Pickups abschirmen

alles zum Thema Pickup Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2804
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Pickups abschirmen

#1

Beitrag von MiLe » 06.04.2016, 21:36

Wahrscheinlich ist es ein alter Hut, aber weil ich es gerade mal ausprobiert habe, will ich das Ergebnis nicht vorenthalten:

Ich habe eine SC-Spule mit selbstklebender Kupferfolie umwickelt, also einfach (isoliert) über die Wicklung und dann an Masse angeschlossen.

Schirmung unterbrochen, also kein geschlossener Kreis um die Spule: Keine Änderung
Schirmung umlaufend, also geschlossener Kreis: Auch keine Änderung.

In beiden Fällen hätte ich eine Reduzierung der Brummeinstruung vermutet, im zweiten Fall zusätzlich eine Verringerung/Dämpfung der Resonanzfrequenz.
Bringt die PU-Schirmung auf der Spule tatsächlich nichts oder habe ich da einfach nachweistechnische Probleme?
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5979
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Pickups abschirmen

#2

Beitrag von bea » 06.04.2016, 21:49

Magnetfelder schirmst Du so nicht ab. Wenn der SC so angeschlossen ist, dass die äußere Wicklungslage eh an Masse angeschlossen ist, darfst Du auch keine signifikante Verbesserung der Abschirmung gegen elektrische Felder erwarten.
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2804
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pickups abschirmen

#3

Beitrag von MiLe » 06.04.2016, 21:55

Danke, das leuchtet ein.
Aber auch wenn ich die innere Spulenlage an Masse schließe, tut sich ohne/mit offener/mit geschlossener Schirmung nix.

Ich will ja aber 2 von den Teilen in Serie schalten, daß sie einen Splitcoil-Singlecoil ergeben.
Damit ist die Außenwicklung der 2. Spule ja, je nach Wickelrichtung, mindestens Rdc/2 von Masse entfernt.

Ich hätte aber eigentlich, zumindest bei der Schirmung im geschlossenen Kreis, einen negativen Einfluss der Schirmung auf die Resonanzfrequenz/Güte erwartet, ähnlich wie bei geschlossenen Blechkappen von wegen Wirbelströmen. Aber da is nix, nichmal im Bereich von 1/10 db
Würden Wirbelströme nur im inneren der Spule wirken, dürften auch die Blechkappen nicht sooo viel ausmachen. (think)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11469
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 1238 Mal

Re: Pickups abschirmen

#4

Beitrag von capricky » 06.04.2016, 21:55

bea hat geschrieben:Magnetfelder schirmst Du so nicht ab. Wenn der SC so angeschlossen ist, dass die äußere Wicklungslage eh an Masse angeschlossen ist, darfst Du auch keine signifikante Verbesserung der Abschirmung gegen elektrische Felder erwarten.
Dies... und bist Du sicher, daß die Klebeschicht auf der Kupferfolie nicht noch ausreichend isoliert hat?

capricky

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2804
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pickups abschirmen

#5

Beitrag von MiLe » 06.04.2016, 21:59

isoliert wogegen?
Zur Wicklung gibts natürlich keine el. Verbindung. Zur Kontaktierung der Folie habe ich einen Draht angelötet. Ohmmeter gibt auch grünes Licht.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11469
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 1238 Mal

Re: Pickups abschirmen

#6

Beitrag von capricky » 06.04.2016, 22:16

MiLe hat geschrieben:isoliert wogegen?
Zur Wicklung gibts natürlich keine el. Verbindung. Zur Kontaktierung der Folie habe ich einen Draht angelötet. Ohmmeter gibt auch grünes Licht.
Na bei dem geschlossenen Kreis? Es muss eine elektrische Verbindung zwischen den Enden des Abschirmbandes geben, wenn es denn ein Kurzschlussring werden soll...

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5979
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Pickups abschirmen

#7

Beitrag von bea » 06.04.2016, 22:21

Wenn die Störfelder überwiegend Magnetfelder sind oder auch nur ausgeprägte magnetische Komponenten haben (und das sollte bei den Feldern von Netzteilen oder auch Stromleitungen der Fall sein), bewirkt die reine elektrische Abschirmung, die ja noch dazu oben und unten offen ist, nichts.

Außerdem haben SCs gerne mal ungeschirmte Zuleitungen. Woher weißt Du, dass nicht diese die Störungen einfangen?
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2804
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pickups abschirmen

#8

Beitrag von MiLe » 06.04.2016, 22:35

@ Capricky: Verstehe, aber auch die Enden wurden per angelötetem Draht verbunden. Der Klebeschicht als Leiter traue ich doch nicht über den Weg ;)
@ Bea: Weiß ich nicht, guter Punkt. Ich denke, dann werde ich bei meinen 4fach SC/HBs die Kupferfolie weglassen - sieht ohnehin besser aus :)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2804
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pickups abschirmen

#9

Beitrag von MiLe » 07.04.2016, 19:26

Entwarnung ;)
Ich habe das 4fach-Teil (2 Slplitcoil-Singlecoils) jetzt mal in eine Gitarre eingebaut. Obwohl noch einige cm ungeschirmtes Kabel unter dem PU rumlungern, keine Metallplatte unter dem PU ist (allerdings ist die PU-Fräsung mit Abschirmlack behandelt und an Masse angeschlossen) und die Außenwicklungen der PUs nur zur Hälfte an Masse liegen, fängt das Teil kaum Brummen ein, weder als Singlecoil noch als serieller Humbucker. Bei Mördergain minimal, aber immer noch weniger als ein serieller oder paralleler Seymour Duncan SH2N in der gleichen Gitarre.
Bei HB's scheint eine zusätzliche Abschirmung um die Spulen demnach ziemlich entbehrlich.
Liebe Grüße,
Michael

MikeJonesCrusher
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 26.12.2022, 09:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Pickups abschirmen

#10

Beitrag von MikeJonesCrusher » 26.12.2022, 09:21

Da steht die Frage offen , muss ich Metallrähmchen erden ? Meine Git. brummt leider .

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11469
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 724 Mal
Danksagung erhalten: 1238 Mal

Re: Pickups abschirmen

#11

Beitrag von capricky » 26.12.2022, 13:27

MikeJonesCrusher hat geschrieben:
26.12.2022, 09:21
Da steht die Frage offen , muss ich Metallrähmchen erden ? Meine Git. brummt leider .
Hört das Brummen auf, wenn du das Metallrähmchen berührst?

capricky

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5979
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: Pickups abschirmen

#12

Beitrag von bea » 29.12.2022, 14:09

Jetzt wissen wir aber überhaupt nicht, um was für eine Gitarre es geht. Hat sie Single Coils oder Humbucker, und sind diese ohne Gehäuse bzw in Plastik, oder gibt es Metallgehäuse, und sind diese vernünftig an Masse angeschlossen. Wenn dies der Fall ist, sollten auch die Metallrähmchen auf Massepotential liegen, weil über die Einstellschraube und die Federn ja eine elektrisch leitfähige Verbindung entsteht. Das halte ich für eher unkritisch und würde mir tatsächlich den Rest der Klampfe anschauen.

Mein RD-Bass hat ja auch Metallrähmchen, und er hatte trotz Humbuckern Brummprobleme. Ok, die hatten Kunststoffgehäuse. Da hatte ich die Leitungen von den PUs abgeschirmt, indem ich sie mit einem Massedraht umwickelt hatte (bereits Verdrillen hat schon eine gewisse Abschirmwirkung). Leider half es auch nichts, das E-Fach zu schirmen.

Die Lösung war dann, beide Spulen beider PUs umzupolen. Die Masse sollte immer an das außen liegenden Ende der Wicklung angeschlossen werden. Dann hat auch dieses eine Abschirmwirkung. Und wenn auch das nicht ausreicht, muss man halt sorgfältig alles abschirmen. Insbesondere die Tonabnehmer. Wie das geht, habe ich gerade in meine Faden zur Sharkfin gezeigt.
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Pickups und Pickupbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste