Black Korina & Riegelahorn Finish

wie und womit erreiche ich das gewünschten Finish?
Antworten
Boxfresh
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2020, 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Black Korina & Riegelahorn Finish

#1

Beitrag von Boxfresh » 17.11.2020, 20:05

Hi Zusammen,

Ich sitz gerade an einem Build aus Black Korina und Riegelahorn. Der Hals ist aus Riegelahorn, der Body aus Black Korina. Ich bin mir etwas unschlüssig über die Verarbeitung. Ziel ist, beides so natürlich wie möglich zu halten, dabei aber auch so dicht wie möglich zu bekommen.
Meine Idee wäre jetzt, die Hölzer ordentlich zu schleifen (Wässern, schleifen etc), dann mit einer Holzpaste die Poren zu schliesen, nochmal schleifen und dann zu ölen. Macht das bei den Hölzern Sinn bzw reicht das schon? Und wenn ja, welches Öl bietet sich an um ein möglichst natürliches, glattes Gefühl zu bekommen?

Danke schonmal,
Luca
Liebe Grüße,
Luca

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2631
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#2

Beitrag von penfield » 17.11.2020, 23:27

Boxfresh hat geschrieben:
17.11.2020, 20:05
Hi Zusammen,

Ich sitz gerade an einem Build aus Black Korina und Riegelahorn. Der Hals ist aus Riegelahorn, der Body aus Black Korina. Ich bin mir etwas unschlüssig über die Verarbeitung. Ziel ist, beides so natürlich wie möglich zu halten, dabei aber auch so dicht wie möglich zu bekommen.
Meine Idee wäre jetzt, die Hölzer ordentlich zu schleifen (Wässern, schleifen etc), dann mit einer Holzpaste die Poren zu schliesen, nochmal schleifen und dann zu ölen. Macht das bei den Hölzern Sinn bzw reicht das schon? Und wenn ja, welches Öl bietet sich an um ein möglichst natürliches, glattes Gefühl zu bekommen?

Danke schonmal,
Luca
Eine Möglichkeit wäre Clou Holzsiegel, das hat eine sehr gute Haptik, verschließt Poren gut, trocknet schnell, ist leicht aufzutragen und hält sehr viel aus (Schweiß, Kratzer etc), etc
einziger Nachteil, es ist zwar auf Öl/Benzin Basis, aber kein richtiges Holz Öl sondern eigentlich WipeOnPoly.

Mit "echtem Öl", also z.B. truoil oder Tung Öl, habe ich wenig bis keine Erfahrungen, aber es gibt genug Leute hier, die sich damit auskennen.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 393
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#3

Beitrag von Janis » 18.11.2020, 08:10

Hallo, ich habe eine Limba Gitarre geölt mit Hartöl.
Vorher:
E53B9472-49EC-4CFC-8E06-8DFF4F0A8870.jpeg
Nachher:
9DAAAD72-266B-47CE-BB33-4A2A95C26C89.jpeg
1750839E-9918-45DB-A45B-9D5678A650D8.jpeg
Geschliffen habe ich bis 800, die Poren habe ich nicht gefüllt. Fühlt sich natürlich an. Spiele sie seit knapp 1,5 Jahren täglich und die Öl- Schicht ist immer noch gut und schön. Bei Ahorn musst du die Poren nicht füllen! Wie gut sich da Öl macht kann ich allerdings nicht beurteilen.
Viele Grüße,
Jan

Düsentrieb
Neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#4

Beitrag von Düsentrieb » 18.11.2020, 08:21

Boxfresh hat geschrieben:
17.11.2020, 20:05
Eine Möglichkeit wäre Clou Holzsiegel...
Ich schließe mich boxfresh in seinen weiteren Ausführungen an. Das Zeug ist superökonomisch, was Aufwand, Zeit und nicht zuletzt Geld angeht.

LG

Boxfresh
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2020, 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#5

Beitrag von Boxfresh » 19.11.2020, 09:44

Danke für eure Antworten!
@Düsentrieb und @penfield danke für den Tipp! Gibt das Zeug ein glänzendes oder eher mattes Finish?
Meine Referenz sind die unlackierten Ibanez Hälse. Ich hab 2 Gitarren (Frix6Feah und eine AW85) und find gerade bei der E-Gitarre die Haptik extrem angenehm.

@Janis Sehr schöne Gitarre! Wieviele Schichten Hartöl hast du da drauf?
Liebe Grüße,
Luca

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#6

Beitrag von Simon » 19.11.2020, 09:54

Hey Boxfresh!

Ich habe schon Gitarren mit Black Limba und Riegelahorn geölt, hauptsächlich mit Danish Oil, hier mal ein paar Bilder vom Black Limba:

https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php ... 52&p=84952

Riegelahorn wird leicht gelblich durch das Öl, du siehst es bei der oben verlinkten Gitarre am Hals, auch wenn das ungeriegelter Ahorn ist.

Aufgetragen hab ich meist um die 6-7 Schichten, ..... alternativ würde ich dir True Oil raten....

bei Fragen bitte melden

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 393
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#7

Beitrag von Janis » 19.11.2020, 13:56

Boxfresh hat geschrieben:
19.11.2020, 09:44

@Janis Sehr schöne Gitarre! Wieviele Schichten Hartöl hast du da drauf?
Den Korpus 5, den Hals 7 oder 8 mal.
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2631
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#8

Beitrag von penfield » 19.11.2020, 17:59

Boxfresh hat geschrieben:
19.11.2020, 09:44
Danke für eure Antworten!
@Düsentrieb und @penfield danke für den Tipp! Gibt das Zeug ein glänzendes oder eher mattes Finish?
Meine Referenz sind die unlackierten Ibanez Hälse. Ich hab 2 Gitarren (Frix6Feah und eine AW85) und find gerade bei der E-Gitarre die Haptik extrem angenehm.

@Janis Sehr schöne Gitarre! Wieviele Schichten Hartöl hast du da drauf?
Holzsiegel gibt es seidenmatt und glänzend. Macht sich beides gut. Glänzend kann man auch polieren auf Hochglanz.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Boxfresh
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2020, 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#9

Beitrag von Boxfresh » 19.11.2020, 19:11

@Simon Auch eine sehr schöne Gitarre! Hast du den Body irgendwie versiegelt/Poren gefüllt oder einfach nur geölt?

@penfield Umso matter, umso besser ;) Fühlt sich der Holzsiegel lackig an, oder bleib die natürliche Haptik vom Holz erhalten?
Liebe Grüße,
Luca

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#10

Beitrag von Simon » 19.11.2020, 19:57

Boxfresh hat geschrieben:
19.11.2020, 19:11
@Simon Auch eine sehr schöne Gitarre! Hast du den Body irgendwie versiegelt/Poren gefüllt oder einfach nur geölt?
nein die Poren fülle ich nie, wenn ich öle :)

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 839
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#11

Beitrag von cabriolet » 19.11.2020, 19:59

Das Holzsiegel kannst du sehr dünn auftragen, ich habe das bei meiner aktuellen Wettbewerbsgitarre mit einem Microfaserlappen gemacht. Dazu habe ich aber deutlich mehr verdünnt (mit Clou EV-Verdünner) als zum Streichen mit Pinsel auf der Dose angegeben, nach Augenmaß etwa 2:1.
Berichten wie sich´s anfühlt kann ich noch nicht, ist noch nicht ausgehärtet. Unter anderem deshalb habe ich auch im Wettbewerbs-Bauthread noch nix dazu geschrieben.
Aber eins kann ich schonmal sagen: Das ist von der Handhabung her das problemloseste Seidenmatt-Lack-Finish, das mir bis jetzt untergekommen ist.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Benutzeravatar
penfield
Luthier
Beiträge: 2631
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Wohnort: Forest City
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#12

Beitrag von penfield » 20.11.2020, 08:33

Boxfresh hat geschrieben:
19.11.2020, 19:11
@Simon Auch eine sehr schöne Gitarre! Hast du den Body irgendwie versiegelt/Poren gefüllt oder einfach nur geölt?

@penfield Umso matter, umso besser ;) Fühlt sich der Holzsiegel lackig an, oder bleib die natürliche Haptik vom Holz erhalten?
Kommt drauf an, wie dick du aufträgst.
Ab 3-4 ordentlichen Schichten ist es jedenfalls wie Lack, also glatt.
Je weniger, desto "samtiger" oder "satin" artiger fühlt sich die Oberfläche an.
Aber das ist natürlich eine sehr subjektive Einschätzung.
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz, Mystery Guitar . Hat die Semmelblonden JMs endlich fertig und arbeitet an Les Paulownia um die Werkstatt dann endlich ausmisten zu können...

Boxfresh
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2020, 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#13

Beitrag von Boxfresh » 22.11.2020, 12:17

@cabriolet kannst du schon was berichten?

Ich hab mal auf einem Teststück ein bisschen Clou Arbeitsplattenöl aufgetragen. Das war noch von einem Tischbau übrig, und es macht eigentlich ein sehr angenehmes Finish, zumindest auf dem Limba. Spricht da irgendwas dagegen?
Liebe Grüße,
Luca

Benutzeravatar
Janis
Halsbauer
Beiträge: 393
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#14

Beitrag von Janis » 22.11.2020, 12:51

Boxfresh hat geschrieben:
22.11.2020, 12:17
Ich hab mal auf einem Teststück ein bisschen Clou Arbeitsplattenöl aufgetragen. Das war noch von einem Tischbau übrig, und es macht eigentlich ein sehr angenehmes Finish, zumindest auf dem Limba. Spricht da irgendwas dagegen?
Wenn die Farbe und Haptik gefallen, spricht nichts dagegen. Wird die Gitarre eine mit geschraubtem Hals? Dann kannst du ja auch problemlos den Korpus ölen und den Hals mit Holzsiegel seidenmatt behandeln.
Viele Grüße,
Jan

Boxfresh
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2020, 19:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#15

Beitrag von Boxfresh » 22.11.2020, 13:08

Jep, der Hals wird geschraubt. Machts recht angenehm bei den 2 komplett verschiedenen Hölzern. Morgen kommt mein Furnier für den Body (Top), wenn das drauf ist kann ich mit dem Öl loslegen. Dann lad ich mal ein Zwischenergebnis hoch!
Liebe Grüße,
Luca

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 839
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Black Korina & Riegelahorn Finish

#16

Beitrag von cabriolet » 22.11.2020, 19:01

Boxfresh hat geschrieben:
22.11.2020, 12:17
@cabriolet kannst du schon was berichten?
Ja, kann ich. Ist zwar noch nicht mal eine von zwei Wochen Zeit zum Aushärten ´rum, aber Anfassen der Gitarre geht schon nach ein paar Tagen problemlos.
Das seidenmatte Holzsiegel fühlt sich an wie geölt. Auf einem Teststück habe ich mich auch getraut, Wasser darüberzugießen. Da zieht auch auf Dauer garnichts von ein, scheint also absolut "wasserdicht" zu sein. Schutzwirkung würde ich also sagen: Deutlich besser als Öl. Zur Kratzfestigkeit will ich noch nix sagen, weil´s ja noch nicht völlig ausgehärtet ist.
So sieht die Gitarre jetzt aus (leider nur im Lampenlicht), wie man sieht, habe ich die Poren nicht gefüllt:
IMG_2929.JPG
Wie ich das genau aufgetragen habe, zeige ich morgen dann genauer im Bauthread zur Wettbewerbsgitarre, wenn ich mehr Ruhe zum Schreiben habe.

Ach ja: Das Arbeitsplattenöl von Clou habe ich auch schon verwendet, scheint mir strapazierfähiger als das Hartöl der gleichen Marke. Aber kratzfest, abriebsfest und komplett "dicht" ist das auch nicht.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

Antworten

Zurück zu „Oberflächenfinish und Aging“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste