Batteriefach für Akustikgitarre?

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 330
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Batteriefach für Akustikgitarre?

#1

Beitrag von viento » 12.03.2020, 19:39

Ich suche noch ein Batteriefach für meine Akustikgitarre.
Irgendwo hab ich mal ein relativ kleines gesehen, weiß aber nicht mehr wo.
Bestimmt hat hier jemand ´ne Idee.
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1523
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#2

Beitrag von jhg » 12.03.2020, 20:32

Vielleicht sagst du noch, was für Batterien du verwendest? Ich nehme mal an, es sollen 9V Blocks sein. Warum machst du nicht ein kleines Täschchen und befestigst das mit Klettband im Innern? Die meisten PUs brauchen so wenig Strom, dass man die Batterie nur selten wechseln muss.

Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 330
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#3

Beitrag von viento » 13.03.2020, 01:28

Ja, da hast Du recht, solch Täschchen hat schon eine meiner 6-saitigen.(9V)
Aber selbst da ist es eine ziemliche Pfriemelei, die Batterie zu ersetzen wenn
sie nachläßt:
Saiten entspannen und dann mit der Hand vorsichtig eintauchen. (think)

Für meine neue 12-saitige wollte ich das ,wenn es irgendwie geht, vermeiden. Auch widerstrebt es mir,
ein Viereck in die Zarge zu schneiden. Aber ich sehe da bisher keine zufriedenstellende Alternative. (naughty)

Irgendwo hab ich mal einen rundlichen / ovalen Einsatz gesehen, der wahrscheinlich auch noch das Loch
für den Stecker hatte. Wahrscheinlich saß das Dingens im Endblock...? Damit hätte ich auch
komischerweise etwas weniger Skrupel, das dort einzusetzen.:wink:
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
Docwaggon
Zargenbieger
Beiträge: 1117
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#4

Beitrag von Docwaggon » 13.03.2020, 08:31

evtl. kommst du auch mit 12v klar ?
die batterien wären noch kleiner (think)

Benutzeravatar
ugrosche
Ober-Fräser
Beiträge: 898
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#5

Beitrag von ugrosche » 13.03.2020, 09:58

Diese ovalen Batteriefächer für einen 9V-Block bekommst Du in vielen Online Shops, z.B.:
https://shop.rall-online.net/Elektrik/Batteriefaecher
Oder meinst Du eins komplett mit Buchse, wie z.B hier:
https://www.amazon.de/MagiDeal-Batterie ... B07BZDKZ9G
einfach mal mit "9V Batteriefach Gitarre" auf Bildersuche gehen ...
Abgeschlossene Projekte: Kaizen-Bass | Massari-Archtop

Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 330
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#6

Beitrag von viento » 13.03.2020, 10:48

Ich danke Euch beiden und
werde noch ein Weilchen drüber nachdenken.

Inzwischen habe ich ein interessantes von Taylor gefunden.

Aber vielleicht nehme ich letztendlich doch solch Klett-Täschchen
wegen der vermiedenen Bohrerei und Sägerei...
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1523
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#7

Beitrag von jhg » 13.03.2020, 19:19

Ich hab gerade einen Misi Pickup eingebaut - nie wieder Batterien! Geiles Teil!
http://mi-si.com/products/

Benutzeravatar
viento
Halsbauer
Beiträge: 330
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#8

Beitrag von viento » 13.03.2020, 20:01

Das ist sehr interessant. Danke für den Tipp!
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
100WChris
Halsbauer
Beiträge: 432
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#9

Beitrag von 100WChris » 14.03.2020, 10:42

jhg hat geschrieben:
13.03.2020, 19:19
Ich hab gerade einen Misi Pickup eingebaut - nie wieder Batterien! Geiles Teil!
http://mi-si.com/products/
+1 für die Misis! Betreue ab und an eine Band, deren komplettes Akustik-Material damit ausgestattet war. Funktioniert einwandfrei! Bei den alten Misis hat mich nur genervt, dass man keine Rückmeldung über den Ladevorgang bekommt, wie das bei den neueren ist, weiß ich nicht.
beste Grüße
Chris

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1523
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Batteriefach für Akustikgitarre?

#10

Beitrag von jhg » 14.03.2020, 11:53

100WChris hat geschrieben:
14.03.2020, 10:42
jhg hat geschrieben:
13.03.2020, 19:19
Ich hab gerade einen Misi Pickup eingebaut - nie wieder Batterien! Geiles Teil!
http://mi-si.com/products/
+1 für die Misis! Betreue ab und an eine Band, deren komplettes Akustik-Material damit ausgestattet war. Funktioniert einwandfrei! Bei den alten Misis hat mich nur genervt, dass man keine Rückmeldung über den Ladevorgang bekommt, wie das bei den neueren ist, weiß ich nicht.
Eine Rückmeldung bekommt man nicht - die Uhr hilft. 60s den Stecker rein und gut ist für die nächsten Stunden. Ich denke, das kann zu einer Gewohnheit bei einem Gig werden - eben mal kurz den Stecker rein und dann läuft das Ding.

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste