Carbon Halsstab

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Carbon Halsstab

#76

Beitrag von DoubleC » 29.11.2013, 19:21

multistring systems hat geschrieben:moin,

sind Erkenntnisse hinsichtlich aluminiumverstaerkter Haelse interessant fuer diesen Fred, oder ist das total daneben? 8)

gruss
Mario Maccaferi?????? Der hat 3 benutzt!


Aber Erzähle doch bitte!


DoubleC

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1241
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Carbon Halsstab

#77

Beitrag von Herr Dalbergia » 30.11.2013, 12:53

die diskussion hab ich irgendwie total verpasst....

ja, da kann man viel machen, und ich mach auch einiges und hab viels probiert und gesehen, aber der absolut krummste hals den ich jemals von einer Gitarre in den müll befördert habe, war ein wirklich total verzogener Hals eine modulus graphit gitte, also korpus holz, hals voll gfk was weiß ich. da hat eine pizza durchgepasst zwischen saiten und bünden...also wirklich eine pizza....habe damals bei den jungs angerufen und fotos geschickt, die waren auch sprachlos...vielleicht ein fertigungsfehler. ich bin eher so bei sehr steifen hölzern und absperren daheim....aber auch inmeiner werkstatt fliegen gfk stäbe rum....

multistring systems
Zargenbieger
Beiträge: 1090
Registriert: 26.04.2010, 15:44

Re: Carbon Halsstab

#78

Beitrag von multistring systems » 30.11.2013, 14:39

moinsen,

also ich habe gerade bei einem aluminiumbewaehrten Hals (im Gittenformat) einen "Trussrod" eingebaut :roll: In diesem Hals sind drei durchgehende Alurohre (quadr. Querschnitt) von den Dimensionen 11.5 x11.5 x1.5mm untergebracht - und miteinander zu einem quasi trapezoiden Kern vergossen...

Dieser Hals ist extrem Steif, aber dem Saitenzug trotzen kann er auch nicht - hier waren allerdings auch sehr dicke Saiten im Spiel (011er Saiten). Der Trussrod ist bei diesem Exemplar nur noch als "Aluband" ausgefuehrt, dass nur auf Zug - auf der Rueckseite des Halses- arbeitet.

Moeglicherweise kann man einen recht kurz gehaltenen Hals so stabilisieren, dass sich mit einer bestimmten Saitenstaerke der perfekte Bogen einstellt...wenn aber ein Wechsel der Saitenstaerke ansteht, muss man wahrscheinlich mit der Reaktion des Halses leben, ohne die Moeglichkeit des Nachjustierens.

gruss
I was born on my birthday, I'm human, and don't tell no one but, I'm naked under my clothes!

http://www.unfretted.com


http://www.gearbuilder.de/fn/

DanielP
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 08.12.2016, 11:58
Wohnort: Neunkirchen Saar
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Halsstab

#79

Beitrag von DanielP » 14.07.2018, 17:11

Falls noch jemand an dem Thema interessiert ist, hier mal das Patent von Vigier Guitars zu ihrem 10/90 Hals mit Carbonstab

https://patentimages.storage.googleapis ... 6181A1.pdf

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2687
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Halsstab

#80

Beitrag von MiLe » 14.07.2018, 18:50

Ein Carbon-Hochkantstab - und das als Patent? :shock:
Das glaub' ich jetzt irgewie nicht (naughty)
Vielleicht ist mein französisch nur nicht zum Überfliegen von Texten geeignet - ich prober's morgen mit mehr Zeit noch mal - vielleicht komme ich dann zu neuen Erkenntnissen (think)
Liebe Grüße,
Michael

DanielP
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 08.12.2016, 11:58
Wohnort: Neunkirchen Saar
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Halsstab

#81

Beitrag von DanielP » 14.07.2018, 19:20

Hey, ich hab mir das mal online übersetzen lassen, es scheint, dass das Patent für den Einsatz von einem oder mehreren Carbonstäben gilt. Aber es ist mal interessant zu sehen, dass der Stab durch den Hals, sogar fast bis ins Griffbrett geht, ich schätze mal, das der von den Abmessungen 8mm oder 10x25mm hat.

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1493
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Carbon Halsstab

#82

Beitrag von wasduwolle » 14.07.2018, 19:23

Ja, mich irritiert das auch, aber da steht nichts von erteilt, nur das Anmeldedatum und das Prio Datum, selbst wenn es erteilt worden wäre, wäre es schon abgelaufen
Trotzdem Danke, Daniel
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
DoppelM
Ober-Fräser
Beiträge: 972
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Carbon Halsstab

#83

Beitrag von DoppelM » 14.07.2018, 21:45

Ich habe diese Woche gelernt wieso man sowas macht, ein Patent anmelden dass dann nie richtig erteilt wird (z.B. Weil es nicht besonders genug ist):
Das ist schutz vor Abmahnkopierern. Jepp. Anscheinend gibts Firmen, die sich darauf spezialisieren Produktfeatures mit ungenügendem Patentschutz zu kopieren und dann ein Land zu finden in dem sie damit auf Unterlassung klagen können. Eine erfolglose Einreichung hilft dann zu beweisen dass man vorher da war.
Daher also PAF.

(Quelle: Produktentwicklungsmenschen eines Deutschen Werkzeugherstellers)
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

DanielP
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 08.12.2016, 11:58
Wohnort: Neunkirchen Saar
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Halsstab

#84

Beitrag von DanielP » 14.07.2018, 23:04

So wie ich das verstehe, ist das Patent damals wirklich erteilt worden:
https://patents.google.com/patent/FR2686181A1/fr

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2687
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Halsstab

#85

Beitrag von MiLe » 15.07.2018, 09:01

na dann kann ich mich ja wieder beruhight hinlegen :D

@ DanielP: Es ist eigentlich logisch, den Stab möglichst durch die gesamte Halsdicke laufen zu lassen, weil sich dessen Biegesteifigkeit mit Zunahme der Dicke extrem erhöht.
Liebe Grüße,
Michael

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast