Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

Dies und das
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#1

Beitrag von capricky » 11.10.2018, 12:18

Wie heißt dieses primitive Instrument, dass aussieht, wie eine fliegende Untertasse?
Es besteht aus zwei etwa 6 - 8cm großen runden Aluminiumhalbschalen, die lose zusammengeheftet sind. Das "MundstücK" ist ein kleiner, seitlicher, viertelkreisiger Ausschnitt.
In meiner Erinnerung hieß das Teil Susaphon, oder Supraphon. Unter diesen Begriffen ist aber nicht das zu finden, was ich suche. Vor fuffzich Jahren gab es diese Tröten im Spielwarenhandel. (think)

Auf gehts!

capricky

Benutzeravatar
micha70
Halsbauer
Beiträge: 301
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#2

Beitrag von micha70 » 11.10.2018, 12:31

Manche Vogellockrufpfeiffen sehen so ähnlich aus. Mein Nachbar ist beim Nabu und hat sowas. Vielleicht über den Begriff?
Viele Grüße
Micha

Ich habe keine eigene Seite. Deswegen klemme ich mir die von meiner Tochter: www.quartetto-paganino.com

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5623
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#3

Beitrag von clonewood » 11.10.2018, 13:07

Ich kann mir da gar nichts drunter vorstellen.......

es gibt da keinerlei Membran....wie z.B. bei einem Kazoo?

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2743
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#4

Beitrag von hatta » 11.10.2018, 13:08

Hm...mir ist nichts bekannt, aber weil ich schon seit ner Ewigkeit nach nem Namen eines Instrumentes suche, hänge ich mich hier mal frecherweise ran :oops: :

Welches Blasinstrument spielt denn der Klaus Büchner von Torfrock hier bei der "vollen Renate" (whistle)
https://www.youtube.com/watch?v=V6G6_BCgGBs
Gruß
Harald

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#5

Beitrag von 100WChris » 11.10.2018, 13:12

@capricky: meinst Du ein Kazoo? upps, hat ja clonewood schon geschrieben…
@hatta: Dem Sound nach würd ich sagen: Bassflöte

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#6

Beitrag von capricky » 11.10.2018, 13:15

Fagott würde ich sagen...

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#7

Beitrag von capricky » 11.10.2018, 13:18

clonewood hat geschrieben:
11.10.2018, 13:07


es gibt da keinerlei Membran....wie z.B. bei einem Kazoo?
Die Blechhalbschalen sind die "Membrane". Der mit dem Kehlkopf modulierte Luftstrom lässt die losen Halbschalen an der Trennfuge schnarren, ein sehr eigener Klang, ähnlich dem Kammblasen.

capricky

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5623
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#8

Beitrag von clonewood » 11.10.2018, 13:37

leider Offtopic


aber ich erinnere mich gerade, dass schätzungsweise Anfang bis Mitte der 70er Jahre auch folgende Teile in den Spielzeugregalen lagen
auf irgendwelchen Jahrmärkten sind damit einige Schiessbuden, Losverkäufer, etc.... abgedreht ....... haben als Kundenlockruf ausgiebig damit herumgezwitschert......... (Kindheitserinnerung)

wahrscheinlich sind die Teile dann irgendwann verboten worden.........wegen Erstickungs-, Verschluckungsgefahr.... 8)

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2743
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#9

Beitrag von hatta » 11.10.2018, 15:18

clonewood hat geschrieben:
11.10.2018, 13:37
leider Offtopic


aber ich erinnere mich gerade, dass schätzungsweise Anfang bis Mitte der 70er Jahre auch folgende Teile in den Spielzeugregalen lagen

pfeife.jpg

auf irgendwelchen Jahrmärkten sind damit einige Schiessbuden, Losverkäufer, etc.... abgedreht ....... haben als Kundenlockruf ausgiebig damit herumgezwitschert......... (Kindheitserinnerung)

wahrscheinlich sind die Teile dann irgendwann verboten worden.........wegen Erstickungs-, Verschluckungsgefahr.... 8)
Gabs vor ein paar Jahren noch aufm Jahrmarkt bei uns zu kaufen.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2743
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#10

Beitrag von hatta » 11.10.2018, 16:28

100WChris hat geschrieben:
11.10.2018, 13:12
@capricky: meinst Du ein Kazoo? upps, hat ja clonewood schon geschrieben…
@hatta: Dem Sound nach würd ich sagen: Bassflöte
Mensch Chris, vielen Dank! Es ist eine Bassflöte mit Anblasrohr, deshalb hab ich es nie gefunden! :D
Gruß
Harald

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#11

Beitrag von 100WChris » 11.10.2018, 17:33

Hi Hatta,
gern geschehen! Ein Freund von mir baut aus PVC-Rohren solche Flöten, deshalb kam mir der Sound irgendwie bekannt vor :)
Grüße
Chris

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1366
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#12

Beitrag von Magfire » 11.10.2018, 20:03

capricky hat geschrieben:
11.10.2018, 12:18
Wie heißt dieses primitive Instrument, dass aussieht, wie eine fliegende Untertasse?
Es besteht aus zwei etwa 6 - 8cm großen runden Aluminiumhalbschalen, die lose zusammengeheftet sind. Das "MundstücK" ist ein kleiner, seitlicher, viertelkreisiger Ausschnitt.
In meiner Erinnerung hieß das Teil Susaphon, oder Supraphon. Unter diesen Begriffen ist aber nicht das zu finden, was ich suche. Vor fuffzich Jahren gab es diese Tröten im Spielwarenhandel. (think)

Auf gehts!

capricky
Musste bei der Beschreibung irgendwie an eine Okarina denken, aber die kenne ich nicht aus Blech und die sind ja mehr flötenähnlicher... Aber vielleicht hilft dir das ja als Denkanstoß?!

Schwierig. Aber vor 50 Jahren gab es mich leider noch nicht ;)

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1162
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#13

Beitrag von DoppelM » 11.10.2018, 20:20

hatta hat geschrieben:
11.10.2018, 16:28
100WChris hat geschrieben:
11.10.2018, 13:12
@capricky: meinst Du ein Kazoo? upps, hat ja clonewood schon geschrieben…
@hatta: Dem Sound nach würd ich sagen: Bassflöte
Mensch Chris, vielen Dank! Es ist eine Bassflöte mit Anblasrohr, deshalb hab ich es nie gefunden! :D
Genau genommen heisst es in dieser speziellen Version "Torfmoorholmer Pfeffermühle". Wie man auf der Vinylplatte meiner Altvorderen vom Künstler persönlich erklärt.

Ein Sousaphone, von @capricky zu beginn ins spiel gebracht, wiederum ist was komplett anderes, das ist Donald-Duck-Um-den-hals-Wickel-Tuba die in Amerikanischen Marching Bands gespielt wird. Dort ist dann der Trichter auch mal aus Glasfiber, damits nicht so schwer ist.
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1014
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#14

Beitrag von vrooom » 11.10.2018, 21:03


Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 1162
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#15

Beitrag von DoppelM » 11.10.2018, 21:20

All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1014
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#16

Beitrag von vrooom » 12.10.2018, 21:21

Ich meinte meinen Link übrigens ernst. So eine Gänselockruftröte kommt caprickys Beschreibung zumindest am nächsten (think) (whistle)

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1466
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#17

Beitrag von kehrdesign » 13.10.2018, 00:34

Ne ne, das sind keinerlei Viecher-Tröten.
Einziger Sinn dieser Blechteile war es darauf wie auf einem Kamm zu blasen. Der Vorteil gegenüber einem Kamm bestand darin, dass sich das bei einem "Blas-Kamm" nötige "Membran"-Papier nicht auflösen konnte. Wir hatten Anfang der 70er zu unseren zahlreichen Seminargruppen-Feten mit solchen Dingern (unterstützt von einem Banjo und diversen Schlagwerkzeugen und erhöhtem Alkoholspiegel) mächtig viel Spaß.
Der Bezeichnung war, glaube ich, sogar ins Blech eingeprägt. Aber wie sie hießen, kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern. (think)
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 900
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#18

Beitrag von Rallinger » 13.10.2018, 05:14

Haltet diesen Thread vor dem Yaman geheim. Sonst baut der noch ne Gitarre nach dem Prinzip ... 😁

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#19

Beitrag von capricky » 13.10.2018, 09:52

kehrdesign hat geschrieben:
13.10.2018, 00:34
Ne ne, das sind keinerlei Viecher-Tröten.
Einziger Sinn dieser Blechteile war es darauf wie auf einem Kamm zu blasen. Der Vorteil gegenüber einem Kamm bestand darin, dass sich das bei einem "Blas-Kamm" nötige "Membran"-Papier nicht auflösen konnte. Wir hatten Anfang der 70er zu unseren zahlreichen Seminargruppen-Feten mit solchen Dingern (unterstützt von einem Banjo und diversen Schlagwerkzeugen und erhöhtem Alkoholspiegel) mächtig viel Spaß.
Der Bezeichnung war, glaube ich, sogar ins Blech eingeprägt. Aber wie sie hießen, kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern. (think)
Ja, die Bezeichnung war auf dem Deckel oder Boden eingeprägt, das Teil war ja symmetrisch. Susaphone oder vielleicht auch Supraphone. Beide Begriffe sind aber in den Suchmaschinen leider nicht zielführend.
Wenigstens habe ich jetzt schon mal jemanden gefunden, der es auch kennt und benutzt hat. 8)

capricky

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#20

Beitrag von 100WChris » 13.10.2018, 11:46

… mir fallen nur noch die Susu-Pfeifen ein, aber die kenn ich nur aus Bambus.

Benutzeravatar
vrooom
Zargenbieger
Beiträge: 1014
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#21

Beitrag von vrooom » 13.10.2018, 20:25

Darf man des weiteren analog zu kehrdesign schließen, dass Du bei erhöhtem Alkoholspiegel mächtig viel Spaß haben willst? :lol:

...

Ist es etwas altes DDR-Spezifisches?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#22

Beitrag von capricky » 13.10.2018, 20:58

vrooom hat geschrieben:
13.10.2018, 20:25


Ist es etwas altes DDR-Spezifisches?
Das ist eine gute Frage... ich weiß es nicht und will es auch nicht glauben. Das Teil gab es jedenfalls in den 60er Jahren in DDR Spielzeugläden. Ob auch in Musikläden weiß ich nicht, da haben mich nur Gitarren interessiert. 8)
Ich Habe dieses Teil eher immer in Richtung Jazz, Dixieland, Skiffle verortet, kann auch aus den 30er Jahren stammen, allerdings war ja "Negermusik" verboten, zumindest aber offiziell verpönt.
Produzent dieses Teil war mit Sicherheit ein Privatbetrieb, die es zu dieser Zeit (60er Jahre) noch zahlreich gab.

capricky

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#23

Beitrag von 100WChris » 13.10.2018, 23:01

…ok, das hat mich nicht in Ruhe gelassen :)
Ich hab was gefunden, nennt sich: "Hum-A-Tune" und sieht so aus:
https://www.ebay.com/itm/Zumbido-uma-ca ... 7675.l2557

Edit: noch ein Bild:
http://www.americanantiquities.com/spri ... ir%20V.JPG

isses das?!!

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#24

Beitrag von capricky » 13.10.2018, 23:20

100WChris hat geschrieben:
13.10.2018, 23:01
…ok, das hat mich nicht in Ruhe gelassen :)
Ich hab was gefunden, nennt sich: "Hum-A-Tune" und sieht so aus:
https://www.ebay.com/itm/Zumbido-uma-ca ... 7675.l2557

Edit: noch ein Bild:
http://www.americanantiquities.com/spri ... ir%20V.JPG

isses das?!!
(dance a) (clap3)
Du bist mein Held! Genau das ist es. Allerdings wurde das hier nicht unter diesem Namen verkauft.
Aber mit dem Bild belomme ich jetzt vielleicht auch noch den Namen raus.

capricky

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1513
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Name eines "Blasinstrumentes" gesucht

#25

Beitrag von penfield » 14.10.2018, 10:03

100WChris hat geschrieben:
13.10.2018, 23:01
…ok, das hat mich nicht in Ruhe gelassen :)
Ich hab was gefunden, nennt sich: "Hum-A-Tune" und sieht so aus:
https://www.ebay.com/itm/Zumbido-uma-ca ... 7675.l2557

Edit: noch ein Bild:
http://www.americanantiquities.com/spri ... ir%20V.JPG

isses das?!!
Wie auch immer du das gefunden hast, Respekt vor deiner Recherchenleistung! (clap3)

Inzwischen hat mich die Neugier auch gepackt.

Hier ein Link da steht was von einer (Vertriebs) Firma Toy Pack
http://nose-flute.blogspot.com/2016/06/ ... endum.html
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste