2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

wie und womit erreiche ich das gewünschten Finish?
Antworten
Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#1

Beitrag von viento » 16.11.2021, 19:07

Bei den momentanen tiefen Temperaturen traue ich mich nicht, in der offenen Garage zu spritzen.
Auch die Luftfeuchtigkeit ist nicht toll... Oder ist der SL PUR-Flash Hochglanzlack nicht so empfindlich ...wie z.B.Nitrolack?
Ich habe den Tineo-Korpus vor ein paar Wochen mit Epoxy grundiert und jetzt glatt geschliffen. Einige Stellen sind leider heller (=dünner) geworden.
Sollte ich insgesamt vor der Lackierung mit SL PUR-Flash Hochglanzlack nochmal mit SL PUR-Grundierung grundieren?
Oder kann ich den Hochglanzlack so mit dem Pinsel auftragen? Hinterher muß der natürlich heftig geschliffen und poliert werden.

vorher
IMG_2794.JPG


und nach dem Schliff
IMG_2796.JPG
Eine ergänzende Bemerkung:
Ich kann die Gitarre in 3 bis 4 Sekunden nach dem Sprühen in einen warmen Raum neben der Garage bringen.
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3148
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#2

Beitrag von penfield » 17.11.2021, 08:57

viento hat geschrieben:
16.11.2021, 19:07
Bei den momentanen tiefen Temperaturen traue ich mich nicht, in der offenen Garage zu spritzen.
Auch die Luftfeuchtigkeit ist nicht toll... Oder ist der SL PUR-Flash Hochglanzlack nicht so empfindlich ...wie z.B.Nitrolack?
Ich habe den Tineo-Korpus vor ein paar Wochen mit Epoxy grundiert und jetzt glatt geschliffen. Einige Stellen sind leider heller (=dünner) geworden.
Sollte ich insgesamt vor der Lackierung mit SL PUR-Flash Hochglanzlack nochmal mit SL PUR-Grundierung grundieren?
Oder kann ich den Hochglanzlack so mit dem Pinsel auftragen? Hinterher muß der natürlich heftig geschliffen und poliert werden.

vorher
IMG_2794.JPG

und nach dem Schliff
IMG_2796.JPG
Wenn du eine passende Grundierung hast, am Besten ein Lacksystem, würde ich grundieren. Damit ersparst du dir viel Schleifarbeit und das Ergebnis ist meist viel besser als ohne, vor allem bei Lacksystemen ist die Grundierung ja Teil des Gesamkonzeptes. Bei Epoxy sollte man ohnehin grundieren.

Die Temperatur ist ein eigenes Kapitel.
Meist steht in der Beschreibung des Lackes die Mindesttemperatur. Der Angabe kann man vertrauen oder es einfach ausprobieren.
Unter 10°C ist das Sprühen aber (in meinen Händen) nie etwas geworden. Höchstens mit kleinen vorgewärmten Teilen und vorgewärmter Farbdose, mit der Pistole ging das nicht.

Mit dem Pinsel kann man bei niedrigen Temperaturen mehr erreichen. Ich habe 2K PUR Lack gepinselt, aber da braucht man sehr viele Schichten, insbesondere für eine Hochglanzoberfläche. Je nach Oberflächengüte bestimmt 9-12 Schichten, weil du für eine Hochglanzoberfläche sehr viel scheifen musst. Grundieren könnte aber auch hier helfen, Arbeit zu ersparen.
Nicht vergessen, die Trocknungszeiten können bei tiefen Temperaturen stark variieren, darauf muss man unbedingt achten, selbst bei 2K Lacken.
Gutes Gelingen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
viento
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#3

Beitrag von viento » 18.11.2021, 12:44

Ich habe den Boden wieder abgeschliffen und ihn mit SL PUR-Grundierung mit dem grünen Rakel im Hintergrund eingestrichen.
Pinsel habe ich nicht genommen weil ich den "Anstrich" großflächig machen wollte. Hat anscheinend auch geklappt.
Die kleinen Striche, die sich ergeben haben, werde ich vor dem Lackanstrich (evtl. auch mit Rakel?) mit feinem Sandpapier flach schleifen.
Hoffentlich ohne auf das Holz zu kommen! :shock:

Als nächstes kommen die noch fleckigen Seiten dran: erst schleifen, dann grundieren.
IMG_2798.JPG
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
thonk
Halsbauer
Beiträge: 429
Registriert: 24.07.2010, 00:03
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#4

Beitrag von thonk » 18.11.2021, 14:13

Die fleckingen Bereiche sahen durchs Internet betrachtet für mich wie Durchschliffe aus.
Ich fürchte fast, dass dir das mit der jetzigen Schichtdicke der Grundierung auch wieder passieren wird. Da ist mMn zu wenig Material drauf, um es schleifend einebnen zu können.
Eine Grundierung ist auch kein reiner Porenfüller, wie man vielleicht Holzpaste oder Epoxy oder sowas verwendet.
So wie ich es kennengelernt habe, oder anders, das Lacksystem, dass ich damals Verwendet habe, bestand auch aus Grundierung (Füllgrund / Isoliergrund) und Hochglanzlack. Der Unterschied besteht u.a. im viel höheren Festkörperanteil in der Grundierung. Dadurch kann man in weniger Lackdurchgängen ein höhere Schichtdicke erreichen. Schichtdicke ist hier wichtig, damit man im nächsten Arbeitsschritt schleifend eine ebene (ich schreibe extra ebene nicht glatte oder glänzende) Oberfläche erzielen kann, auf der dann mit dem Hochglanzlack weitergearbeitet wird.
Auch beim Hochglanzlack geht es darum eine gewisse Schichtdicke aufzubauen, damit man diese einebnen und auf hochglanz polieren kann.
Desto akribischer man bei der Grundierung vorgeht, desto weniger Arbeit bereiten die nachfolgenden Schritte.
Insofern halte ich das rakeln nicht unbedingt für die beste Lösung um Material aufzubringen. Pinsel schon eher, erfordert aber viel Nacharbeit.
Spraydosen sind dann nochmal ein deutlicher Schritt nach vorne...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor thonk für den Beitrag:
viento

Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#5

Beitrag von viento » 18.11.2021, 15:33

Ich danke für die ausführliche Info!
Ich werde noch einen zweiten Anstrich der Grundierung aufbringen, evtl. mit Pinsel, und dann ganz vorsichtig drüber schleifen um eventuelle Höhen etwas zu senken.
Aber ich bin mir nicht sicher, ob Tineo Holz solche Grundierung überhaupt braucht. Porig scheint es nicht zu sein. Das Net bringt leider keine richtigen Informationen dazu. Aber, besser ist besser.
Wenn ich den Glanzlack auch in zwei Schichten aufbringe, könnte ich den auch vorsichtig in der Oberfläche anschleifen, ebenen und dann polieren. Wenn ich die Geduld aufbringen könnte, würde ich mit der Lackierung bis zum wärmeren Frühjahr warten und dann die Spritzpistole nehmen. Damit wird jede Schicht homogener. Aber Geduld...?) (naughty)
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1890
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#6

Beitrag von zappl » 18.11.2021, 23:42

Kenne die Beschaffenheit von Tineo Holz überhaupt nicht, und bei ner Acoustic ist man wohl froh um eine geringe Lackmenge...
Aus meiner Erfahrung mit dem 2K SL PUR aber kann ich sagen, dass die Grundierung vieles vereinfacht. Diese lässt sich nämlich super angenehm schleifen, deutlich angenehmer als der folgende Hochglanzlack. So bekommt man also vergleichsweise einfach eine ebene Schicht hin, die dann zudem auch als Sperrschicht dient. Der Hochglanzlack würde sonst ohne Grundierung beim ersten Auftrag noch unterschiedlich stark aufgesaugt werden, was natürlich in mehr Lackaufträgen und mehr Schleifarbeit resultiert.

Hättest du denn die Möglichkeit die Garage zumindest kurzfristig aufzuheizen? Dann lackieren und anschließend Tor auf um den Nebel abziehen zu lassen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor zappl für den Beitrag:
viento

Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#7

Beitrag von viento » 19.11.2021, 00:50

Das Aufheizen der Garage wäre die Lösung---ist aber nicht einfach weil das Dach und das Tor relativ dünn sind und der Kälte nicht viel entgegen setzen.
Ich erkundige mich aber mal nach mobilem Heizgerät. Damit ließe sich das wohl machen.

2 Schichten Grundierung habe ich schon auf dem Boden, die ich vorsichtig anschleifen werde.
Wenn ich den Hochglanzlack zweischichtig auftrage kann ich da auch etwas plan schleifen und danach polieren.
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3148
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#8

Beitrag von penfield » 19.11.2021, 08:47

Thonk hat recht, das oben sieht aus wie Durchschliffe, da hättest du etliche Schichten Klarlack gebraucht, um das auszugleichen. Vergleichweise viel mehr Arbeit als mit der Grundierung.

Du musst die Garage ja nicht besonders stark anheizen. 18°C sollten genug sein; wenn es der Lack verträgt, könnten auch 15° ausreichen. Die Oberflächentemperatur vom Lackierstück und der Lack sollte ebenfalls nicht zu kalt sein. Beides vorzuwärmen zumindest auf Raumtemperatur ist erfahrungsgemäß hilfreich.

.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor penfield für den Beitrag:
viento
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#9

Beitrag von viento » 19.11.2021, 09:55

Ich danke Euch für die Informationen!
Ich frage mal einen guten Bekannten, der ein Malergeschäft hat, ob er mir mal einen mobilen Wärmeofen ausleihen kann. Leider ist er für ein paar Tage verreist. Wenn er seine Öfen nicht aktuell in irgendwelchen Neubauten braucht, klappt das bestimmt.
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 3148
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#10

Beitrag von penfield » 19.11.2021, 14:14

Gutes gelinen
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar und die Semmelblonden JMs. Hat endlich Les Paulownia fertig, aber keine Lust, die Werkstatt auszumisten...

Benutzeravatar
viento
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 414 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 2K SL PUR-Flash Hochglanzlack streichen??

#11

Beitrag von viento » 19.11.2021, 14:50

(clap3) Danke!

Kleine Beichte:
Beim Lesen der Zwischenschliff-Hinweise der Grundierung bin ich über ein Versehen gestolpert:
Ich hatte die Grundierung mit dem Verdünner vermischt aber übersehen, daß auch noch 15 Gewichtsteile Härter hinein gehören.
Der abschließende Hochglanzlack mit dem Härter würde nicht gut haften. Also alles wieder abgeschliffen - auch die zwei etwas dunkleren Stellen an der Zarge :roll:
umgekehrt IMG_2801.jpeg

Leider ist der Härter im Laufe des letzten Jahres geliert und funktioniert nicht mehr. :(
Der neue mit neuer Grundierung kommt im Laufe der Woche.
Dann wird "richtig" gemischt und gestrichen.
Freundlicher Gruß!

Antworten

Zurück zu „Oberflächenfinish und Aging“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste