Abalone Randstreifen -Frage

Einlegearbeiten und Bindings aller Art, Späne, Ränder und anderes
Antworten
Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 223
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Abalone Randstreifen -Frage

#1

Beitrag von viento » 18.04.2015, 18:08

Mir schwebt ein schmaler Abalone Randstreifen innen neben dem schwarzen Ebenholzbinding vor.
Es gibt in US ein sehr schönes ZipFlex , das sich entsprechend der Aussenform biegen lässt.
Es hat nur einen Nachteil: der Preis. Es würden ca 100$ plus Versand anfallen.
Das ist mir etwas hoch.
Kennt jemand bessere Bezugsquelle?
Es gibt anscheinend auch solch Streifen aus Zelluloid o.ähnlich.(Made in China...)
Es widerstrebt mir etwas, das zu nehmen, aber vielleicht hat da jemand schon eigene Erfahrung?
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 957
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#2

Beitrag von gitarrenmacher » 18.04.2015, 18:26

viento hat geschrieben: Es gibt anscheinend auch solch Streifen aus Zelluloid o.ähnlich.(Made in China...)
Es widerstrebt mir etwas, das zu nehmen, aber vielleicht hat da jemand schon eigene Erfahrung?
Ja ich (igitt) (igitt) Das geht gar nicht


Flexible Streifen auf Trägerschicht
Streifen aus Abalonelaminat. 1,5x1,5x800 VE 2Stück € 20,- Lieferbar Juni/Juli
Streifen aus Abalonelaminat. 2,0x1,5x800 VE 2Stück € 23,- Lieferbar warscheinlich kurzfristig
Mindestbestellsumme € 60,-
zzgl. Versand.
Nicht die Qualität, wie gesägte, massive Einzelsegmente, da manchmal etwas grisselig oder körnig. Aber dicht dran.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#3

Beitrag von sunrisebrasil » 18.04.2015, 23:14

Ok, und über welche Bezugsquelle reden wir jetzt?

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 957
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#4

Beitrag von gitarrenmacher » 19.04.2015, 11:20

Von meiner kleinen Einkaufsgemeinschaft gewerblicher Gitarrenbauer, die max. 1x p.a. in China Sachen bestellt.
Eigentlich nicht zum Weiterverkauf aber bei ben G&BBernr und GBldern helfe ich ja gerne.
Viento, hast ne PM
Munterbleiben
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
pinacoco
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 18.06.2013, 14:30
Wohnort: Winnenden

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#5

Beitrag von pinacoco » 19.04.2015, 14:09

Es gibt auch noch die Methode Abalonestreifen selbst herzustellen und quasi in die Purflingnut "reinzucracken"
Die Streifen kann man demnach auch gut aus Resten herstellen.
Die Streifen brechen dann natürlich und passen sich so der Form an, werden dann nur mit Epoxy/Cyano oder Heißleim verfüllt. Das hört sich hart an sieht aber sehr gut aus und geht auch recht flott.
Gruß
Uli

-------------------
Hör nie auf anzufangen, fang nie an aufzuhören.

Benutzeravatar
Butch
Holzkäufer
Beiträge: 102
Registriert: 19.10.2011, 12:27

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#6

Beitrag von Butch » 20.04.2015, 08:14

Zip Flex vertreibt in Europa über Maxmonte in Italien:
http://www.maxmonte.com/en/zipflex/zipflex-store

Vielleicht bekommst du da den Versand etc. (in Euro) etwas günstiger hin.

Gruß
Butch

Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 223
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#7

Beitrag von viento » 24.04.2015, 13:11

Ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung!!!
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
Fuchs
Ober-Fräser
Beiträge: 620
Registriert: 23.04.2010, 14:16
Wohnort: Ibbenbüren/Westf.

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#8

Beitrag von Fuchs » 07.08.2015, 15:18

Erzähl bitte mal was du da bisher unternommen hast. Das Thema interessiert mich auch.

Benutzeravatar
viento
Bodyshaper
Beiträge: 223
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Abalone Randstreifen -Frage

#9

Beitrag von viento » 10.08.2015, 00:46

Zum Ergebnis meiner Suche:
Ich habe die Randeinlagen aufgegeben, zu teuer und einen Hauch Protz zuviel.
Ich habe Muninga mit 1/2 Herringbone Rand genommen.Ist bescheidener aber gefällt mir.
Ums Schalloch hab ich aber doch einen Abalone Ring eingelassen. Im Ebenholzgriffbrett sind
auch wieder ein paar Abalone Rauten, die noch bei mir im Regal lagen.
So ganz komm ich von dem schillernden Zeug nicht weg (whistle)
Beim Biegen des Muninga hab ich mir den bekannten Schweiss auf die Stirn geholt aber mit Sekundenkleber
alles hinbekommen. Das geriegelte Holz wollte überhaupt nicht um die Kurve...es mußte aber :wink:
Freundlicher Gruß!

Antworten

Zurück zu „Inlays, Binding - Material und Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast