Schaller Vintage Pickup 10/40

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Schaller Vintage Pickup 10/40

#1

Beitrag von Tommy Battente » 14.11.2020, 12:36

Guten tag.
Ich hätte gern diese Schaller Vintage Pickup 10/40 mit eine Volume und Tone kombinieren.
Meine frage ist ??? Wird problematisch, oder ist machbar.
Kann jemand mir Helfen ???
Danke.
M.F.G.
Dateianhänge
schaller-western-vintage-fretboard-mounting-acoustic-guitar-pickup-nickel-p10555-16663_medium.png
SCHALTUNG KOMPLET.jpg
SCHALTPLANE.jpg

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11004
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 846 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#2

Beitrag von capricky » 14.11.2020, 21:31

Ja klar geht das, nur nicht nach deiner Schaltungsskizze! ;)
Ich suche mal was...

capricky

Bild

Potis 250 oder 500k A (Audio, log)
Kondensator 22 - 47nF nach Geschmack

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#3

Beitrag von Tommy Battente » 15.11.2020, 12:47

capricky hat geschrieben:
14.11.2020, 21:31
Ja klar geht das, nur nicht nach deiner Schaltungsskizze! ;)
Ich suche mal was...

capricky

Bild

Potis 250 oder 500k A (Audio, log)
Kondensator 22 - 47nF nach Geschmack
Danke für die Antwort.
Die Skizze habe ich von ML Factory runtergeladen,
Außerdem habe ich gelesenen irgendwo das ein Single Coil (passive) benötigen 250K Poti und nicht 500K....Stimmt oder nicht ???

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2141
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#4

Beitrag von Rallinger » 15.11.2020, 14:16

Meistens verwendet man für Singlecoils Potis mit 250k (für Humbucker 500k). Aber man kann auch Potis mit 500k verwenden - dann hat der Klang mehr Höhen. Es kommt darauf an, welchen Klang du erreichen willst -> einfach ausprobieren ...

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#5

Beitrag von Tommy Battente » 16.11.2020, 10:02

Rallinger hat geschrieben:
15.11.2020, 14:16
Meistens verwendet man für Singlecoils Potis mit 250k (für Humbucker 500k). Aber man kann auch Potis mit 500k verwenden - dann hat der Klang mehr Höhen. Es kommt darauf an, welchen Klang du erreichen willst -> einfach ausprobieren ...
OK. Danke

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#6

Beitrag von Tommy Battente » 20.11.2020, 21:13

Guten Abend.
Ich habe heute die Schaltung bekommen.
Ich hätte gern die klinkenstecher von der Schaller Pick-up abtrennen und eine klinkenbuchse einbauen.
Aber dazwischen möchte den die Schaltung anschließen.
Fragen ??? Wie soll ich alles verkabeln ??? Ich habe keine Ahnung.
Könnte mir jemand einfach erklären ??? Habe ich paar Foto gemacht.
Und das muss ich alles nachträglich einbauen an meine selbst gemacht Archtop Gitarre.
Der Pickup wird an Griffbrett festgemacht , und die Schaltung an Pickguard oder muss ich an Decke 2 Löcher bohren !!
Fragen ??? Wie soll ich machen..
Viel Gruß.
Tommy Battente
Dateianhänge
meno pixi 1.jpg
pocppix3.jpg
poco pixi 2.jpg
pocopix5.jpg
pocopix6.jpg

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2141
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#7

Beitrag von Rallinger » 21.11.2020, 08:49

2 Fragen: Hast du einen Multimeter? Kannst du ein Foto des Volume Potis machen damit man sieht wie die Kabel angeschlossen sind?

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#8

Beitrag von Tommy Battente » 21.11.2020, 13:36

Rallinger hat geschrieben:
21.11.2020, 08:49
2 Fragen: Hast du einen Multimeter? Kannst du ein Foto des Volume Potis machen damit man sieht wie die Kabel angeschlossen sind?
Hallo H. Rallinger erst x danke für die Antwort.
Ja, eine Multimeter habe ich. (bzw. meine Sohn.)
Hier habe ich noch x Volume & Tone, jeweils 2 Bild gemacht.
Was nun Jetzt... (think)
M.F.G.
Tommy
Dateianhänge
volume 1 bild.jpg
volume 2 bild.jpg
tone 1 bild.jpg
tone 2 bild.jpg

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2141
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 556 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#9

Beitrag von Rallinger » 22.11.2020, 07:46

Hallo Tommy, ich bin nicht ganz sicher. Aber...
Du hast eine Stereo Klinkenbuchse. Diese hat einen Anschluss für das Signal und zwei für Masse. Stecke ein Kabel ein und messe mit dem Multimeter, welcher Anschluss auf die Spitze des Steckers geht. Löte dort die weiße Ader des blauen Kabels an. Die Schirmung kommt entweder auf den anderen kleinen Anschluss, oder an das große Blech, das aus der Buchse ragt.
Die beiden einzelnen schwarzen Kabel kommen an Hot und Ground des Pickup. Wie herum ist egal.
Dann solltest du die Saiten erden. Z.B. indem du am Saitenhalter von hinten ein Blech befestigst. Von diesem Blech führst du ein Kabel zur Masse. Z.B. an den nicht verwendeten Anschluss der Klinkenbuchse.
Du kannst das alles unter dem Schlagbrett befestigen, wenn es dich optisch nicht stört.
Wie du es in die Gitarre einbauen kannst weiß ich nicht. Ich habe nie eine Akustikgitarre gebaut.

Se troveresti problemi puoi tranquillamente rivolgerti a me in lingua italiana. Il mio Italiano non è perfetto ma farò del mio meglio per darti una mano.

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#10

Beitrag von Tommy Battente » 22.11.2020, 08:29

Rallinger hat geschrieben:
22.11.2020, 07:46
Hallo Tommy, ich bin nicht ganz sicher. Aber...
Du hast eine Stereo Klinkenbuchse. Diese hat einen Anschluss für das Signal und zwei für Masse. Stecke ein Kabel ein und messe mit dem Multimeter, welcher Anschluss auf die Spitze des Steckers geht. Löte dort die weiße Ader des blauen Kabels an. Die Schirmung kommt entweder auf den anderen kleinen Anschluss, oder an das große Blech, das aus der Buchse ragt.
Die beiden einzelnen schwarzen Kabel kommen an Hot und Ground des Pickup. Wie herum ist egal.
Dann solltest du die Saiten erden. Z.B. indem du am Saitenhalter von hinten ein Blech befestigst. Von diesem Blech führst du ein Kabel zur Masse. Z.B. an den nicht verwendeten Anschluss der Klinkenbuchse.
Du kannst das alles unter dem Schlagbrett befestigen, wenn es dich optisch nicht stört.
Wie du es in die Gitarre einbauen kannst weiß ich nicht. Ich habe nie eine Akustikgitarre gebaut.

Se troveresti problemi puoi tranquillamente rivolgerti a me in lingua italiana. Il mio Italiano non è perfetto ma farò del mio meglio per darti una mano.
Guten Morgen.
Danke für die Antwort. Ich versuch es später ( Komm Meine Sohn mit der Multimeter)
Arrivederci e complimenti per il tuo italiano, e´ perfetto.
Ciao da Tommy.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11004
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 846 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#11

Beitrag von capricky » 22.11.2020, 09:51

Rallinger hat geschrieben:
22.11.2020, 07:46
Hallo Tommy, ich bin nicht ganz sicher. Aber...
Du hast eine Stereo Klinkenbuchse. Diese hat einen Anschluss für das Signal und zwei für Masse..
Nein, die Stereobuchse hat nur einen Anschluß für Masse, das ist die lange Fahne mit der Kabelklemme/Zugentlastung und zwei Anschlüsse für Signale (logisch weil Stereo ;) ). Nur eine dieser Lötfähnchen ist die Richtige. Mit einem Multimeter kann man das testen. Bei eingestecktem (Mono) Klinkenstecker hat ein Fähnchen Massekontakt (Kurzschluß, < 1 Ohm), das ist dann der Falsche!
Die beiden schwarzen Kabel gehen auch nicht an den Pickup, sondern eines kann zur Herstellung einer Saitenmasse genutzt werden, das andere ist "Reserve".
Das Pickupkabel wird mit seiner Masse vom Klinkenstecker ebenfalls auf das Volumepotigehäuse gelötet.
Das schwarze Signalkabel am Klinkenstecker vom Pickup (weiter oben auf einem Foto mit rotem Punkt markiert) wird an dem Volumepoti dort angelötet, wo schon das weiße Signalkabel zum Toneregler angelötet ist!

capricky

edit: weil es am Volumeregler schon ziemlich eng ist und man als ungeübter Löter schnell das Poti "verbraten" kann...
das Kabel von Pickup kann auch am Tonregler angelötet werden: Schirm (Masse) auf das Potigehäuse und das schwarze Signalkabel vom Pickup auf den mittleren Kontakt des Potis, wo bereits das weiße Kabel ist!

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schaller Vintage Pickup 10/40

#12

Beitrag von Tommy Battente » 23.11.2020, 16:30

capricky hat geschrieben:
22.11.2020, 09:51
Rallinger hat geschrieben:
22.11.2020, 07:46
Hallo Tommy, ich bin nicht ganz sicher. Aber...
Du hast eine Stereo Klinkenbuchse. Diese hat einen Anschluss für das Signal und zwei für Masse..
Nein, die Stereobuchse hat nur einen Anschluß für Masse, das ist die lange Fahne mit der Kabelklemme/Zugentlastung und zwei Anschlüsse für Signale (logisch weil Stereo ;) ). Nur eine dieser Lötfähnchen ist die Richtige. Mit einem Multimeter kann man das testen. Bei eingestecktem (Mono) Klinkenstecker hat ein Fähnchen Massekontakt (Kurzschluß, < 1 Ohm), das ist dann der Falsche!
Die beiden schwarzen Kabel gehen auch nicht an den Pickup, sondern eines kann zur Herstellung einer Saitenmasse genutzt werden, das andere ist "Reserve".
Das Pickupkabel wird mit seiner Masse vom Klinkenstecker ebenfalls auf das Volumepotigehäuse gelötet.
Das schwarze Signalkabel am Klinkenstecker vom Pickup (weiter oben auf einem Foto mit rotem Punkt markiert) wird an dem Volumepoti dort angelötet, wo schon das weiße Signalkabel zum Toneregler angelötet ist!

capricky

edit: weil es am Volumeregler schon ziemlich eng ist und man als ungeübter Löter schnell das Poti "verbraten" kann...
das Kabel von Pickup kann auch am Tonregler angelötet werden: Schirm (Masse) auf das Potigehäuse und das schwarze Signalkabel vom Pickup auf den mittleren Kontakt des Potis, wo bereits das weiße Kabel ist!

Ok. H. Capricky ich bedanken mich für ihr mühe.
Ich habe eine Skizze gemacht nach Ihrer Erklärung. Ich hoffe es ist richtig wie ich gemalt haben.
M.F.G
Tommy
Dateianhänge
schema.jpg

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste