Zwetschge verwerten

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Zwetschge verwerten

#1

Beitrag von Tommy Battente » 03.04.2018, 19:52

Guten Tag.
Hallo, mein Sohn hat in seine Garten ein Zwetsche Baume geschnitten.
Kann ich was heraus holen als Ton Holz, (Griffbrett, Brücken, etc.)
Habe ich gerade die Rinde entfernt.
Oder ist gut nur für Kaminfeuer…
Viele Gruß
Tommy Battente
Dateianhänge

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5475
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Verzweifelt...

#2

Beitrag von clonewood » 03.04.2018, 20:42

könnte ein gutes Didgeridoo werden.....

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9807
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Verzweifelt...

#3

Beitrag von capricky » 04.04.2018, 09:50

clonewood hat geschrieben:
03.04.2018, 20:42
könnte ein gutes Didgeridoo werden.....
Mit Pflaumengeschmack? :shock:

Ich würde Futter für den Smoker daraus machen...

capricky

Benutzeravatar
MiLe
Luthier
Beiträge: 2674
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Zwetschge verwerten

#4

Beitrag von MiLe » 04.04.2018, 10:11

Seid Ihr gemein :badgrin:
Was die beiden Vor-Autoren auf ihre unnachahmliche Weise eventuell ausdrücken wollen:
Das Stück scheint in sich gedreht zu sein - nicht gerade ideale Voraussetzungen für Hälse und Griffbretter, die auch morgen noch halbwegs gerade sein sollen (think)

Farblich finde ich es aber auch interessant. Allerdings finde ich es auch wieder nicht so interessant, dass es ein Grund zum verzweifeln wäre, wie der nicht sehr ausdrucksstarke Thread-Titel vermuten lässt ;)
Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Burghard
Planer
Beiträge: 70
Registriert: 22.06.2015, 22:48
Wohnort: Söhlde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Zwetschge verwerten

#5

Beitrag von Burghard » 04.04.2018, 14:16

Ich hatte auch mal so krummes Ding und habe es trotzdem aufgeschnitten.
Ich würde versuchen die engsten Drehungen rauszuschneiden, 50 cm bis 90 cm Stücke draus schneiden und mit der Bandsäge auf 2 bis 3 cm Stärke aufsägen. Dann die Enden mit Kaltleim versiegeln und aufstapeln. Nach einem Jahr nachsehen und aussortieren.
Hälse würde ich nicht draus machen, aber schöne Kopfplattenfuniere oder Zierrringe. Vieleicht bekommst du sogar für mehrere Ukulele Böden und Zargen raus . Außerdem kann man sich Zierspäne für die Ränder machen. Auf jeden Fall nicht alles wegwerfen. Pflaume ist so ein schönes Holz. Ist viel Arbeit aber macht Spaß sein eigenens Holz zu verarbeiten
Gruß Burghard
Dateianhänge
Das wird mal eine  Kopfplatte
Das wird mal eine Kopfplatte
Zierring aus Pflaume, auch aus einem krummen Ding bei meinen aktuellen Projekt
Zierring aus Pflaume, auch aus einem krummen Ding bei meinen aktuellen Projekt

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Zwetschge verwerten

#6

Beitrag von Tommy Battente » 05.04.2018, 00:10

clonewood hat geschrieben:
03.04.2018, 20:42
könnte ein gutes Didgeridoo werden.....
:D :D :D genau den Instrumente kann ich nicht spielen.....Kannst Du.. :badgrin: :badgrin: :badgrin:

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Zwetschge verwerten

#7

Beitrag von Tommy Battente » 05.04.2018, 00:17

Burghard hat geschrieben:
04.04.2018, 14:16
Ich hatte auch mal so krummes Ding und habe es trotzdem aufgeschnitten.
Ich würde versuchen die engsten Drehungen rauszuschneiden, 50 cm bis 90 cm Stücke draus schneiden und mit der Bandsäge auf 2 bis 3 cm Stärke aufsägen. Dann die Enden mit Kaltleim versiegeln und aufstapeln. Nach einem Jahr nachsehen und aussortieren.
Hälse würde ich nicht draus machen, aber schöne Kopfplattenfuniere oder Zierrringe. Vieleicht bekommst du sogar für mehrere Ukulele Böden und Zargen raus . Außerdem kann man sich Zierspäne für die Ränder machen. Auf jeden Fall nicht alles wegwerfen. Pflaume ist so ein schönes Holz. Ist viel Arbeit aber macht Spaß sein eigenens Holz zu verarbeiten
Gruß Burghard
Danke, werde ich versuchen.

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1492
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Zwetschge verwerten

#8

Beitrag von wasduwolle » 05.04.2018, 08:27

Kurzer hinweis noch:
http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php? ... en#p124906
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
Docwaggon
Ober-Fräser
Beiträge: 715
Registriert: 12.03.2017, 10:46
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Zwetschge verwerten

#9

Beitrag von Docwaggon » 05.04.2018, 09:17

.. ändert doch bitte mal den Threadtitel in etwas positives / aussagekräftiges .. (think)

Benutzeravatar
AsturHero
Zargenbieger
Beiträge: 1504
Registriert: 10.01.2017, 01:46
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Zwetschge verwerten

#10

Beitrag von AsturHero » 05.04.2018, 09:35

zB. in: wie Zwetschge verwerten?
lg Antonio

Meine neue Webseite: Antalo-Bass

Wann eigentlich wurde aus Sex and Drugs and Rock and Roll

Veganismus und Lactoseintoleranz und Helene Fischer???

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Zwetschge verwerten

#11

Beitrag von Tommy Battente » 05.04.2018, 12:02

ok..... vielleicht den Titel ist so besser.....

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Zwetschge verwerten

#12

Beitrag von Tommy Battente » 05.04.2018, 22:59

wasduwolle hat geschrieben:
05.04.2018, 08:27
Kurzer hinweis noch:
http://gitarrebassbau.de/viewtopic.php? ... en#p124906
Grüsse
Wasduwolle
..sehr interessant...

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1492
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Zwetschge verwerten

#13

Beitrag von wasduwolle » 05.04.2018, 23:15

Ist klar, oder?
Die Markröhre raussägen, sonst reisst es von da aus beim trocknen....

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste