Kompakte Steckverbindungen

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Antworten
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5154
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Kompakte Steckverbindungen

#1

Beitrag von bea » 09.12.2017, 00:41

Hallo Leute,

manchmal muss man ja die ausgetretenen Pfade von 1/4"-Klinke und XLR-Steckern verlassen.

es geht um spezielle Anwendungen, bei denen für diese Stecker eigentlich grundsätzlich zu wenig Platz ist oder wo diese schlicht zu schwer sind.

Anlaß ist, dass ich mit meiner bisherigen Lösung - 3.5 mm-Stereo-Klinken in der Archtop und in der E-Geige - nicht so recht glücklich bin und diese Lösung niemals anders als der Not gehorchend gewählt habe.

Mal ein wenig Brainstorming - ich hoffe, Ihr macht mit:

- Pfostenstecker für gedruckte Schaltungen.


Hust...

- kleine Klinkenstecker (2.5 mm, 3.5 mm)
Vorteile: relativ leicht zu bekommen, sogar Schaltbuchsen gibt es. Klein und leicht sind sie auch
3-polig möglich.
Nachteile: bereits mit mit dünnen höherwertigen Leitungen kann Streß
wegen dicker Kabel geben.
oftmals fragwürdige Qualität vor allem der Stecker.
kein sicherer Halt in der Buchse - die Anforderungen sind hier höher als für Kopfhörer.
(zumindest ist das der Eindruck, den ich durch meine Archtop gewonnen habe - 3.5 mm Stereo-
Klinke für Signal und Tonaderspeisung des Buffers).

- Mini-DIN:
noch bekommt man sie relativ leicht - aber die bekannten Probleme der großen DIN-Stöpsel
dürften hier wohl potenziert auftreten

- Mini-XLR:
gar nicht mehr so Mini (Durchmesser ca 1.cm, ähnlich Mini-DIN).
i.d.R. robuste professionelle Qualität, halt XLR in halb so groß.
3-polig oder 4-polig.
Verrückte wie ich könnten also sogar mit 48V Phantom-
und 6.3 V bzw. 12.6 V Tonaderspeisung eine Röhre in der Klampfe versorgen.
abgesehen von den 3-poligen female-Steckern schwer zu bekommen.

Was fällt Euch zu dem Thema ein? SNA-Verbindungen?
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Kompakte Steckverbindungen

#2

Beitrag von capricky » 09.12.2017, 09:49

Es gibt eine 5,2mm (5,23mm), bzw. 0.206" Version des üblichen 1/4" (6,35mm) Klinkenbuchsen-/Steckersystems für militärische und Luftfahrtzwecke. Neutrik und Switchkraft sind da die üblichen verdächtigen Hersteller.
Während die Stecker noch einfach zu finden sind, wird es bei den Buchsen deutlich schwieriger.
Roger hat bei seinen Gitarren in den 50ern diese Buchsen teilweise verbaut.

http://www.switchcraft.com/Category.aspx?Parent=62

http://piloten-zubehoer.de/Cockpit/Avio ... ::423.html

https://flugplatz-bad-bibra.de/shop_neu ... inbau.html

capricky

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1005
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Kompakte Steckverbindungen

#3

Beitrag von Drifter » 09.12.2017, 10:13

Ich weiß nicht, ob die Kabelstärke genug wäre, aber hast Du schon mal an gewöhnliche Lan Kabel gedacht?
Die halten fix, Du könntest Adern miteinander verbinden, nur weiß ich nicht, wie das mit dem Shielding hinhaut....

(Noch besser wäre wlan Kabel....)
(Sorry, der musste sein)

Ansonsten sind sie leicht, klein, stecksicher, und überall zu bekommen....

Und dann kannst Du Dich mal hier durchwühlen: https://www.fischerconnectors.com/germany/de
Hab vor Jahrzehnten mal mit den Steckern zu tun gehabt, da waren ein paar sehr kleine Stecker und Buchsen dabei, arretierbar.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1227
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Kompakte Steckverbindungen

#4

Beitrag von Yaman » 09.12.2017, 11:06

bea hat geschrieben:
09.12.2017, 00:41
- Pfostenstecker für gedruckte Schaltungen.
Die habe ich schon oft verwendet. Die Anschlüsse für die Kabel habe ich natürlich nicht selbst gemacht, sondern alte Kabel verwendet. Mit einer Pinzette kann man aus einem Stecker auch einzelne Kabel herausnehmen und umsortieren, falls nötig.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10220
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Kompakte Steckverbindungen

#5

Beitrag von capricky » 09.12.2017, 11:31

Ich glaube es geht ja hier eher um die Verbindung von Gitarre und Amp. Wenn da das Avia Kinkensytem noch zu groß ist, dann tun es auch Cinch Stecker/Buchsen, oder noch besser weil klein und verriegelbar, das gute alte und bewährte BNC System (Messgeräte/Oszilloskope).

Passt das alles immer noch nicht, ist die ultimative Lösung das Puppenstuben Elektriker Set:


capricky

Benutzeravatar
100WChris
Holzkäufer
Beiträge: 190
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Kompakte Steckverbindungen

#6

Beitrag von 100WChris » 09.12.2017, 12:03

Hi Bea,
zwar nicht die allerkleinsten, dafür aber sehr robust und arretierend: Lemo S Serie
https://www.lemo.com/de/niederspannungs ... /s-stecker
+48V ist da kein Problem…
Nachteil: teuer :(
Gruß
Chris

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste