Rio Palisander

Dies und das
Antworten
Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1241
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Rio Palisander

#1

Beitrag von Herr Dalbergia » 10.06.2018, 14:51

Da sitzt ich im Restaurant und Futter meinen Spargel....denke mir die ganze Zeit...da passt doch hier was nicht....fühle mich so beobachte...

Dann hab ich mir die wandvertäfelung mal genauer angesehen.....ohne Worte......

Benutzeravatar
Rallinger
Ober-Fräser
Beiträge: 588
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Rio Palisander

#2

Beitrag von Rallinger » 10.06.2018, 14:56

Da hilft nur bereit stehen wenn die mal renovieren, hm?

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4888
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal

Re: Rio Palisander

#3

Beitrag von bea » 10.06.2018, 16:57

Mhmm, ein legaler Erwerb ist ja nicht mehr möglich. Man müsste das Holz aber wohl "ausleihen" können, oder "mieten" oder "pachten".
LG

Beate

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 715
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Rio Palisander

#4

Beitrag von Docwaggon » 10.06.2018, 18:49

.. oder für den besitzer "entsorgen"

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 956
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rio Palisander

#5

Beitrag von gitarrenmacher » 10.06.2018, 21:17

bea hat geschrieben:
10.06.2018, 16:57
Mhmm, ein legaler Erwerb ist ja nicht mehr möglich..........................
Warum nicht? Wenn der Nachweis geführt werden kann, dass der Import in das jetzige EU Gebiet legal und vor 1992 geschehen ist.......
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1506
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Rio Palisander

#6

Beitrag von AsturHero » 10.06.2018, 21:25

ausserdem wird das eh Holland oder Belgien gewesen sein, also innerhalb der EU
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1503
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Rio Palisander

#7

Beitrag von taxman » 11.06.2018, 01:34

Warum nicht? Wenn der Nachweis geführt werden kann, dass der Import in das jetzige EU Gebiet legal und vor 1992 geschehen ist.......
Da hat er recht. Es klappt sogar ohne schriftlichen Nachweis, wenn anhand von Zeugen glaubhaft versichert werden kann, daß das Holz vor 1992 hier ist. In so einem Fall wie hier, Restaurant, sollte es genug Zeitzeugen und ggf. Rechnungen der Montage geben. Zumindest Fotos werden existieren.

Nebenbei bemerkt, ich bin mir inzwischen gar nicht mehr so sicher, ob Rio in einigen Jahrzehnten überhaupt noch ein so wichtiges, oder profitables Holz im Gitarrenbau ist. Der Aufwand um legal damit zu handeln ist groß und kostet Geld, gleichzeitig sieht man ein Umdenken, es werden immer mehr "Holzexperimenete" gemacht, es tut sich was. Vielleicht ist das Holz sogar mal so geächtet wie Elfenbein heute.

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3459
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Rio Palisander

#8

Beitrag von Ganorin » 11.06.2018, 06:19

Also Alex.. .mach mas kurz: wann kaufen wir das Interieur?

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 956
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rio Palisander

#9

Beitrag von gitarrenmacher » 11.06.2018, 08:22

taxman hat geschrieben:
11.06.2018, 01:34
Nebenbei bemerkt, ich bin mir inzwischen gar nicht mehr so sicher, ob Rio in einigen Jahrzehnten überhaupt noch ein so wichtiges, oder profitables Holz im Gitarrenbau ist. Der Aufwand um legal damit zu handeln ist groß und kostet Geld, gleichzeitig sieht man ein Umdenken, es werden immer mehr "Holzexperimenete" gemacht, es tut sich was. Vielleicht ist das Holz sogar mal so geächtet wie Elfenbein heute.
Naja, geächtet ist ein bisschen dolle.
Ich habe ein bisschen CITES Rio, und hatte auch schon öfter Anfragen danach. Wenn ich dann erklärt habe, was für ein bürokratischer Aufwand dann mit der Gitarre verbunden sein kann haben sich Alle für ein anderes Korpusholz entschieden. -Bis auf einen-

Der Myhtos um die "sagenhaften tonalen Eigenschaften" verblasst anscheinend immer mehr, und das ist auch gut so.
Aber geil sieht´s trotzdem aus- Da beißt die Maus keinen Faden von ab.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste