Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

Lautsprecher-Boxen Selbstbau
Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#1

Beitrag von Yaman » 02.02.2018, 10:51

Ich hoffe das Thema passt hier, da es eine Hifi-Box und keine Instrumentenbox wird.

Die Vorgeschichte:
Bei einem Besuch beim Forumsmitglied Foster hat er mir seine selbstgebauten Mini-Hifi-Boxen mit einem Breitbandlautsprecher vorgestellt. Ich war vom Klang so begeistert, dass ich mir die Boxen auch bauen will. Er hatte den Tip für das verwendete Chassis von einem Kollegen, der Erfahrung im Boxenbau hat. So habe ich mir die Daten des Gehäuses geben lassen und baue nun selbst zwei Paar dieser Boxen.

Das Chassis ist das W3-2141 von der Firma Tang Band. Es ist ein 8 cm Breitbandlautsprecher. Lieferbar z. B. hier: https://www.oaudio.de/Lautsprecher-Selb ... -2141.html
Datenblatt:
W3-2141_neu.pdf
(667.36 KiB) 43-mal heruntergeladen
Das Chassis gibt es auch größer, aber dann braucht man eine größere Box. Mit diesem Chassis hat die Box die Abmessungen 210 x 130 x 140 mm und ein Volumen von 2,6 Liter. Die Box ist eine Bassreflexbox mit einem 35 mm Bassreflexrohr.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#2

Beitrag von Yaman » 02.02.2018, 11:03

Als Material für diese Boxen habe ich alle meine Holzreste zusammengesucht, die für den Gitarrenbau entweder zu klein sind oder die sich verzogen hatten. Es reichte genau für zwei Paar Boxen. Für Box 1 verwende ich Zebrano mit Front- und Rückseite aus Kirsche, Box 2 wird zweischalig: innen 7,5 mm MDF und außen 7,5 mm Wenge.
Das Sägen der 36 Brettchen machte keinen Spaß.
Wie man beim Zebrano sehen kann, war das Holz sehr verzogen. Macht aber nichts, kann ich nach dem Leimen hinterher von außen noch in eine rechtwinklige Form bringen. Beim Inneren einer Lautsprecherbox ist es ja eh von Vorteil, wenn die Wände nicht ganz gleich sind :).

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1453
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#3

Beitrag von kehrdesign » 02.02.2018, 11:54

Der Frequenzgang lt. (Labor-)Diagramm ist für so'n kleines Teil beindruckend. Bin mal gespannt, was (bei einer ev. späteren Messung) in der realen Anwendung tatsächlich ankommt. Am wichtigsten ist aber schließlich das subjektive Hörempfinden.
Ein schönes Projekt, zu dem ich Dir viel Erfolg wünsche.
Um etwas zu verhindern finden sich immer Gründe, um etwas zu erreichen findet man Lösungen.
______________________
http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6650
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#4

Beitrag von Poldi » 02.02.2018, 12:06

Hört sich interessant an,
dann mal gutes Gelingen.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#5

Beitrag von Yaman » 02.02.2018, 12:15

Wie fräse ich bei einem so kleinen Durchmesser eine Vertiefung für das Chassis in die Schallwand, um es bündig einzulassen?

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#6

Beitrag von bea » 02.02.2018, 12:31

So ein kleines Ding werde ich wohl in meinem zukünftigen Häuschen benötigen - sogar meine geliebten Meridian M30 werden da wohl noch zu groß sein (das wird ein vertracktes Thema - wie erreiche ich eine ordentliche Auflösung, wenn die Lautsprecher nur direkt an der Wand und nicht mal einigermaßen symmetrisch im Raum platziert werden können?)

Nach einem Blick ins Datenblatt dachte ich übrigens, dass man vielleicht eher ein geschlossenes Gehäuse und einen Subwoofer vorsehen sollte, der irgendwo in der Nähe steht.

Zu Deiner Frage: Vermutlich wirst Du ein größeres Brett als Führung für die Fräse auflegen müssen, Fräser mit "Anlaufring" (ich weiß grad nicht, wie das genau heißt) und Führungsloch entsprechend größer.
LG

Beate

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1353
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#7

Beitrag von jhg » 02.02.2018, 12:34

Entweder mit einem Fräszirkel. Setzt voraus, dass du das Loch noch nicht ausgesägt hast. Erst fräst man die Vertiefung und dann das Loch. So wie bei einer Schalllochrosette und Schallloch.
Oder du machst zwei Schablonen und arbeitest mit einer Kopierhülse.

Benutzeravatar
iporka
Holzkäufer
Beiträge: 104
Registriert: 06.03.2015, 09:56
Wohnort: Dabbelju-Upper-Valley
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#8

Beitrag von iporka » 02.02.2018, 13:42

Machs nicht zu kompliziert. Der einfachste Fräszirkel ist einfach ein dünnes Sperrholzbrettchen
mit einem Nagel als Drehachse. Einfach für den Fräser mit dem Forstner ein 25mm Loch
ausbohren. Fräse mit Senkkopfschrauben darauf montierern. Beim gewünschten Radius
ein Loch im Drehachsen Durchmesser bohren fertig. Das ist hinreichend genau. Brauchst
du einen anderen Radius einfach ein neues Loch bohren.
Guitar building is anticipation!
Tim Horrell

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#9

Beitrag von gitarrenmacher » 02.02.2018, 13:54

Ich habe mal vor Jahren mit zwei so kleinen Schreihälsen Transmissionline Regallautsprecher mach einem Entwurf von HH. Klinger gebaut. Affent.....tenschweineg..l
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#10

Beitrag von Yaman » 02.02.2018, 14:23

bea hat geschrieben:
02.02.2018, 12:31
Nach einem Blick ins Datenblatt dachte ich übrigens, dass man vielleicht eher ein geschlossenes Gehäuse und einen Subwoofer vorsehen sollte, der irgendwo in der Nähe steht.
Dann brauche ich aber einen Verstärker mit Subwoofer-Ausgang oder eine Frequenzweiche und es benötigt mehr Platz.

Als Endstufe kommt dieses kleine Ding an die Lautsprecher: https://www.amazon.de/gp/product/B00GEU ... UTF8&psc=1

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#11

Beitrag von MiLe » 02.02.2018, 16:29

na das sollte auf jeden Fall passen.
ich hatte mal solch kleine selbstgebaute Teile und als Bass-Unterstützung einfach ein ziemlich billiges Sub-Sat-Set für den PC. 3Kanal-Verstärker im Sub, die original-Lautsprecher für die Tonne und stattdessen die selbstgebauten dran. Da der "Subwoofer" einstellbar war, gab's keine Anpassungsprobleme und klang erstaunlich gut.

Falls Du einen ausführlichen Testbericht benötigst, den könnte ich Dir einscannen und mailen. Die Hersteller-Angaben sind ja etwas rustikal im 100-dB-Raster, das ist im HiFi-Bereich eher unüblich, glättet aber den Frequenzschrieb ungemein ;)

Ein Tip: Ich würde bei so kleinen Teilen auf jeden Fall die Schallwand innen um den LS-Ausschnitt aufweiten, damit die Membran etwas "freier atmen kann" So eine Maßnahme ist schnell erledigt und bringt in Bezug auf Klirr und Linearität einiges.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#12

Beitrag von Yaman » 02.02.2018, 16:36

MiLe hat geschrieben:
02.02.2018, 16:29
Falls Du einen ausführlichen Testbericht benötigst, den könnte ich Dir einscannen und mailen.
An dem Testbericht bin ich sehr interessiert.
MiLe hat geschrieben:
02.02.2018, 16:29
Ein Tip: Ich würde bei so kleinen Teilen auf jeden Fall die Schallwand innen um den LS-Ausschnitt aufweiten, damit die Membran etwas "freier atmen kann" So eine Maßnahme ist schnell erledigt und bringt in Bezug auf Klirr und Linearität einiges.
Wie weit und in welcher Form sollte ich sie denn aufweiten?

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#13

Beitrag von MiLe » 02.02.2018, 16:40

Einfach eine ca. 45° Fase und so weit, dass der innere Rand nur noch wenige mm dick ist. (Aber erst nach dem Einlassen, sonst trifft da Loch auf Loch ;)) Zur Not auch mit der Raspel, auf absolute Geometrie kommt's da nicht an. Haupsache, der Durchlass zwischen Korb, Kegel und Ausschnitt wird deutlich größer als bei einem einfachen Loch.


edit - ach was - einscannen ginge erst morgen in der Firma, aber ein Foto tut's ja mindestens genau so gut. Ist gleich per PM unterwegs :)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1353
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#14

Beitrag von jhg » 02.02.2018, 18:04

gitarrenmacher hat geschrieben:
02.02.2018, 13:54
Ich habe mal vor Jahren mit zwei so kleinen Schreihälsen Transmissionline Regallautsprecher mach einem Entwurf von HH. Klinger gebaut. Affent.....tenschweineg..l
Hast du dazu mal einen Link oder Bauplan? Würde mich interessieren ....

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#15

Beitrag von MiLe » 02.02.2018, 18:23

meinst Du eventuell die Piccolino (Viva Breitbänder)? Die habe ich hier stehen, den Bauplan könnte ich raussuchen.
Für das Format finde ich sie beeindruckend, klanglich sind sie aber nicht so mein Fall. Ich finde sie obenrum etwas zu matt, vor allem außerhalb der Achse. Das ist aber ein generelles Problem, was ich mit Breitbändern habe - offenbar Geschmackssache ;)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#16

Beitrag von bea » 02.02.2018, 19:08

Yaman hat geschrieben:
02.02.2018, 14:23
Dann brauche ich aber einen Verstärker mit Subwoofer-Ausgang oder eine Frequenzweiche und es benötigt mehr Platz.
Nicht zwingend: das Signal für den Lautsprecher kann man problemlos hochohmig abgreifen. Mein Subwoofer hat sogar Lautsprecheranschlüsse - da passiert genau das.

Wenn man mag, kann man dabei sogar die primitivste Form der Impedanzlinearisierung vornehmen: das drei- bis fünffache des Gleichstromwiderstands der Schwingspule ohmsch parallelschalten. Am Platzbedarf ändert das natürlich nichts.
LG

Beate

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#17

Beitrag von gitarrenmacher » 02.02.2018, 21:01

jhg hat geschrieben:
02.02.2018, 18:04
gitarrenmacher hat geschrieben:
02.02.2018, 13:54
Ich habe mal vor Jahren mit zwei so kleinen Schreihälsen Transmissionline Regallautsprecher mach einem Entwurf von HH. Klinger gebaut. Affent.....tenschweineg..l
Hast du dazu mal einen Link oder Bauplan? Würde mich interessieren ....
Ich schaue mal, ob ich das Buch noch wiederfinde. Das war in den 70-80er Jahren unsere Bibel.
https://www.amazon.de/Lautsprechergehäu ... 3772331130

Ich hatte ein Klipsch Eckhorn. Waffenscheinpflichtig das Ding, aber in einer Mietwohnung unbrauchbar.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#18

Beitrag von gitarrenmacher » 02.02.2018, 22:01

gitarrenmacher hat geschrieben:
02.02.2018, 13:54
Ich habe mal vor Jahren mit zwei so kleinen Schreihälsen Transmissionline Regallautsprecher mach einem Entwurf von HH. Klinger gebaut. Affent.....tenschweineg..l
Stimmt gar nicht. Waren Expo-Falthörner mit FOSTEX FE103. So kann einen die Erinnerung nach fast 40 Jahren trügen.
Aber ich habe die Bücher gefunden.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#19

Beitrag von bea » 02.02.2018, 22:54

gitarrenmacher hat geschrieben:
02.02.2018, 21:01
Ich hatte ein Klipsch Eckhorn. Waffenscheinpflichtig das Ding, ...
Wobei wir jetzt ganz nach bei Michaels Carbon-Monitoren sind...

meine TML sind eine Ecke größer. Und eigentlich brauchen sie neue Gehäuse und eine bessere Abstimmung.
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#20

Beitrag von MiLe » 02.02.2018, 22:55

Witzig - die FE103-Hörner waren damals meine ersten Eigenbauten, das Klipsch-Eckhorn kam erst 20 Jahre später in die Mietwohnung dazu :D
Übrigens sehr gut dort einsetzbar: Eine ältere Nachbarin beschwerte sich fast täglich über eigentlich gar nix. Irgendwann habe ich sie dann reingebeten, auf die Hornsammlung gezeigt und gesagt: "Wenn Sie sich noch mal beschweren, bekommen Sie auch einen Grund" Danach war Ruhe :D :D :D :D :D
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 994
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#21

Beitrag von gitarrenmacher » 02.02.2018, 23:03

MiLe hat geschrieben:
02.02.2018, 22:55
das Klipsch-Eckhorn kam erst 20 Jahre später in die Mietwohnung dazu :D
Übrigens sehr gut dort einsetzbar:
Lass mal Steely Dan´s "Ricky don't loose that number" drüber laufen. Die ersten 20 Sekunden mit Maximalleistung reichen für eine Entmietung.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#22

Beitrag von bea » 03.02.2018, 18:34

Es gibt da eine Steigerung: Brechts Gedicht "700 Intellektuelle beten einen Öltank an" in der Vertonung von Carl Orff. Als ich das in einer Mietwohnung über "normale" Boxen gehört hatte, wurde ich tags drauf vom Hausmeister angemotzt, dass ich die Türen nicht so knallen solle...
LG

Beate

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2763
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#23

Beitrag von MiLe » 03.02.2018, 18:56

Ich empfehe als ultimativen Tiefton-Kulturtest ja immer gerne Chris Jones "no sanctuary here" oder das an sich da eher harmlos wirkende "over the hills" von Gary Moore: Spätestens wo die tiefen Trommelwirbel kommen, geben die meisten Boxen und bisher alle Kopfhörer die ich kenne schon bei sehr moderaten Pegeln entnervt auf und wummern oder ploppen nur noch :D So klingt das eben, wenn Membranen um Gnade winseln ;)
Aber so etwas sollte man so kleinen Breitbändern echt nicht zumuten, dazu sind sie weder gemacht noch mit wohlwollend 10 cm² Hubraum geeignet.
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1194
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#24

Beitrag von Yaman » 03.02.2018, 19:28

Danke Michael für den Testbericht vom Lautsprecher. Das deckt sich mit dem, was ich gehört habe.

Inzwischen habe ich weitere 8 Brettchen gesägt, weil die Kirsche als Schallwand mir zu weich war. Jetzt wird sie und die Rückwand auch aus MDF und Wenge gebaut. Das passt farblich auch besser zum Zebrano. Dafür muss ich die MDF-Schicht am Rand durch eine Zierleiste verdecken, sonst sieht man sie ja. Ich habe ja noch den Rest vom Bloodwood, den ich in meinem Akustikgitarrenhals als Streifen verwendet habe.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5121
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Mini-Hifi-Box mit Breitbandlautsprecher

#25

Beitrag von bea » 03.02.2018, 19:54

Ich bin jedenfalls schon mal gespannt, wie es mit den Boxen weitergeht.
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Boxenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste