Tonabnehmer für Steelstring

alles zum Thema Pickup Herstellung
Antworten
Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Tonabnehmer für Steelstring

#1

Beitrag von Oranje81 » 13.08.2020, 09:09

Hallo zusammen,

ich baue derzeit an einer OM-style Gitarre (Fichte/Mahagoni) und möchte gerne einen Tonabnehmer einbauen. Das Budget für den Tonabnehmer ist leider recht begrenzt (max. 120 Euro, weniger wäre besser). Der Tonabnehmer sollte einen natürlichen und ausgewogenen Klang haben, den Charakter des akustischen Sounds widerspiegeln und v.a. für ruhigere Folk-Sachen taugen (im Idealfall aber auch einmal für einen Einsatz in einem Rocksong annehmbar sein).
Lächer/Ausschnitte in den Zargen möchte ich nach Möglichkeit vermeiden, es soll ein akustisches Instrument bleiben, aber eben die Möglichkeit für einfaches Recording und Bühneneinsatz bieten.
Habt Ihr hier Empfehlungen?
Beste Grüße

Patrick

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4838
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 310 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#2

Beitrag von Gerhard » 13.08.2020, 09:41

Schatten Design HFN Player Passiv, kostet ca. 140€

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1635
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#3

Beitrag von jhg » 13.08.2020, 10:01

Hi Patrick,

hier auch noch mal der Hinweis auf die billigen Fishman PUs aus Ebay. Für ca. 15€ kann man da nicht viel verkehrt machen - ich finde den Klang auch gar nicht mal so schlecht. Einfach mal nach Fishman VT1 suchen - da findet sich dann was.

In meine letzte Gitarre habe ich einen MI-SI eingebaut:
https://www.thomann.de/at/mi_si_acousti ... preamp.htm
Das Konzept finde ich persönlich recht gelungen. Es gibt keine Batterie im Innern sondern ein Kondensator wird über die Klinkenbuchse mit einem Netzteil geladen. Hält dann ca. 16h und ist wirklich unkompliziert und klingt gut.

Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#4

Beitrag von Oranje81 » 13.08.2020, 10:17

Vielen Dank für diese Tipps. Gerade das MI-SI Pickup klingt recht interessant, liegt leider über dem Budget (da muss ich mal überlegen). Bei den EBay-Fishman-Teilen werde ich auch einmal schauen. Besten Dank!

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 674
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#5

Beitrag von glambfmbasdler » 13.08.2020, 17:13

Ich hab neulich den Shadow M-Sonic A NFX V eingebaut. Verstärkt relativ neutral, Zarge bleibt ganz, das Lauststärke-Poti braucht nur minimalen Platz im Schallloch.
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Fertig: Obstler-Slide Jumbo
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
helferlain
Zargenbieger
Beiträge: 1014
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#6

Beitrag von helferlain » 13.08.2020, 17:33

Den MI SI hab ich verbau und bin damit höchst zufrieden.
Allerdings den hier:
https://www.thomann.de/de/mi_si_trio_air.htm
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helferlain für den Beitrag:
hatta
Grüße, helferlain
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford

Oranje81
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 17.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#7

Beitrag von Oranje81 » 15.08.2020, 16:58

So, nun wird es ein L.R. Baggs Element oder ein Fishman Matrix Infinity. Ich habe beide im Doppelpack zu einem recht fairen Preis (gebraucht aber voll funktionsfähig) bei eBay erstanden. Ich tendiere zum L.R. Baggs. Der Verkäufer meinte, dass man an den auch ein zusätzliches Mikrofon anlöten könnte. Weiß da jemand von euch mehr?
Gruß
Patrick

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Tonabnehmer für Steelstring

#8

Beitrag von Yaman » 16.08.2020, 10:29

Oranje81 hat geschrieben:
15.08.2020, 16:58
Ich tendiere zum L.R. Baggs. Der Verkäufer meinte, dass man an den auch ein zusätzliches Mikrofon anlöten könnte. Weiß da jemand von euch mehr?
Auf der Herstellerseite ist kein Hinweis darauf. Der Vorverstärker müßte einen zusätzlichen Eingang haben.

Antworten

Zurück zu „Pickups und Pickupbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste