Split-Coil HB bauen

alles zum Thema Pickup Herstellung
Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2488
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Split-Coil HB bauen

#76

Beitrag von MiLe » 06.04.2016, 11:59

Oh weh - was hab' ich da bloß angestellt? ;)
Im Ernst, den Lemme habe ich bestimmt 100x gelesen (sagt jetzt nix, ich weiß zu welchem Kommentar diese Aussage verführt :D ) und trotzdem schlage ich immer mal wieder noch was nach, weil man kleine Details, die zunächst nicht sooo wichtig erscheinen, in den eigenen Überlegungen vergisst.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1098
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Split-Coil HB bauen

#77

Beitrag von zappl » 08.04.2016, 00:47

Hehe, wie heißt es immer: man muss nicht alles wissen, sondern nur wo's steht. ;)

Dürften wohl ein paar Jährchen vergehen, in denen man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat, bis das ganze Wissen aus dem Buch im Schlaf abrufbar ist.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 2488
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Split-Coil HB bauen

#78

Beitrag von MiLe » 04.06.2016, 22:57

Nur um das Thema der Vollständigkeit halber abzuschließen:

Der Splitcoil funktioniert und liefert die gewünschten Resonanzfrequenzen und Güten. So weit, so gut.
Leider hat er einen Nachteil gegenüber anderen Konzepten: Der Pegel ist mau :(
Für Anwendungen, wo das egal ist - kein Problem. Aber für mich ist das nix, 'n bissl mehr Bums hätte ich schon gerne.
Das Problem scheint darin zu liegen, daß zwar bei einem seriellen Paar (aka brummfreier Split-Singlecoil) die Induktivität gut aussieht (Spule 1 und Spule 2 addieren sich ja), für den Pegel aber nur eine Teilspule relevant ist, weil getrennte magnetische Kreise.
Somit beträgt der Output ca. 1/2 des sonst brummfrei machbaren bei gegebenen Resonanzfrequenzen und Güten.
Damit ist das Dingens für mich tot und aus der Gitte auch schon wieder rausgeflogen.
Viel Arbeit, aber nicht umsonst - immerhin 'ne Menge gelernt :roll:

Da die Sidewinder-Bauweise bei den brummarmen PUs in der Kombi Resonanzfrequenz-Pegel-Güte wesentlich besser abschneidet, mache ich mit diesem Konzept weiter: http://www.gitarrebassbau.de/viewtopic. ... 996#p99488

Also: Der Split-Coil ist tot, es lebe der Sidewinder :D
Liebe Grüße,
Michael

Antworten

Zurück zu „Pickup Bau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste