ampeg svt 1510 he: speaker ändern

Lautsprecher-Boxen Selbstbau
Antworten
Benutzeravatar
the schweinhorn
Neues Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 10.06.2021, 14:25
Wohnort: berlin kreuzberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

ampeg svt 1510 he: speaker ändern

#1

Beitrag von the schweinhorn » 10.06.2021, 15:53

hab da ein kleines sorgenkind,das mir aber ans herz gewachsen ist:

habe vor ca 20 jahren von dem keyboarder meiner damaligen mod-band (white boys' r'n'b, beat, garage, soul) ein schätzchen geschenkt bekommen: eine ampeg-3-weg-box "svt 1510 he", die ursprünglich mal wohl als keyboardbox gedacht war, aber als baßbox einen genialen, bei bedarf schon fast hifi-mäßigen sound abliefert. insgesamt eine seltsame konstruktion: der 10" sitzt in einer eigenen kammer und der 15" hat lediglich ein großes 4-eckiges loch, also kein baßreflex, klingt aber trotzdem ziemlich fett. das horn läßt sich stufenlos rausregeln, aber das ist bei meinen vintage-styles meistens sowieso auf null.

blöderweise verträgt das teil nur um 170 watt rum und bei lauteren gangarten hab ich ständig schiß um das teil. aktuell befeuere ich das ding mit nem trace elliot elf- also dem winzding- mit vorgeschaltetem "carl martin bass drive" und nem "markbass compressore".

ich liebäugle schon länger damit, dem teil einfach mal ein paar fettere speaker zu gönnen, da die aktuellen bei heftigeren lautstärken schon mal anfangen ungesund zu klingen. ich dachte dabei an nen "eminence delta 10b 16 ohm" und das gegenstück "eminence delta 15b 16 ohm"
(jibbet beim "big t" aktuell jeweils unter nem hunni) zzgl. evtl. auch gleich ner neuen frequenzweiche- bin dankbar für anregungen, welche frequenzweiche da in frage käme.

meine hauptfrage bestünde darin, ob ich bei benutzung der beiden speaker via frequenzweiche hinten auf ner impedanz von 8 ohm rauskomme, oder ob das auf 16 ohm bleibt. dann würd ich nämlich eher nach irgendwas mit ner ähnlichen belastbarkeit mit jeweils 8 ohm oder sogar 4 ohm ausschau halten (letzteres, weil ich eh nie mehr als eine box mit zu gigs schleppe- hatte eh vor ein paar jahren nen bandscheibenvorfall...)

wäre extrem dankbar für hilfe, da ich bei allem, was mit frequenzweichen zu tun hat, dasteh wie der ochs vorm scheunentor...
„Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!“
Dettmar Kramer

Antworten

Zurück zu „Boxenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast