Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5028
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#1

Beitrag von Haddock » 22.07.2020, 12:16

Guten Tag,

ich tue mich gerade richtig schwer mit dem verlöten des Preampmoduls für das E-Cello . Der plan ist, Den SHO um das Piezosignal zu verstärken, damit ich über einen Amp Spielen kann, oder, dass ich mit dem 1Watt mini Amp über den Kophöhrer üben kann.

Die Faceplate schaut so aus, vorne...
IMG_7610.JPG
...und hinten.
IMG_7612.JPG
Der SHO...
Zvex SHO.png
...und der 1 Watt mini Amp.
1 Watt Mini Amp.png
Mit dem mini Toggle möchte ich umschalten können. Steht der auf "Preamp" soll nur der SHO gehen, steht der auf "Phones" soll das Signal durch den SHO in den Mini Amp gehen.

Beide Geräte funktionieren alleine 1A. Sobald ich die aber verdrahte wird der IC des mini Amps heiss. Also bin ich gerade zu dumm um das ganze anständig zu verkabeln. Kann mir da bitte wer weiter helfen???

Die Belegung der Jackbuchse ist auf dem Bild zu sehen...
Jack.png
Besten Dank für die Hilfe!

Ahhhh......und wie hieß nochmals Thors Hammer?

Gruss
Urs

Benutzeravatar
iporka
Holzkäufer
Beiträge: 129
Registriert: 06.03.2015, 09:56
Wohnort: Dabbelju-Upper-Valley
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#2

Beitrag von iporka » 22.07.2020, 14:55

Könnte daran liegen dass der Chip eine gebrückte Endstufe
hat, das darf auf keinen Fall mit der Signalmasse bzw. der
Batteriemasse zusammen gelegt werden.

Du brauchst dafür eine Klinkenbuchse für den Kopfhörer mit galvanisch
getrenntem Schalter oder du lässt den Schaltkontakt erst einmal
weg. Dann gleich eine 3,5mm Buchse so dass keine Verwechselungsgefahr
besteht.

So long,

Mat
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor iporka für den Beitrag:
Haddock
Guitar building is anticipation!
Tim Horrell

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5028
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#3

Beitrag von Haddock » 22.07.2020, 17:34

Hallo Mat,

das war ein hilfreicher Hinweis, Danke!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
iporka
Holzkäufer
Beiträge: 129
Registriert: 06.03.2015, 09:56
Wohnort: Dabbelju-Upper-Valley
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#4

Beitrag von iporka » 22.07.2020, 17:36

Alternativ geht ein kleiner Amp mit LM386, der hat in der Regel
die Ausgangsmasse an der Signalmasse liegen. Gibt es vom
Chinaman in diversen Ausführungen.

So long,

Mat
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor iporka für den Beitrag:
Haddock
Guitar building is anticipation!
Tim Horrell

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11011
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 850 Mal

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#5

Beitrag von capricky » 22.07.2020, 18:15

Möglicherweise ist der Elko am Ausgang des SHO defekt. Zu hoher Leckstrom bspw., ersetz den mal probeweise...

capricky
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor capricky für den Beitrag:
Haddock

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1154
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#6

Beitrag von Sven » 22.07.2020, 19:48

Haddock hat geschrieben:
22.07.2020, 12:16
[...]
Ahhhh......und wie hieß nochmals Thors Hammer?
[...]
Mjolnir.
(Heißa! Das erste Mal, dass ich einem Elektronik-Thread was beitragen konnte! )

Sven
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sven für den Beitrag (Insgesamt 3):
GerhardRallingerHaddock

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5028
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#7

Beitrag von Haddock » 23.07.2020, 11:14

Grossartig, Danke!!! :D
Sven hat geschrieben:
22.07.2020, 19:48
Haddock hat geschrieben:
22.07.2020, 12:16
[...]
Ahhhh......und wie hieß nochmals Thors Hammer?
[...]
Mjolnir.
(Heißa! Das erste Mal, dass ich einem Elektronik-Thread was beitragen konnte! )

Sven

Benutzeravatar
Haddock
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5028
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#8

Beitrag von Haddock » 23.07.2020, 11:15

Guten Tag,

besten Dank für EUre Hilfe, die Elektronik funktioniert :D
IMG_7632.JPG
IMG_7631.JPG
Gruss
Urs

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2635
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 333 Mal

Re: Bitte dringend um Hilfe bei der Verdrahtung der E-Cello Elektronik!

#9

Beitrag von penfield » 25.07.2020, 09:21

(clap3) (clap3) Schaut super aus
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste