Was liegt gerade auf eurer Werkbank

Dies und das
dantiel
Planer
Beiträge: 99
Registriert: 07.10.2019, 01:21
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#176

Beitrag von dantiel » 06.04.2021, 03:18

ich hab mir auch vor ner Woche mit dem Stemmeisen bis auf den Knochen frontal in den linken daumen reingesemmelt. mein letzter Gedanke: "das geht höchstens in den linken daumen, den brauch ich eh nich dringend" - und schwups, verzockt! auf keinen fall vom Leichtsinn leiten lassen, zum glück hab ich keine Kreissäge
e pluribus unum

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 3507
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#177

Beitrag von hatta » 07.04.2021, 12:38

Solang man Angst vor der Maschine hat sollte mn tunlichst die Finger davon lassen. Angst schadet nur nochmehr.

Gebührenden Respekt und Vorsicht muss man beim Bedienen von maschinen haben und sobald man nur irgendwie dran denkt eine Sicherheitseinrichtung zu umgehen oder nicht zu benutzen, sollte man die Arbeit nicht machen. Besser erst nen Kaffee trinken und Pause machen und erst danach weiterarbeiten.

Passieren kann natürlich immer was
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hatta für den Beitrag (Insgesamt 2):
glambfmbasdlerDrifter
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Titan-Jan
Luthier
Beiträge: 2533
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#178

Beitrag von Titan-Jan » 07.04.2021, 12:57

Wenn mir nur nicht selber schon ähnliche Dummheiten passiert wären...

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 837
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#179

Beitrag von glambfmbasdler » 07.04.2021, 13:02

hatta hat geschrieben:
07.04.2021, 12:38
Solang man Angst vor der Maschine hat sollte mn tunlichst die Finger davon lassen. Angst schadet nur nochmehr.

Gebührenden Respekt und Vorsicht muss man beim Bedienen von maschinen haben und sobald man nur irgendwie dran denkt eine Sicherheitseinrichtung zu umgehen oder nicht zu benutzen, sollte man die Arbeit nicht machen. Besser erst nen Kaffee trinken und Pause machen und erst danach weiterarbeiten.

Passieren kann natürlich immer was
Das würde ich so unterschreiben. Und man darf den Respekt auch nach zig Jahren unfallfreier Bedienung nicht verlieren!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor glambfmbasdler für den Beitrag (Insgesamt 2):
hattaDrifter
Grüße
Edi

Letzter Baubericht: Hurdy Gurdy
Fertig: Obstler-Slide Hurdy Gurdy
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3001
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#180

Beitrag von penfield » 07.04.2021, 18:29

Glück im Unglück, die besten Wünsche zur vollständigen Genesung!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Kellermann
Ober-Fräser
Beiträge: 559
Registriert: 06.07.2016, 22:35
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Was liegt gerade auf eurer Werkbank

#181

Beitrag von Kellermann » 10.04.2021, 18:43

Nicht mehr auf der Werkbank, fertig zur ersten Ölung. Mini-Ameisenkniehöhen-Klapptisch für das große Kind mit beengten Wohnverhältnissen (WG-Zimmer).

Da wollte ich mal was Neues Testen: Bambus-Dreischicht aus dem Baumarkt. Meine Fräse hat mir wieder einmal gezeigt, wie gefährlich das Ding ist. Und dieses Material ist NICHT zum Fräsen geeignet! Ich achte darauf, das bei Schablonen-Anlauffräsungen wirklich nur noch minimal Material weggenommen werden muss. Aber selbst parallel zur Faser, egal welche Richtung, fetzts da Brocken raus, oha... :oops:

Die Fasern haben untereinander wenig Zusammenhalt, also nur sägen. Hart, aber sehr leicht spaltbar, schade. Deshalb die Klappbeine aus Buchenlamelle.

Grüße
Kellermann
Dateianhänge
IMG_20210410_182658945.jpg

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste