Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

alles zum Thema Klebeverbindung und Verbrauchsmaterial Tauglichkeiten
Antworten
Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#1

Beitrag von MukerBude » 17.04.2019, 22:35

Habe einiges dazu in der Suche gelesen, doch bei der Vielzahl an Postings nicht alle geschafft.

Mein erstes Gitarrenprojekt eine akustische Reisegitarre ist soweit fertig. Jetzt möchte ich Decke und Boden aufleimen. Wenn ich jedoch eine dicke Lage Titebond classic (rot) mit der Kanüle der Flasche rund um auf die Zargen spritze und den Leim dann mit einem Pinsel gleichmäßig verteile, ist der Leim an Anfang der Pinselei schon stark angezogen. Die Prozedur dauert ca. fünf bis sechs Minuten.
Laut Angabe kann Titebond bis zu 10 Minuten verarbeitet werden, das ist bei mir jedoch nicht annähernd so.
Titebond verdünnen, oder einen anderen Leim nehmen, oder...?
Wisst Ihr Rat?

es bedankt sich schon mal
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1512
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#2

Beitrag von taxman » 18.04.2019, 02:08

Ja, kenne ich. Titebond zieht recht schnell an. Kann durch niedrige Luftfeuchtigkeit noch beschleunigt werden. Ich würde den Leim leicht verdünnen, sollte dann besser funktionieren.

Benutzeravatar
100WChris
Bodyshaper
Beiträge: 282
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#3

Beitrag von 100WChris » 18.04.2019, 09:37

Hi,
wie wärs mit Fischleim? Ist lange offen, kann kalt verarbeitet werden und lässt sich zu Reparaturzwecken wieder lösen.
Grüße
Chris

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10467
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 335 Mal
Danksagung erhalten: 536 Mal

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#4

Beitrag von capricky » 18.04.2019, 10:38

Hör auf Chris, nimm Fischleim!
Ich nehme nach 20 Jahren kein titebond mehr, obwohl das auch gut ist. Aber Fischleim ist einfach besser.
Viel einfacher zu verarbeiten, allerdings nicht vegan... dafür aber biologisch abbaubar. 8)


capricky

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#5

Beitrag von MukerBude » 18.04.2019, 15:36

Besten Dank an Eure schnelle und vor allem kompetente Antwort! Leim ist bestellt. Muss ich mit dem zusammen leimen bis nach Ostern warten, wo ich doch so ein geduldiger Mensch bin...grrrrrrrrrrrr...

Nur interessehalber, womit verdünnt man titebond? Habe gelesen, das geht nur mit Essigsäure (Butylacetat)!? Wenn jedoch im Titebond Wasser enthalten ist, dann lässt es sich doch auch mit Wasser verdünnen, oder?

Vielleicht interessiert es. Das Original Sicherheits Datenblatt von Franklin des Titebond.

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4401
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#6

Beitrag von liz » 18.04.2019, 15:56

Ich löse das Problem immer so, dass ich den Leim nur an Ober-und Unterklotz verstreiche. An Zargen und Reifchen bleibt einfach die Leimwurst, die trocknet viel weniger schnell als wenn verstrichen.
Dann braucht man für Decke oder Boden eine passende Presszulage, so dass man nur ca. 10 Zwingen für das Aufleimen nehmen muss. In meinem Fall missbrauche ich dazu das Radiusdish.
Oder eben Fischleim!

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1453
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal
Kontaktdaten:

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#7

Beitrag von jhg » 18.04.2019, 17:32

Mache ich aus so wie liz - vor allem weil der Leim dann sowieso in den Ritzen von den Reifchen verschwindet. So ist auch sichergestellt, dass beide Seiten gut mit Leim benetzt werden.

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#8

Beitrag von MukerBude » 18.04.2019, 21:20

liz hat geschrieben:
18.04.2019, 15:56
...An Zargen und Reifchen bleibt einfach die Leimwurst, die trocknet viel weniger schnell als wenn verstrichen.
In diese Richtung hatte ich auch schon gedacht, war mir jedoch unsicher, in Anbetracht dessen, dass die Oberfläche des Leimauftrags sich schnell nicht mehr klebrig anfühlt.
liz hat geschrieben:
18.04.2019, 15:56
...Dann braucht man für Decke oder Boden eine passende Presszulage
Dient diese Presszulage nur dazu die Kräfte von Schraubzwingen zu verteilen?

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen die Arretierung von Decke und Boden mittels einer langen Schnur, die über acht gleichmäßig unter der Zarge angebrachten Besenstielen zu knebeln.

Aber, was spricht dagegen mit einem Gewicht von ca. 12 kg den selben Effekt zu erzielen? Weil, wenn dem so wäre, könnte ich mir das Knebeln mit der Schnur ersparen und der Start des Pressvorgang würde sich erheblich verkürzen. Statt die Schraubzwingen rundum anzuziehen, oder die Schnur zu spannen, einfach ein Gewicht drauf legen und fertig?
Oder ist diese Vorstellung zu naiv?

fragt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4401
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal
Kontaktdaten:

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#9

Beitrag von liz » 18.04.2019, 21:31

12kg finde ich jetzt ein bisschen wenig, aber ja - im Prinzip würde das so gehen!

Benutzeravatar
100WChris
Bodyshaper
Beiträge: 282
Registriert: 24.02.2015, 10:44
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#10

Beitrag von 100WChris » 20.04.2019, 19:51

Hi Peter,
Ich verleime im Go-Bar-Deck. Muss man ja nicht extra bauen, manche nutzen einfach die Werkstattdecke oder eine passende Stufe der Kellertreppe!
Gruß
Chris

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5808
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Wohnort: aufm Dorf
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Titebond Verarbeitungszeit zu kurz, was tun

#11

Beitrag von clonewood » 23.04.2019, 08:18


Antworten

Zurück zu „Leime, Kleber, Harze, Spachtel, Reiniger, Schleif- und Poliermittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast