsch - das hast du ein echtes Schnäppchen gemacht!

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1435
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1486

Beitrag von Arsen » 14.06.2018, 22:38

Tolle Teile, vor allem für den Preis!

Übung macht den Meister, das schaffst du. :)
Mir hat es geholfen Videos über die korrekte Druckverteilung während des Hobelzugs anzuschauen (und es dann natürlich selbst probiert).
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 167
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1487

Beitrag von 100WChris » 14.06.2018, 22:44

AsturHero hat geschrieben:
14.06.2018, 21:17
.je länger ich hoble mach ich einen Bogen an die Holzkante,,(also ganz vorne und ganz hinten ist mehr Holz weg als in der Mitte der STrecke...aber die Kante an sich bleibt nun rechtwinklig
…das kenne ich und aus diesem Grund füge ich zB Decken und Böden eben nicht mit der langen Raubank sondern mit einem 5er, 4er oder gar einem Handhobel. 8)
Grüße
Chris

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6650
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1488

Beitrag von Poldi » 21.06.2018, 05:40

Meine neuste Errungenschaft aus dem Hause Marshall:
https://www.marshallamps.de/produkte/stockwell.html
Wer von euch noch eine Bluetooth-Box sucht der sollte sich wirklich mal die Teile von Marshall anhören.
Wir haben uns für den Marshall Stockwell entschieden weil der für seine Abmessungen einen wirklich geilen Klang hat.
In unserem Media-Markt hat man die Möglichkeit alle Bluetooth-Boxen per Knopfdruck nacheinander mit dem selben Song zu hören.
Selbst meine Frau musste zugeben das Produkte in der selben Preisklasse (bis 180€) von JBL, Teufel, Bose... sich lange nicht so gut anhörten wie der kleine Marshall.
Ich hätte ja am liebsten den Marshall Killburn genommen, der war ihr aber etwas zu schwer um ihn mal eben mit raus zu nehmen.

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2711
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1489

Beitrag von hatta » 21.06.2018, 09:17

Den hatte ich auch lange im Auge, aber schlussendlich geht meine alte Box noch... bis die den Geist aufgibt ist dad Marshall zeig eventuell gebraucht etwas günstiger erschwinglich :)

Ansonsten haben die wirklich Alle einen 1A Klang :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1490

Beitrag von MiLe » 21.06.2018, 09:37

hatta hat geschrieben:
21.06.2018, 09:17
........ eventuell gebraucht etwas günstiger erschwinglich :)
gibt's gerade hier https://www.notebooksbilliger.de/marsha ... gJAMPD_BwE für 111.- €, aber nur bis 24.6.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2711
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1491

Beitrag von hatta » 21.06.2018, 10:04

MiLe hat geschrieben:
21.06.2018, 09:37
hatta hat geschrieben:
21.06.2018, 09:17
........ eventuell gebraucht etwas günstiger erschwinglich :)
gibt's gerade hier https://www.notebooksbilliger.de/marsha ... gJAMPD_BwE für 111.- €, aber nur bis 24.6.
Deswegen brauch ich den jetzt aber noch nicht... erst wenn mein Alter den Geist aufgibt :p
Gruß
Harald

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1492

Beitrag von KNGuitars » 21.06.2018, 10:07

ich weiß, das ist ein gitarrenbau-forum, aber meine neueste errungenschaft muss ich einfach vorstellen:

Bild

eine schecter synester gastes custom: floyd rose, duncan invader pickup + sustainiac pickup, das ding ist die geilste gitarre die ich je gespielt hab, da passt einfach alles. einfach unbeschreiblich ... und das sustainiac system macht einfach mega spaß :D
etwas hat das ganze dann doch mit gitarrenbau zu tun, hab sie mit einem abplatzer an der kopfplatte und mini-kratzer am korpus bei Tho...n um nicht mal 1/3 des neupreises gekauft :lol:
lg klaus

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1493

Beitrag von gitarrenmacher » 21.06.2018, 22:29

Ich habe heute die Partyzone um 40qm erweitert.
Aufgefallen sind mir die Segel auf der Kulturellen Landparty im Wendland. Einige Bühnen waren damit überdacht.
Super Handarbeit von gelernten Segelmachern gefertigt.

http://www.windstabile-sonnensegel.de
Dateianhänge
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1247
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1494

Beitrag von Herr Dalbergia » 21.06.2018, 22:34

Paaaaaaaaaaaaaarty!

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1910
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1495

Beitrag von thoto » 22.06.2018, 11:40

Sehr geil! Hoffentlich brauchen wir das im September... ;)
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1496

Beitrag von MiLe » 22.06.2018, 18:17

Fast wie Weihnachten :D
Neuerwerb 1: Beyerdynamic DT770 Pro 80 Ohm
Erst mal unspektakulär, aber bei Verwendung eines Modelling-Amp wie Kemper, AxeFX oder Helix äußerst praktisch. Das Teil liegt klanglich sehr nah an meinen Monitoren, so dass keine Patches separat für Lautsprecher und Kopfhörer mehr erstellt werden müssen. Damit macht das klimpern zu geschäfts-unüblichen Zeiten wieder Spaß. Wird in einschlägigen Modeller-Foren gerne (und mit Recht) empfohlen, der ebenfalls oft genannte Sennheiser 600 war mir preislich eine Nummer zu hoch.
Mein alter AKG K66 klang da einfach nur grausam, mein AKG Hearo 777 (Funk) war erst erträglich, nachdem ich 2 Filzscheiben in jede Muschel gestopft hatte.
Schon seltsam dass sich Kopfhörer beim Musik hören und Gitarre spielen sehr unterschiedlich anfühlen, der AKG K66 war bei Musik nicht soo schlecht.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1497

Beitrag von MiLe » 22.06.2018, 18:29

Neuerwerb Nr. 2: Gibson Les Paul Studio Desert Burst 2015
Um mit Eigenbauten nicht immer nur im eigenen Saft zu schmoren und eine klangliche Referenz (nicht im Sinne von perfekt sondern eher "üblich, standard") zu haben.
Von der Haptik muss ich mich noch an das bei den 2015ern (oft ungeliebte) breite Griffbrett gewöhnen, eine so kurze Mensur hatte ich auch noch nie. Verarbeitungsseitig na ja, der Autotuner ist ja mal echt witzig. Bei dem Kurs incl. goldenen Koffer (igitt) und mit wenigen Dings und Dongs kann man aber wohl nicht viel verkehrt machen.
Klanglich bin ich sehr positiv überrascht - hatte Paulas bisher eher mit dumpf singenden Teilen assoziiert. Das Teil hat aber richtig Brillanz, nicht aufdringlich, eher im Sinne von transparent. Sehr schön (dance a)

Das Schönste aber war die Abholung 2 Orte weiter: Verkäufer war ein junger Mann (um die 20?) der Platz brauchte - für seine Eigenbauten :D
Beruflich/ausbildungsmäßig wohl nah an der CAD/CNC-Geschichte, ist sein erster Eigenbau (noch Handarbeit) schon ein echter Kracher. Auch der zweite ist nicht von schlechten Eltern. Ich bin begeistert, dass unsere Jugend zumindest in Einzelfällen so was noch kann :D
Auf jeden Fall folgte ein interessantes längeres Gespräch über Gitarrenbau und seine zukünftigen Pläne in der Richtung - könnte mir vorstellen, dass man da noch einiges hören wird. Jedenfalls ist es zu hoffen - auch, dass ich ihm unser Forum hier schmackhaft machen konnte. Jedenfalls hoffe ich auf baldige Anmeldung von Ihm. Vor diesem Hintergrund musste ich natürlich auf die Preisverhandlung verzichten - so was gehört ja in irgendeiner Form auch gefördert. ;)
Liebe Grüße,
Michael

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1498

Beitrag von Jackhammer » 22.06.2018, 21:47

MiLe hat geschrieben:
22.06.2018, 18:17
Fast wie Weihnachten :D
Neuerwerb 1: Beyerdynamic DT770 Pro 80 Ohm
DT770.JPG
Erst mal unspektakulär, aber bei Verwendung eines Modelling-Amp wie Kemper, AxeFX oder Helix äußerst praktisch. Das Teil liegt klanglich sehr nah an meinen Monitoren, so dass keine Patches separat für Lautsprecher und Kopfhörer mehr erstellt werden müssen. Damit macht das klimpern zu geschäfts-unüblichen Zeiten wieder Spaß. Wird in einschlägigen Modeller-Foren gerne (und mit Recht) empfohlen, der ebenfalls oft genannte Sennheiser 600 war mir preislich eine Nummer zu hoch.
Mein alter AKG K66 klang da einfach nur grausam, mein AKG Hearo 777 (Funk) war erst erträglich, nachdem ich 2 Filzscheiben in jede Muschel gestopft hatte.
Schon seltsam dass sich Kopfhörer beim Musik hören und Gitarre spielen sehr unterschiedlich anfühlen, der AKG K66 war bei Musik nicht soo schlecht.
Viel Spaß mit neuem Kopfhörer! Warum aber eher basslastiger 770er und nicht 880er Pro, abgesehen von dem Preis?
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1499

Beitrag von MiLe » 22.06.2018, 22:04

Also auf mich wirkt er weder bei Musikmaterial noch bei Gitarre über Helix basslastig, auch wenn Messungen auf headphone.com das vermuten lassen. In wieweit solche Messungen meinem Hörempfinden entsprechen kann ich nicht sagen, mir ist die Messtechnik dazu nicht wirklich klar.
Auf jeden Fall wollte ich geschlossene Hörer, um beim moderat lauten spielen nicht immer das akustische pling-pling im Hintergrund zu haben.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#1500

Beitrag von MiLe » 23.06.2018, 11:12

Einen hab' ich noch :D (ich weis, aktuer GAS-Anfall, getarnt als "ich brauch 'ne echte Referenz für modelling und Eigenbau ;) )

Acoustic G100T aus wahrscheinlich 81 oder 82. 50/100 Watt Röhre, Electro Voice 12L, möderlaut.
Den hatte ich Anfang der 80er in Echtholz, bis ich ihn aus finanziellen Gründen verschleudern musste. Eben frisch aus Berlin eingetroffen, mieserabel verpackt - trotzdem heile. 3 neue Philips 6L6GCErsatzröhren dabei , die alleine schon 1/4 des Kaufpreises wert sind + original Holz-Fußschalter. Zumindest ohne Gitarre (noch in der Firma) scheint alles OK, nicht mal ein Poti kratzt. Am Rauschen erkennt man aber schon, dass die Potis auch noch gut funktionieren. Ach was freue ich mich auf heute Abend (rocking) (dance a) - geht Ihr mal ruhig Fusball gucken (baeh)
Andererseits: Na super - noch 'ne Baustelle mehr, die ich mir gerade angelacht habe :badgrin:

edit: Nachtrag nach dem ersten Test mit angeschlossener Gitarre:
Perfekt: Das Teil läuft wunderprächtig (dance a) . Alle Potis und Schalter tun ihren Job ohne jegliches Kratzen, die Endstufen-Röhren sehen recht neu aus, der Sound ist wie erwartet (seltsam, dass man sich nach 35 Jahren daran erinnert), auch wenn das Teil eine effektive Klangregelung und einen noch effektiveren 5Band-EQ hat - also sehr variabel ist. Rauschen ist bis auf hohe Master-Einstellungen nicht/kaum vernehmbar - das ist alles wesentlich besser, als ich nach 36 Jahren erwartet hätte. Ob den mal jemand überholt hat (Potis + Elkos)?
Auf jeden Fall freue ich mich über den Neutzgang, auch wenn er neben den 400 Watt-Aktivmonitoren wirkt wie ein (dicker, fetter, schwere) Saurier :D
Liebe Grüße,
Michael

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste