Lackieranleitung

wie und womit erreiche ich das gewünschten Finish?
Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2643
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Lackieranleitung

#126

Beitrag von hatta » 11.07.2018, 14:25

Naja ... also es wird ja sowieso immer geschliffen vor dem nächsten Auftrag, somit ist es egal, wenn dadurch höcker entstehen. Diese werden dann ja eingeebnet.
Der Lack ist nach 30 minuten nicht hart und "verschmilzt" gewissermaßen mit der darüber gespritzten Schicht. Er ist dann aber nichtmehr so flüssig, dass er wegläuft, denn durch die Schicht darüber kommt zuwenig Lösemittel dazu um das weglaufen zu ermöglichen.

Ich "tupfe" einfach mit einem feinen Wasserfarbenpinsel direkt etwas Lack in die Pore.
Die aktuelle Gitarre hänge ich nicht. Durch das Schalloch konnte eine Zwinge vorsichtig befestigt werden (im bereich des Griffbretts) und mit dieser Zwinge spanne ich die Gitarre in den Schraubstock zum Trocknen.
Geschuldet ist das auch der Fensterkopfplatte, die ein sicheres Aufhängen etwas schwierig macht.

Somit sind die großen Flächen nicht senkrecht, sondern waagrecht und da dort am meisten Material drauf ist läuft dieser dort nicht.

An den Zargen, Hals usw. herscht eine andere Oberflächenspannung, dadurch muss weniger Material aufgetragen werden um eine glatte Schicht zu erhalten. Da läuft es dann auch nicht so leicht.

Keine Bange Gerhard, die Nächste habe ich natürlich am Schirm :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2643
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Lackieranleitung

#127

Beitrag von hatta » 11.07.2018, 14:28

So hängt sie zum durchhärten im schraubstock...
Dateianhänge
Gruß
Harald

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4706
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Lackieranleitung

#128

Beitrag von filzkopf » 11.07.2018, 15:45

hatta hat geschrieben:
11.07.2018, 14:28
So hängt sie zum durchhärten im schraubstock...
(dance a) (dance a)

wie ich mich freue!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#20 #21 #22 #23

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2753
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lackieranleitung

#129

Beitrag von MiLe » 11.07.2018, 16:05

liz hat geschrieben:
08.06.2018, 11:59
So, schwabbeln die zweite:
Das ist jetzt mit Menzerna hell poliert. ......
Dieser Glanz - das ist ja fast schon eklig. Kriegt man das auch wieder weg? (think) :lol:

Nee Spässle gemacht :D . Irre was möglich ist, wenn man weiss, wie (clap3)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2643
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Lackieranleitung

#130

Beitrag von hatta » 13.07.2018, 18:20

So... endlich beim Endschliff angelangt :)

Man sieht, auch ich koche (oder schleife) nur mit Wasser ;)
Schleifklotz aus gummi, P2000 Nassschleifpapier und ein zwei Tropfen spülmittel ins Schleifwasser.

Dann per Hand schleifen bis Alles eben ist, dann mit P2000 Schwingschleifer nass drüber (ergibt einen schliff von ca 4000, danach weiter mit P3000 und P4000.

Ich habe dann noch mit der Poliermaschine grob drüberpoliert um eventuelle Glanzstörungen besser zu sehen, soweit schaut es gut aus.

Morgen mache ich fertig :)

Ps.: die Fensterkopfplatte könnte mir leicht die Nerven rauben, mit meinen "Wurstfingern" ist das ne richtige Fummelei zum Schleifen :lol:
Mit Ruhe und Geduld, sowie genug Kaffee funzt das aber auch ;)
Dateianhänge
Gruß
Harald

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4253
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lackieranleitung

#131

Beitrag von liz » 13.07.2018, 18:26

hatta hat geschrieben:
13.07.2018, 18:20
Ps.: die Fensterkopfplatte könnte mir leicht die Nerven rauben
Glaub mir, die ist auch bei der Herstellung richtig elend.

Benutzeravatar
penfield
Zargenbieger
Beiträge: 1363
Registriert: 27.11.2014, 14:38
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Lackieranleitung

#132

Beitrag von penfield » 14.07.2018, 00:39

liz hat geschrieben:
13.07.2018, 18:26
hatta hat geschrieben:
13.07.2018, 18:20
Ps.: die Fensterkopfplatte könnte mir leicht die Nerven rauben
Glaub mir, die ist auch bei der Herstellung richtig elend.
Schaut aber echt cool aus!
SGmaster, Peacemaster 3P90, Double neck fretless/fretted,
Quickbird, Basslownia, FrameBird, Violin Bass Bausatz.
Sollte an Les Paulownia arbeiten, hat aber den Umbau der Mystery Guitar eingeschoben...

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2643
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Lackieranleitung

#133

Beitrag von hatta » 04.09.2018, 20:57

Und es ist vollbracht... die Lackierwand ist soweit fertig.
Noch ein zwei rohre an die Decke und ein Fenster zum Außlass mit filter für die Zuluft umfunktionieren, dann kann ich lacken.

Ich hoffe, dass es genug absaugt zum Lackieren (think) bin aber zuversichtlich.
Dateianhänge
Gruß
Harald

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1694
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Lackieranleitung

#134

Beitrag von AsturHero » 04.09.2018, 22:34

deine LAckierkabine ist fast so groß wie meine Werkstatt :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 934
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Lackieranleitung

#135

Beitrag von Drifter » 05.09.2018, 07:15

(clap3) (clap3) (clap3)

Äh, brauchst Du Testobjekte? Hätte da eine Harley, die nach Neulackierung schreit..... (whistle) :lol: :lol: :lol:

lG

Norbert

Benutzeravatar
hatta
Luthier
Beiträge: 2643
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Lackieranleitung

#136

Beitrag von hatta » 05.09.2018, 08:48

Drifter hat geschrieben:
05.09.2018, 07:15
(clap3) (clap3) (clap3)

Äh, brauchst Du Testobjekte? Hätte da eine Harley, die nach Neulackierung schreit..... (whistle) :lol: :lol: :lol:

lG

Norbert
Das ist garnicht so Abwegig Norbert. Es hängt zwar alles noch komplett in der Luft mit Teil-/Selbstständigkeit, aber wenn ich mich zu dem Schritt entscheide, dann habe ich neben Gitarren (sind ja sicher nicht soviele) auch vor mich auf Motorräder und Teile und Werbetafeln zu spezialisieren.
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Drifter
Ober-Fräser
Beiträge: 934
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Lackieranleitung

#137

Beitrag von Drifter » 05.09.2018, 10:30

hatta hat geschrieben:
05.09.2018, 08:48
Drifter hat geschrieben:
05.09.2018, 07:15
(clap3) (clap3) (clap3)

Äh, brauchst Du Testobjekte? Hätte da eine Harley, die nach Neulackierung schreit..... (whistle) :lol: :lol: :lol:

lG

Norbert
Das ist garnicht so Abwegig Norbert. Es hängt zwar alles noch komplett in der Luft mit Teil-/Selbstständigkeit, aber wenn ich mich zu dem Schritt entscheide, dann habe ich neben Gitarren (sind ja sicher nicht soviele) auch vor mich auf Motorräder und Teile und Werbetafeln zu spezialisieren.
Red mich an, wenn Du soweit bist!

lG

Norbert

Antworten

Zurück zu „Oberflächenfinish und Aging“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast