Eure neuesten Errungenschaften...

Dies und das
Benutzeravatar
Barbarossa
Halsbauer
Beiträge: 433
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2351

Beitrag von Barbarossa » 26.04.2021, 16:16

Drifter hat geschrieben:
26.04.2021, 15:40
Kannst Du sagen, wo Du es gekauft hast und wieviel Du bezahlt hast?

lG

Norbert
Na klar. Den hab ich über Amazon Marketplace bestellt. Der Verkäufer war Verkter (aus Litauen glaub ich).

Gekostet hat er 655€.

Das einzige was ein wenig seltsam war, war das Tracking. Amazon hat angegeben, dass der Hobel zwischen 27.4. und 3.5. mit DHL geliefert wird. Letztendlich kam er letzte Woche Donnerstag mit GLS :D
Aber hey, ich beschwer mich nicht^^
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barbarossa für den Beitrag:
Drifter
Cheers,
Tobi

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 354
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2352

Beitrag von thonk » 26.04.2021, 17:49

Wäre ein abbricht-dickenhobel nicht die sinnvollere Variante gewesen? Oder welche Arbeitsschritte planst du damit zu erledigen?

Benutzeravatar
Barbarossa
Halsbauer
Beiträge: 433
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2353

Beitrag von Barbarossa » 26.04.2021, 18:12

thonk hat geschrieben:
26.04.2021, 17:49
Wäre ein abbricht-dickenhobel nicht die sinnvollere Variante gewesen? Oder welche Arbeitsschritte planst du damit zu erledigen?
Hab ich auch überlegt, die wären aber größer und dann auch teurer gewesen. Und eigentlich brauch ich den Abrichthobel glaub ich nicht wirklich oft.

Edit.: geplant hab ich damit Korpus und Hals vor und nach dem Verleimen sauber abzurichten und natürlich auch sägerauhes Holz hübsch zu machen. Da verspreche ich mir eine deutliche Arbeitserleichterung.
Cheers,
Tobi

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 354
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2354

Beitrag von thonk » 26.04.2021, 19:03

Ok, aber gerade für das, was du hier gerade nennst: Abrichten
Ist doch die Kombimaschine ideal.
Ein krummes Brett durch den Dickenhobel geschoben bleibt ein krummes Brett...
Aber bestimmt gibt’s auf YouTube auch workarounds für dieses Problem. Will gar nicht ausschließen dass es auch nur mit einem Dickenhobel funktioniert...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thonk für den Beitrag:
Barbarossa

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1944
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2355

Beitrag von DoppelM » 26.04.2021, 19:45

thonk hat geschrieben:
26.04.2021, 19:03
Ok, aber gerade für das, was du hier gerade nennst: Abrichten
Ist doch die Kombimaschine ideal.
Ein krummes Brett durch den Dickenhobel geschoben bleibt ein krummes Brett...
Aber bestimmt gibt’s auf YouTube auch workarounds für dieses Problem. Will gar nicht ausschließen dass es auch nur mit einem Dickenhobel funktioniert...
Ja gibt es. Auf MDF oder Siebdruckplatte befestigen und dann durchschieben. Natürlich suboptimal und nur bis zu ner bestimmten Fischigkeit zu empfehlen, wenns vibriert hilfts nich viel.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 354
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2356

Beitrag von thonk » 26.04.2021, 22:32

https://www.youtube.com/watch?v=npw_XCtCucs
also youtube ist voll mit dem Thema; du wirst schon deinen Weg finden ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thonk für den Beitrag:
Barbarossa

Benutzeravatar
12stringbassman
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5180
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 244 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2357

Beitrag von 12stringbassman » 27.04.2021, 09:14

@Barbarossa:

Ich habe auch so ein ähnliches Teil, von Makita. Um ein sägerauhes, krummes Brett gerade zu bekommen, mache ich eine Seite, meistens die konkave, mit dem Schrupphobel und/oder einer Rauhbank oder dem 5er Bankhobel grob eben. Ich nehme nur die höchsten Stellen weg, so dass das Brett umgedreht auf der Werkbank nicht mehr kippelt und in der Mitte nicht hohl liegt. Sogenannte "winding sticks" sind dabei sehr hilfreich.
Dann schiebe ich es mit dieser Seite nach unten durch den Dickenhobel, dann umdrehen und die grob vorgehobelte Seite endgültig planieren. Das geht erstaunlich schnell und genau, zumindest in den für uns Gitarrebauer üblichen Dimensionen.
Derzeit bereite ich das Holz für eine größere Tischplatte vor, da stößt diese Methode allerdings irgendwann an ihre Grenzen :roll: (whistle)

Grüße
Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 12stringbassman für den Beitrag:
Barbarossa
"Denken ist wie googeln, nur krasser!"

Benutzeravatar
Barbarossa
Halsbauer
Beiträge: 433
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2358

Beitrag von Barbarossa » 27.04.2021, 10:21

12stringbassman hat geschrieben:
27.04.2021, 09:14
@Barbarossa:

Ich habe auch so ein ähnliches Teil, von Makita. Um ein sägerauhes, krummes Brett gerade zu bekommen, mache ich eine Seite, meistens die konkave, mit dem Schrupphobel und/oder einer Rauhbank oder dem 5er Bankhobel grob eben. Ich nehme nur die höchsten Stellen weg, so dass das Brett umgedreht auf der Werkbank nicht mehr kippelt und in der Mitte nicht hohl liegt. Sogenannte "winding sticks" sind dabei sehr hilfreich.
Dann schiebe ich es mit dieser Seite nach unten durch den Dickenhobel, dann umdrehen und die grob vorgehobelte Seite endgültig planieren. Das geht erstaunlich schnell und genau, zumindest in den für uns Gitarrebauer üblichen Dimensionen.
Derzeit bereite ich das Holz für eine größere Tischplatte vor, da stößt diese Methode allerdings irgendwann an ihre Grenzen :roll: (whistle)

Grüße
Matthias
Danke dir für den Tipp. So in ungefähr hatte ich mir das auch gedacht, aber deine Erklärung machts mir leichter :)

Ja das mit der Tischplatte kann ich mir vorstellen. Da sind die Teile ja dann doch mal ein wenig größer^^
Cheers,
Tobi

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1944
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2359

Beitrag von DoppelM » 28.04.2021, 11:22

Nach den Hobeln werden jetzt auch die Stecheisen aufgerüstet... zuzüglich kleinem Veritas-Klüpfel :)
#feinewerkzeuge
Dateianhänge
17BABB94-F376-4A21-AB51-E2D06CFD2403.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DoppelM für den Beitrag:
12stringbassman
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
thoto
Luthier
Beiträge: 2993
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 427 Mal
Danksagung erhalten: 414 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2360

Beitrag von thoto » 28.04.2021, 13:21

DoppelM hat geschrieben:
28.04.2021, 11:22
Nach den Hobeln werden jetzt auch die Stecheisen aufgerüstet... zuzüglich kleinem Veritas-Klüpfel :)
#feinewerkzeuge
Lecker!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thoto für den Beitrag:
DoppelM

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1944
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2361

Beitrag von DoppelM » 11.05.2021, 20:08

Am Wochenende spontan mit der Freundin die (geimpften) Schwiegereltern besucht. Schwiegerpapa renovierte gerade das Musikzimmer - „Ich sortier da gerad etwas alten Kram aus, musste mal gucken ob du was gebrauchen kannst.“ Ich guckte:
6DC29F17-E2A2-407A-ACD5-5AB6904BCAB7.jpeg
Da wurden dann meine Augen etwas stielig, auf die Warnung dass das höchstwahrscheinlich Sammlerwert hatte kam nur die Antwort „nimm mit, zieh ich meiner Tochter vom Erbe ab.“

(Auf der Heimfahrt fix auf Reverb gecheckt... die Tochter hat nur gelacht).

Leider hat es aber ein kleines Problem: Der Repeat-Poti „wandert“. Mal kommt nur ein repeat, dann wieder mehr, manchmal geht er dann bei höheren Einstellungen doch in die Oszillation.

Irgend jemand spontane Ideen dazu?
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11177
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 965 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2362

Beitrag von capricky » 11.05.2021, 20:28

DoppelM hat geschrieben:
11.05.2021, 20:08

Irgend jemand spontane Ideen dazu?
Es kann schlicht das Poti sein, da äussern sich Verschleißerscheinungennicht in Kratzen.
Oder es sind gealterte Elkos.
Ich neige aber eher dazu, das Poti zu beschuldigen.

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag:
DoppelM

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1944
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 294 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2363

Beitrag von DoppelM » 11.05.2021, 20:45

capricky hat geschrieben:
11.05.2021, 20:28
DoppelM hat geschrieben:
11.05.2021, 20:08

Irgend jemand spontane Ideen dazu?
Es kann schlicht das Poti sein, da äussern sich Verschleißerscheinungen nicht in Kratzen.
Oder es sind gealterte Elkos.
Ich neige aber eher dazu, das Poti zu beschuldigen.

capricky
Danke für den Tip! Gibts einen Trick das zu verifizieren? Und wenn ers ist, (wie) kann man den reinigen?
Infos inklusive Schaltplan und Gutshots habe ich schon gefunden: http://www.sonicurbs.com/ibanezAD-80/index.htm - Wert ist 10kc (umgekehrt Logarithmisch?)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11177
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 573 Mal
Danksagung erhalten: 965 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2364

Beitrag von capricky » 11.05.2021, 21:06

DoppelM hat geschrieben:
11.05.2021, 20:45

Danke für den Tip! Gibts einen Trick das zu verifizieren? Und wenn ers ist, (wie) kann man den reinigen?
Infos inklusive Schaltplan und Gutshots habe ich schon gefunden: http://www.sonicurbs.com/ibanezAD-80/index.htm - Wert ist 10kc (umgekehrt Logarithmisch?)
Die Potis sind zum Glück nicht auf dem Board verlötet, sondern über Kabel angeschlossen, die kannst du ausbauen, zerlegen und reinigen. Vorher auch mal mit Kontaktspray bearbeiten, ob sich was verbessert.

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag:
DoppelM

Benutzeravatar
darkforce
Holzkäufer
Beiträge: 113
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

#2365

Beitrag von darkforce » 11.05.2021, 23:51

capricky hat geschrieben:
11.05.2021, 21:06
Vorher auch mal mit Kontaktspray bearbeiten, ob sich was verbessert.
Bei den agressiveren Kontaktsprays wie Kontakt Chemie Kontakt 60 dran denken, dass die z.B. mit Kontakt Chemie Kontakt WL ausgespühlt werden müssen, sonst ist es in wenigen Wochen schlimmer als vorher. Deshalb im Zweifel lieber mit was milderem wie Kontakt 61 dran. Teslanol T6 Oszillin funktioniert bei nicht komplett vergammelten Potis ganz gut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darkforce für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoppelMDrifter

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste