Zähler für Eigenbau Wickelmaschine (Bohrmaschine) bauen

alles zum Thema Pickup Herstellung
Antworten
Gunnar
Neues Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 11.07.2014, 19:13
Hat sich bedankt: 1 Mal

Zähler für Eigenbau Wickelmaschine (Bohrmaschine) bauen

#1

Beitrag von Gunnar » 09.07.2019, 21:28

Hallo zusammen,

Ich habe mir eine Halterung gebaut um eine Bohrmaschine, mit Drehzahl Regelung, waagerecht auf einer Platte zu klemmen. Und eine Stange mit zwei Klemmringen, als Drahtführung. Jetzt möchte ich aber gerne noch einen Wicklungszähler, da ich auch Humbucker wickeln möchte. (Gleiche Spulen)
Dazu habe ich den Taschenrechner Hack angewendet. Also die Ist-Gleich-Taste überbrückt und nach aussen geführt. Wenn man die Taste 1 und + nacheinander drückt und dann jeweils die Ist-Gleich-Taste ausgelöst wird, zählt der Taschenrechner aufwärts. Ich habe einen Reedkontakt angeschlossen, der von einem Magneten auf der Rückseite der Bobbinaufnahme ausgelöst wird. Jetzt bin ich mit dem Reedkontakt nicht so so zufrieden, da er nicht immer zählt. (Okay ich hab den Reedkontakt auch zum Test, mit der Hand gehalten und er muss ja schon nah an den Magnet). Vermutlich ist die Drehzahl der Bohrmaschine aber auch zu hoch ist. Die Bohrmaschine dreht bei niedrigster Drehzahl mit knapp 900 UPM. Und der Taschenrechner ist ja auch nur begrenzt im auslösen, da er ja auf Eingabe von Menschen ausgelegt ist.
Ich möchte das ganze eigentlich möglichst einfach halten, da ich nicht weiß wieviele Pickups ich wickeln möchte.
Aber da ich mit dem Reedkontakt nicht so zufrieden war, habe ich eine Gabellichtschranke gekauft. Um die Umdrehungen, mit einer Blechscheibe mit Loch oder Schlitzt, an der Gewindestange, der Bobbinhalterrung abzugreifen. Bzw. Ich weiß nicht ob sie öffnet oder schließt. Laut Verkäufer kann sie beides. Aber ich kann ja die Scheibe auch andersherum machen mit einer Nase.
Ich brauche ja einen Vorwiderstand an der Infrarot LED und einen Arbeitswiderstand am Fototransistor der Gabellichtschranke. Das Datenblatt der Gabellichtschranke ist im Anhang. Dort gibt es einen Schaltungstest, mit 5V, mit einem 100 Ohm Arbeitswiderstand am Fototransistor und einem Vorwiderstand von 50 Ohm an der Infrarot LED. Jetzt hab ich nicht wirklich viel Ahnung von Elektronik. Ich hab gelesen, dass für einen Fototransistor ein Arbeitswiderstand von 10 Ohm ausreicht.
Jetzt weiß ich nicht.
Und rechnerisch komme ich bei 5V auf einen Vorwiderstand von rund 60 Ohm an der Infrarot LED.

U=R×I
U=5V-1,25V(Spannungsabfall über der LED)=3,75V
3,75V÷0,06Ampere (I) laut Datenblatt(60mA) =62,5 Ohm

Und falls ich den Taschenrechner als Ausgabe soweit beibehalten kann. Wie ich die Gabellichtschranke an diesen anschließen soll.
Da der Fototransistor ja leitend wird und den Stromkreis schließt aber ja den Strom auch verstärkt. Bzw. Dann ja auch Strom fließt und nicht nur der Stromkreis, im Taschenrechner, wie mit einem Schalter oder Reedkontakt geschlossen wird. Oder doch?
Bzw. wird die Infrarot LED und der Fototransistor Parallel Verdrahtet?

Ich hoffe es ist Verständlich und Sorry für das Halbwissen bzw. die Ganzen Fragen und den langen Text.

Hier hab ich einen Artikel dazu gefunden, der sich leider nicht ganz lesen lässt ohne Abonnement zu sein. Und hier ein Video dazu.

Danke
Gruß Robert
Dateianhänge
tcst2103-279826.pdf
(272.21 KiB) 19-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 846
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Zähler für Eigenbau Wickelmaschine (Bohrmaschine) bauen

#2

Beitrag von ugrosche » 09.07.2019, 22:04

Wenn Du sowas öfter machst, lohnt sich der Aufwand sicherlich.
Aber zum Probieren nehme ich das Smartphone mit der App Magnetic conter. Dafür befestige ich einen kleinen Neodym irgendwo an dem Spulenträger und probiere mit der Handyposition so lange, bis es sauber zählt. Für Experimente mehr als genug.
Sorry, beantwortet leider keine Deiner Fragen, ist nur eine Alternatividee ...
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
elektrojohn
Zargenbieger
Beiträge: 1009
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Zähler für Eigenbau Wickelmaschine (Bohrmaschine) bauen

#3

Beitrag von elektrojohn » 09.07.2019, 23:05

In dem Datenblatt steht, dass der Arbeitsstrom der LED 20 mA sein sollte, 60mA sind das absolut Maximum (meistens nicht empfehlenswert ein Bauteil länger an diesem äußersten Limit zu betrieben)

Die Rechnung ergibt dann einen Vorwiderstand für die LED von (5 - 1,25)V / 0,02A = 187 Ohm --> gewählt 180 oder 220 Ohm.

Damit kann der Fototransistor dann bis 4mA Strom liefern. Wenn Du eine Taschenrechner-Taste ansteuern willst, sollte das dicke reichen. Hier wird wahrscheinlich ein Strom im uA-Bereich fließen Den Fototransistor kannst Du ohne Vorwiderstand direkt mit der Taste des Taschenrechners verbinden. Der Vorwiderstand ist irendwo im Rechner. Du must allerdings die Polarität beachten. Dazu würde ich die Spannung an den Tastenpins bei nicht gedrückter Taste messen. Da wo die Spannung positiv ist wird der '+"-Pin angeschlossen, an der negativen Seite 'D'.

Versuchs Mal und berichte, wie es Dir ergangen ist!
Mein aktuelles Projekt: 12-String und fertige: Semi-Akustik,
Steelstring, Dreadnought, 2 Ukulelen

Gunnar
Neues Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 11.07.2014, 19:13
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zähler für Eigenbau Wickelmaschine (Bohrmaschine) bauen

#4

Beitrag von Gunnar » 10.07.2019, 12:39

Hi,

danke euch beiden für eure Antworten. Dann werd ich es am Wochenende mal so wie Elektrojohn schrieb, ausprobieren und mich melden ob es geklappt hat.

Gruß Robert

Antworten

Zurück zu „Pickups und Pickupbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste