Was liegt gerade auf eurer Werkbank

Dies und das
Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2952
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 325 Mal
Danksagung erhalten: 850 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#301

Beitrag von Yaman » 29.12.2021, 09:05

hatta hat geschrieben:
28.12.2021, 23:26
Hui, bei dir sind aber schöne Teile i der Metall Restekiste :shock:
Die beiden Alu-Nutenplatten sind von meiner kleinen CNC-Fräse. Leider waren sie beide mit falschem Maß, so dass mir der Lieferant neue passende nachgeliefert hatte. So hatte ich diese übrig. Dann noch zwei ehemalige Rackwinkel und die Linearlager vom Flohmarkt.

Der Halter für die Fräse ist der kippbare Halter. Ich kann aber auch den normalen Halter befestigen, die Löcher sind schon gebohrt.

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 8577
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 817 Mal
Danksagung erhalten: 749 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#302

Beitrag von Poldi » 29.12.2021, 09:50

Klasse gemacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Yaman

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5922
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#303

Beitrag von bea » 07.01.2022, 02:27

Auf meiner Werkbank liegt gerade die neue Headshell für den Mywatt. Tolexen kann ich immer noch nicht: noch viel schlechter als damals bei der Bassking-Headshell. Da wird alle paar Tage eine neue Fläche Kunstleder aufgeleimt. Und das dauert, weil die Form ziemlich komplex ist. Bild vielleicht später und aus sicherer Entfernung, wenn er wieder auf den Boxen steht :-)

Ansonsten viel Arbeit am Velomobil: neuer Sitz (leicht, aus Holz), der ziemlich missratene Versuch, ein aerodynamisches Heck anzuflanschen (muss kompleet nochmal gebaut werden), und der bisher nicht ganz so missratene Versuch, ein festes Dach über den Kopf zu bekommen:
DSC_4671.JPG
Die Holzstreifen wurden freihändig angepasst, und der Querbogen wurde freihändig auf dem Bügeleisen soweit gebogen, dass er unter leichter Spannung eingesetzt werden konnte. Weil sie unter Spannung stehen, bin ich mal gespannt, wie arg der Leim kriecht (Ponal D3).

(ich glaube ich sollte irgendwann mal ne Laute bauen. Oder nen Balaleika-Bass...)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bea für den Beitrag:
the schweinhorn
LG

Beate

Benutzeravatar
the schweinhorn
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#304

Beitrag von the schweinhorn » 07.01.2022, 08:11

jau, Baßbalalaika will ich unbedingt auch noch haben, fehlt mir noch in der tonalen Donnerinstrumentenecke.

Allein der Anblick (in spe) fluchender Bandmates dürfte Gold wert sein, wenn sich "...schon wieder son intransportables Monstrum..." allen Tetrisversuchen beim Beladen des Giglogistikfahrzeugs widersetzt... (diabolischer Kicherteufelsmiley)
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5922
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#305

Beitrag von bea » 07.01.2022, 11:43

Wenn man selbst baut, kann man die aber auch etwas verkleinern, sodass sie transportabel ist, vielleicht auch etwas schmaler (Balaleiken hatten ursprünglich nicht diese breit ausladende Dreiecksform), und zumindest in bezug auf die Mensur würe ich schon bei den gewohnten 76-80 cm bleiben wollen.

Aber akustische Band mit Balaleika-Bass wäre doch was... (nicht bevor das aktuellen Projekt weitergeht - den Sechsseiter brauche ich eigentlich)
LG

Beate

Benutzeravatar
Janis
Ober-Fräser
Beiträge: 686
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#306

Beitrag von Janis » 07.01.2022, 11:47

Ein Velomobil ist ein sehr cooles Projekt :)
Wenn du da zu gegebener Zeit mal ein paar Fotos und Infos postest, würd ich mich freuen!
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
the schweinhorn
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#307

Beitrag von the schweinhorn » 07.01.2022, 18:46

bea hat geschrieben:
07.01.2022, 11:43
Wenn man selbst baut, kann man die aber auch etwas verkleinern, sodass sie transportabel ist, vielleicht auch etwas schmaler (Balaleiken hatten ursprünglich nicht diese breit ausladende Dreiecksform), und zumindest in bezug auf die Mensur würe ich schon bei den gewohnten 76-80 cm bleiben wollen.

Aber akustische Band mit Balaleika-Bass wäre doch was... (nicht bevor das aktuellen Projekt weitergeht - den Sechsseiter brauche ich eigentlich)
Sechsaiter? :idea: Doppelhalsbaßbalalaika!
(duck und wegrenn...)


nee, die Größe ist schon geil- konnte so nen Apparat bei ner befreundeten Band mal ausprobieren- das Ding spielt sich wie ein minimal längerer E-Baß und man ist nicht annähernd so lagenspielfixiert wie bei nem Kontrabaß; besonders geil ist, daß das Teil auf sowas ähnlichem wie nem Kontrabaßstachel steht und man als Bandscheibenproblematiker wie meinereiner ne ordentliche Rückenentlastung hat und dabei doch nicht festgedübelt wie bei Orgel oder Drums ist. Wenn der Apparat kleiner ausfällt, finde ich das Resultat bestimmt genauso uncool wie diese bescheuerten E-Kontrabässe: selten gab es unsexiere Instrumente als sowas oder n Steinbergerpaddel.
5 oder 6 Saiten mochte/brauchte ich persönlich eigentlich noch nie und ich hab mich als chronischer 4-saiter auch jedes Mal dabei erwischt, daß ich auf nem geliehenen 5-Saiter auch bei noch soviel Konzentration irgendwann mitten im Jam die H-Saite für die E-Saite halte. Aber daß das russische Ding nur 3 hat, ist auch nicht der wahre Jakob...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor the schweinhorn für den Beitrag:
MusikMaxx
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5922
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#308

Beitrag von bea » 07.01.2022, 19:24

Das russische Ding gibt es auch viersaitig.

Die Umstellung vom 4er auf den 5er ist manchmal tatsächlich etwas anstrengender.

Bei meinem 6-Saiter geht es aber um was anderes, nämlich um diesen Bass: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... &hilit=SIX - den Faden kennst Du ja.

Und das ist ein Zwischending zwischen Gitarre und Bass, so wie dieser ältere - zur Zeit eines meiner wichtigsten Intrumente: https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic ... 50#p147867 - normal Basspielen kann man darauf zwar, aber gedacht ist das dafür, "gleichzeitig" Bass und Gitarre zu spielen.
LG

Beate

Benutzeravatar
the schweinhorn
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#309

Beitrag von the schweinhorn » 08.01.2022, 07:45

Schon klar, daß du diese Geräte damit meintest, sowas zwischen Fender VI und Baritongitarre und nicht die Bügelbretter/Baß-SUVs überambitionierter Pseudojazzer. Hat eigentlich mal jemand Untersuchungen drüber angestellte, in welchem Verhältnis die Genitalgröße des Instrumentalisten mit Zunahme der Saitenanzahl abnimmt (Resosaiten natürlich ausgenommen)?
Für ne Kontrabaßbalalaika braucht das aber nicht unbedingt ne Akustikband: der russische Basser von Jancee Pornick Casino, nem hammermäßigen R'n'R-Powertrio aus Schland (wer die nicht kennen sollte, hat echt was verpaßt: Jancee spielt Gitarre wie Brian Setzer, da können sich dicke Hosen wie Clapton echt einsalzen lassen, hört euch mal allein nur die Covers wie das oder "Viva Las Vegas" in Studio-Qualität Bei Youtube und Schrottify an), hat anfangs nur beim Renato-Carosone-Cover "Americano"- hatten die mehr als 10 Jahre im Programm, bevor irgendwelche Technoidioten mit der Vergewaltigung davon in den Charts waren- das Ding gespielt und dazu ne Strophe auf Russisch gesungen. Später hat er dann das gesamte Programm mit dem Dreiecksmonster gespielt. Der hat an dem Ding allerdings ne geschlossenen Decke wg. Feedbackunterdrückung.
https://www.youtube.com/watch?v=1-Es5N_Q0aM

Also 4-saitige hab ich jetzt bloß als höchstwahrscheinliche Umbauten gesehen. dafür spricht in diesem Falle die komplett unästhetische Unterbringung des 4. Wirbels:
https://www.youtube.com/watch?v=HV66fWWzs2c

und der Hals kommt mir auch wie ein Neubau vor, also breiter. Wenn es sowas werksmäßig gibt, dann bin ich zu doof zum Finden...
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3617
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#310

Beitrag von hatta » 08.01.2022, 10:49

Mein Bad bzw. die Dusche...
Da hat der Instalateur vor 20 Jahren gepfuscht und die Anschlüsse für den Duschmischer erstens zu tief und zweitens zu breit gesetzt.

Das fiel nur 20 Jahre keinem auf, da dort eine fertig Duschkabine stand und nur zwei Schläuche angeschlossen waren.

Natürlich hat die Duschkabine vor knapp 8 Monaten ihr Zeitliches gesegnet und fast das komplette Bad geflutet :roll:

Dann kam das Problem zum Vorschein...also darf ich mal wieder Baustellenatmosphäre herstellen :badgrin:
Dateianhänge
20211231_114730.jpg
20211231_114206.jpg
Gruß
Harald

Benutzeravatar
the schweinhorn
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#311

Beitrag von the schweinhorn » 08.01.2022, 11:37

Vorab schon mal sorry dafür, aber "Megabad" find ich in dem Kontext echt witzig! :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor the schweinhorn für den Beitrag:
hatta
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2265
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#312

Beitrag von Drifter » 08.01.2022, 12:00

Na bumm, da hast Du zu tun. Gibt es noch Ersatzfliesen?

lG

Norbert

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3617
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#313

Beitrag von hatta » 08.01.2022, 17:52

Drifter hat geschrieben:
08.01.2022, 12:00
Na bumm, da hast Du zu tun. Gibt es noch Ersatzfliesen?

lG

Norbert
Brauchts nicht Norbert... da wo die Duschkabine hinkommt, kommt Microzement an die Wand, also auf die Fließen. Das nennt sich "Fugenloses Bad" und bleibt dann in (hellgrüner) Putz Optik. Das ganze wird am Ende mit PU wasserdicht versiegelt.
IMG-20171112-WA0065.jpg
So kann man sich's vorstellen, nur eben in hellerem grün, mit Glaswand und leider auf einem kleinen Sockel (geht nicht anders)

Ich kanns garnicht anders machen, da hinter den Fließen keine Abdichtung aufgebracht wurde und ich nicht über die Jahre meine Mieter unter mir fluten will :roll:
Gruß
Harald

Benutzeravatar
the schweinhorn
Bodyshaper
Beiträge: 203
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#314

Beitrag von the schweinhorn » 08.01.2022, 21:39

Gefällt mit persönlich viel besser als die übliche Metzgereiwandgestaltung. Da fällt mir doch ein alter DDR-Witz ein:

Warum mußten die Metzger in der DDR immer mindestens eine Wurst im Laden hängen lassen, die sie nicht verkaufen durften?

Damit man den Laden nicht für ein Fliesengeschäft hält.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor the schweinhorn für den Beitrag (Insgesamt 2):
Drifterhatta
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 2132
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#315

Beitrag von jhg » 09.01.2022, 21:56

So, heute mal meinen freien Sonntag genutzt um ein lange geplantes Projekt umzusetzen. Ich möchte für die Ausrichtung von Hals/Korpus/Steg eine Schablone haben, damit ich das alles gut positionieren kann. Anforderung war, dass die Vorrichtung für verschiedene Mensuren und Griffbrettgrößen tauglich sein muss.
20220109_203054.jpg
20220109_203122.jpg
20220109_203106.jpg
20220109_203316.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jhg für den Beitrag (Insgesamt 2):
caprickyPoldi

Benutzeravatar
Schokoblau
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 12.08.2016, 06:51
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#316

Beitrag von Schokoblau » 13.01.2022, 09:59

Nachdem mein Weihnachtsgeschenk endlich angekommen ist (Sattelfeilen von StewMac ),das erste Paket ist auf dem Postweg leider verloren gegangen , habe ich mir mein kleines Schatzkästchen gebaut .
tempImage1DcyGo.gif

Benutzeravatar
Yaman
Luthier
Beiträge: 2952
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 325 Mal
Danksagung erhalten: 850 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#317

Beitrag von Yaman » 13.01.2022, 10:09

Der würdige Platz für solch wichtiges Werkzeug.

Benutzeravatar
MusikMaxx
Halsbauer
Beiträge: 341
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#318

Beitrag von MusikMaxx » 16.01.2022, 21:01

Endlich sieht man mal was, die Vorbereitungen haben sich ganz schön hingezogen :D :D

Aber das Ergebnis überzeugt (dance a) :D
Dateianhänge
20220116_180231.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MusikMaxx für den Beitrag (Insgesamt 3):
hattaPoldi12stringbassman
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3617
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#319

Beitrag von hatta » 16.01.2022, 21:41

MusikMaxx hat geschrieben:
16.01.2022, 21:01
Endlich sieht man mal was, die Vorbereitungen haben sich ganz schön hingezogen :D :D

Aber das Ergebnis überzeugt (dance a) :D
Cool 8)

Für genau sowas (Couchtisch) warten noch zwei Kirschbretter in meinem Wintergarten... leider hsb ich einfach keine Zeit dazu momenan :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hatta für den Beitrag:
MusikMaxx
Gruß
Harald

Benutzeravatar
MusikMaxx
Halsbauer
Beiträge: 341
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#320

Beitrag von MusikMaxx » 17.01.2022, 18:28

Versteh ich vollkommen, das Vorbereiten zieht sich ganz schön und man braucht einiges an Geduld dafür.

Aber das Ergebnis überzeugt (dance a)
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
jonneck
Ober-Fräser
Beiträge: 608
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#321

Beitrag von jonneck » 19.01.2022, 20:08

Mal was ganz anderes:

Zenith Messing-Vergaser aus den 20ern für meinen Vater - aus der Bucht heute angekommen.

Er braucht noch was für seine Göricke (Leichtmotorrad Anfang 20er Jahre) und der könnte passen.
DSC02551.JPG
DSC02552.JPG
DSC02553.JPG
DSC02554.JPG
DSC02555.JPG
Ein Stopfen auf der Unterseite fehlt, zufälligerweise habe ich passende Zoll-Gewinde-Schneider da und kann den auf der Drehbank nachfertigen.

Einen ähnlichen habe ich an meiner Monet & Goyon von 1923.
Frank Fiedler Monet Goyon 1.JPG
Womit jetzt auch mein zweites Werkstatt-Hobby hier bekannt wäre...... ölige Finger der anderen Art inklusive.
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 2265
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#322

Beitrag von Drifter » 20.01.2022, 07:08

@hatta hat sicher schon wässrige Augen! :D

Ich auf jeden Fall auch! :lol:

lG

Norbert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drifter für den Beitrag:
hatta

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3617
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 492 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#323

Beitrag von hatta » 20.01.2022, 11:39

Schönes Motorrad 😁
Gruß
Harald

Benutzeravatar
jonneck
Ober-Fräser
Beiträge: 608
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#324

Beitrag von jonneck » 20.01.2022, 12:41

hatta hat geschrieben:
20.01.2022, 11:39
Schönes Motorrad 😁
Wenn es irgendwann ausgewachsen ist, darf man es "Motorrad" nennen.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jonneck für den Beitrag:
hatta
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
darkforce
Halsbauer
Beiträge: 333
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#325

Beitrag von darkforce » 23.01.2022, 18:09

Weil ich nicht wusste wohin damit, aber keinen extra Thread aufmachen wollte:
Noch nicht ganz auf der Werkbank, aber (hoffentlich) bald, ein Hotone Ampero One das ein neues Display braucht. Der Hotone Support war echt auf zack, Ersatzdisplay mit $25 auch vernünftig bepreist. Wenn da nicht die mittlerweile explodierten Versandkosten aus China wären. Per DHL Express (was anderes wurde nicht angeboten) noch $30. Nun gut, besser als kein neues Display. Versand ging fix, Zoll auch.

Allerdings ist die Bemessengrundlage (nach meinem Verständnis) komplett falsch. Warenwert ist zwar richtig übernommen, der Rest ergibt für mich absolut keinen Sinn. Vielleicht importiert ja jemand von euch häufiger und mag mir helfen. In den Zollunterlagen findet sich folgendes:

Code: Alles auswählen

Warenbezeichnung: LC-DISPLAYS MIT AKTIVER MATRIX-FLUESSIGKRISTALLANZEIGE
Lieferort: CHANGSHA 

Rechnungspreis: USD25.00.  Kurs: 1.1301.  EUR22.12

Gesamtkost. Eust: EUR27.32 
Zollwert: EUR85.87 

Abzuege / Hinzurechnungen
10  EUR91.07.   Kurs: 1.      Prozent: 70.00.   Total: EUR63.75
Der EUSt Betrag auf dem dann die restliche Berechnung beruht wird dann als 113,19€ (??) angegeben! So ergeben sich dann vor den tollen DHL Express Gebühren mal eben noch 21.51€ an Zollkosten. Das sind auf Warenwert + Versand mal eben 45%?! Da kann doch irgendwas nicht stimmen.

Hat jemand von euch diesbezüglich Erfahrungen gemacht? Ich vermute bis der Zoll sich um so eine Bagatelle kümmert hat DHL Express den Kram schon wieder nach China retourniert...

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste