Tonabnehmer - wo ist der beste Platz die beste Lage?

alles zum Thema Pickup Herstellung
Antworten
Benutzeravatar
Roland Gibson
Planer
Beiträge: 83
Registriert: 10.09.2021, 23:18
Wohnort: Salzwedel
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Tonabnehmer - wo ist der beste Platz die beste Lage?

#1

Beitrag von Roland Gibson » 21.11.2021, 23:55

Hallo,

ich schaue gerade auf einen Plan einer Lapsteel und sehe, dass die PU genau 20" von der Nuss entfernt eingezeichnet wurde.

Meine Frage:
Gibt es "Sweetpoints" für elektromagnetische PUs? (Wie berechnet man diese?)
Wie verteilt man die PUs alternativ? Wenn es zwei oder drei sind? Soweit wie möglich auseinander? Wo setzt man die erste PU hinter dem Griffbrett?

Wie ist es mit Piezoabnehmern? Wo setzt man diese am besten ein? Unter die Stegeinlage oder unter den Steg? Vielleicht sogar neben der Stegeinlage?

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1890
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tonabnehmer - wo ist der beste Platz die beste Lage?

#2

Beitrag von zappl » 22.11.2021, 00:24

Probieren geht hier über studieren, oder halt einfach an etablierten Vorbildern orientieren.

Benutzeravatar
Krakonos
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 28.10.2021, 08:40
Wohnort: Windhagen
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Tonabnehmer - wo ist der beste Platz die beste Lage?

#3

Beitrag von Krakonos » 22.11.2021, 08:42

Das ist doch ganz einfach festgestellt :)

Bild

Bei einer Lapsteel muss man einen Pickup ja nicht zwangsläufig befestigen, sondern kann den mit Flugverkabelung dahin schieben, wo man möchte, dann hat man aber immer noch die Möglichkeit via Elektronik und/oder Saitenabstand den Klang anzupassen...

Die Antworten auf die Fragen die du stellst, sind häufig eher subjektiver Natur und da bleibt dir eben nur "Versuch macht kluch".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Krakonos für den Beitrag:
Roland Gibson

Benutzeravatar
darkforce
Bodyshaper
Beiträge: 290
Registriert: 05.10.2017, 12:24
Wohnort: Bonn
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Tonabnehmer - wo ist der beste Platz die beste Lage?

#4

Beitrag von darkforce » 22.11.2021, 13:25

Nicht böse gemeint, aber hätten wir das nicht in einem der anderen zwei Threads die du zu dem Thema gepostet hast besprechen können?
Sebastian und Chris haben ja schon gesagt, dass das eine sehr individuelle Entscheidung ist. Diese ganzen Betrachtungen mit Knotenpunkten und ähnlichem halte ich persönlich für nicht besonders aussagekräftig, schließlich spielt man ja in aller Regel nicht nur leere Saiten.

Konstruktiver Vorschlag: Geh zu einem Musikgeschäft in der Nähe und frag mal, ob du für kleines Geld ein, zwei alte Mechaniken und einen irgendwo ausgebauten Singlecoil Tonabnehmer aus der Restekiste haben kannst (auch im Sinne der Nachhaltigkeit, ansonsten kriegt du bei ML Guitars für 2,99 auch einen Chinakracher und billige Mechaniken). Einen Scheibenpiezo kannst du sicher irgendwo ausbauen oder alternativ für wenige Euro bei Conrad und Konsorten erwerben. Dann schraubst du das alles auf ein herumliegendes Brett, zwei Winkel als Steg und Sattel, spannst ein oder zwei Saiten (z.B. eine umsponnene und eine nicht umsponnene) auf und spielst einfach mal mit den diversen Parametern rum.
Kostet dich vielleicht zehn Euro, eine halbe Stunde basteln, eine Stunde rumspielen. Dabei wirst du mehr lernen, als du mit mehreren Tagen Internetrecherche und Theorie erlernen kannst. Mit diesem praktischen Wissen bewaffnet wird der Rest auch verständlicher :).

Viele Grüße
Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darkforce für den Beitrag (Insgesamt 3):
Roland GibsoncabrioletMiLe

Antworten

Zurück zu „Pickups und Pickupbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste