Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

Amp / Effektgeräte selbst bauen oder reparieren
Antworten
Rohan
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 20.12.2020, 12:05
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#1

Beitrag von Rohan » 26.05.2022, 13:42

Hallo in die Runde.
Kennt jemand den Fender "AmpCan"? Das ist ein kleiner Akku-betriebener 15W Amp der, glaub ich, von 1997 an knapp 10 Jahre gebaut wurde.
Nun ist der volume Poti hinüber und ich finde keinen Ersatz. Es ist ein 50KB, allerdings in einer dem Amp angepassten Bauform.
tubeampdoctor.com konnte leider nicht weiterhelfen. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee.
Vielen Dank schon mal!

Hier noch Foto vom Poti:
IMG_20220526_133856.jpg

Benutzeravatar
dieratec
Bodyshaper
Beiträge: 270
Registriert: 21.02.2020, 21:26
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#2

Beitrag von dieratec » 26.05.2022, 15:59

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dieratec für den Beitrag:
Rohan
Gruß Rainer

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 880
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Wohnort: --
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#3

Beitrag von Bermann » 26.05.2022, 17:07

Ein Tipp: Messe bitte das ausgebaute Poti nach ob es Linear oder Logarithmisch ist.
Die Kodierung A und B ist leider nicht Eindeutig, da verschiedene Hersteller A = Audio = Logarithmisch - B = Linear. Andere (meist europäische) Hersteller machen es genau Umgekehrt.
Wie man Poti-Kennlinien ermittelt kann Dier die Suchmschine Deines geringsten Misstrauens sagen.
Gruß Hermann
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bermann für den Beitrag:
Rohan

Rohan
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 20.12.2020, 12:05
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#4

Beitrag von Rohan » 26.05.2022, 19:19

dieratec hat geschrieben:
26.05.2022, 15:59
Sowas hier?
B50K Dreh-Potentiometer 1-Gang Mono 0.2W 50kΩ
Danke, aber der ist leider zu groß. Der zu ersetzende Fender ist nur 10mm breit.

Rohan
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 20.12.2020, 12:05
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#5

Beitrag von Rohan » 26.05.2022, 19:29

Bermann hat geschrieben:
26.05.2022, 17:07
Ein Tipp: Messe bitte das ausgebaute Poti nach ob es Linear oder Logarithmisch ist.
Die Kodierung A und B ist leider nicht Eindeutig, da verschiedene Hersteller A = Audio = Logarithmisch - B = Linear. Andere (meist europäische) Hersteller machen es genau Umgekehrt.
Wie man Poti-Kennlinien ermittelt kann Dier die Suchmschine Deines geringsten Misstrauens sagen.
Gruß Hermann
Ich denke, der Fender volume ist linear.
Für den Fender Blues Junior hatte ich einen recht ähnlichen Poti gefunden, mit gleicher Bezeichnung, also 50KB, und der ist linear. Aber die Befestigung auf der Platine passt eben nicht:
FP50KB-13-Fender-Pot-50kB-Fender-Blues-Junior-Reverb-Master-Regler-1.jpg

Bernie Moses
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 29.09.2022, 17:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Volume Poti für Fender AmpCan gesucht

#6

Beitrag von Bernie Moses » 29.09.2022, 17:05

Guten Tag,
da ich das selbe Problem habe wollte ich fragen, ob es eine Lösung gibt.
Ich würde gleich vier Potis brauchen können.
Vielen Dank!
Bernie Moses

Antworten

Zurück zu „Amp-/Effektgerätebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste