statische Aufladung am Schlagbrett

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Antworten
Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

statische Aufladung am Schlagbrett

#1

Beitrag von clonewood » 12.02.2018, 17:09

Anfängerfrage:

Ich habe ein Kunststoffschlagbrett einer Semisolid anscheinend mit einem falschen (wohl dummerweise Kunstfaser) Lappen (elektrisch) poliert .....

seitdem ist es statisch aufgeladen, was sich verstärkt durch Knistergeräusche bei Berührung des Schlagbretts bemerkbar macht.......

ich bekomme diese Aufladung nicht weg .....was tun????

ich habe Schlagbretter aus dem gleichen Plattenrohling bei gleicher "Behandlung" (aber mit Baumwollllappenpolitur) bislang völlig ladungsfrei verbauen können....

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1590
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#2

Beitrag von DoubleC » 12.02.2018, 17:17

Irgend wann ist es weg..........

Erden soll helfen........Leo F hat doch seine Brettchen auch mit leitender Folie unterklebt........Kontakt hat die Obersaite der Prügelbretter/Zupfwache über die Befestigungsschrauben.........


Gruss

2C

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9719
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#3

Beitrag von capricky » 12.02.2018, 19:48

Baumwollscheibe nehmen und den Poliermotor jetzt rückwärts drehen lassen, bis das Potential wieder auf Null Volt ist! 8)

Wenn dir das zu umständlich ist, nimmst Du Antistatikspray, oder wartest, bist die Luftfeuchte in dem Raum mit der Gitarre wieder über 40% gestiegen ist.

capricky

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1202
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#4

Beitrag von AsturHero » 12.02.2018, 20:05

Pickguard unter fleißend Wasser halten und mit Zewa abtrocknen
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#5

Beitrag von clonewood » 12.02.2018, 23:03

Die Wasserbehandlung war das erste was ich probiert hatte. Das half nur kurzzeitig.

Ja es ist momentan sehr trocken. Ich probiere das mal mit dem Rückwärtspolieren :D

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1202
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#6

Beitrag von AsturHero » 12.02.2018, 23:16

Armor all m,att oder glänzend (Cockpit Pflege) wirkt antiostatisch
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5454
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: statische Aufladung am Schlagbrett

#7

Beitrag von clonewood » 13.02.2018, 16:40

natürlich habe ich nun ein Antistatikspray verwendet......mit Erfolg :D

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast