Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
JürgenLut
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#1

Beitrag von JürgenLut » 02.02.2018, 17:08

Hallo!
In den Jahren 87-91 habe ich einen Stapel herrlicher Decken gefügt und geschliffen. Nun, nach der langen Pause tragen die Decken überwiegend gelbe Flecken (Foto). Die Decken waren geschützt gelagert, Farbspritzer kann ich ausschließen. Wer kennt den Grund, wer kennt die/eine Lösung?
Leider kann ich nicht sehr viel abschleifen, die Decken sind schon auf 2,8mm.

Ich würde mich über einen Tipp freuen.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1458
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#2

Beitrag von wasduwolle » 02.02.2018, 18:42

Nicht dass ich es schomal gehabt hätte, es sieht aber nach Harz aus, ich würde an Verschnittstelle Spiritus versuchen
Grüsse
Wasduwolle

Benutzeravatar
Sven2
Halsbauer
Beiträge: 370
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#3

Beitrag von Sven2 » 02.02.2018, 19:37

JürgenLut hat geschrieben:
02.02.2018, 17:08
Hallo!
In den Jahren 87-91 habe ich einen Stapel herrlicher Decken gefügt und geschliffen. Nun, nach der langen Pause tragen die Decken überwiegend gelbe Flecken (Foto). Die Decken waren geschützt gelagert, Farbspritzer kann ich ausschließen. Wer kennt den Grund, wer kennt die/eine Lösung?
Leider kann ich nicht sehr viel abschleifen, die Decken sind schon auf 2,8mm.

Ich würde mich über einen Tipp freuen.
Gruß
Jürgen
30 Jahre alte Decken? Die müssen gerettet werden!

Ist das am Ende vielleicht ein Pilzbefall? Hast du mal versucht, ob du die Decken bleichen kannst?
Vielleicht mit Wasserstoffperoxid? Ist nur so eine Idee, aber die meisten Farbstoffe verblassen damit. Das kannst Du ja an einer Ecke testen, die sowieso als Verschnitt wegfällt.

Sven

P.S.: Falls Du die Flecken nicht wegbekommst und die Decken deshalb nicht verbauen willst, würde ich mich vielleicht entschließen, sie für dich, ganz uneigennützig, zu entsorgen...
;-)

Der Sängerchor trinkt Bier vom Fass,
benebelt sind schon vier vom Bass.


Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 927
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#5

Beitrag von gitarrenmacher » 02.02.2018, 20:43

Du hast mit Titebond gelb gefügt?
Nimm mal ein nasses Wattestäbchen und halte ein paar Minuten auf so einen Fleck.
Wenn der dann weißlich wird, sind es Leintropfen, die ungenügend weggeschliffen oder wegen zuviel Druck auf dem Schleifmedium mit eingeschliffen wurden.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#6

Beitrag von jhg » 03.02.2018, 00:21

Evtl. irgendwo in der Nähe mal mit einer Flex oder einem Schleifstein gearbeitet? Es könnten kleine Eisenpartikel sein, die mit der Zeit anfangen zu rosten und dann schöne Flecken hinterlassen. Hatte ich auch schon mal ...

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1098
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#7

Beitrag von zappl » 03.02.2018, 00:35

Rost war auch mein erstes Gefühl... aber das ist auch nur eine sehr wage Vermutung meinerseits, also gib nicht viel drauf. ;)

Hast du es denn mal mit einem feinen Schleifpapier versucht? Vielleicht sind die Flecken ja wirklich nur sehr oberflächlich...
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
JürgenLut
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#8

Beitrag von JürgenLut » 05.02.2018, 21:30

Danke für die Anregungen!
Ich habe einiges getestet: Die Decken waren sauber gestapelt. Pilz und Verunreinigungen kann ich ausschließen. Harz wäre denkbar, lässt sich aber leider mit Alkohol, Terpentin und Nitro-V. nicht abwaschen. Nach 0,2mm ist die Oberfläche wieder sauber. Innen nehme ich die Flecken notgedrungen in Kauf

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#9

Beitrag von jhg » 05.02.2018, 22:52

Ich wette, es sind doch Eisenspäne. Vielleicht sogar von damals nach dem Fügen. Irgendwo mal abgelegt wo ein paar Eisenpartikel waren, mit dem gleichen Schleifband bearbeitet wie zurvor etwas aus Eisen - oder irgendwann mal ordentlich mit der Flex rumgemacht. Da reichen mikroskopisch kleine Partikel die dann langsam mit der Luftfeuchtigkeit oxidieren und orange Flecken hinterlassen.
Wo hattest du sie denn gelagert?

Benutzeravatar
JürgenLut
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#10

Beitrag von JürgenLut » 11.02.2018, 23:47

Eisen und Holz habe ich immer gut getrennt, nachdem mir vor Jahren mal ein Nachbar die Freude gemacht hat, seinen Spaten auf dem Bandschleifer zu schärfen. Nach dem Wässern wurde die Eiche dann gleichmäßig blau getüpfelt.
Die Decken hatte ich zum Umzug lange Zeit im Karton (dicht aufeinander) verpackt und später im Schallplattenständer und luftig in der Werkstatt stehen (17°C/57%).

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 927
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#11

Beitrag von gitarrenmacher » 12.02.2018, 09:09

jhg hat geschrieben:
05.02.2018, 22:52
Ich wette, es sind doch Eisenspäne.
Also wenn Eisen auf Fichte in etwa so reagiert wie auf Ahorn, Koa oder Mahagoni, werden die Flecken schwarz.
Das kann ich aus eigener, sehr bitterer und teurer Erfahrung sagen.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots


Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1237
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#13

Beitrag von Herr Dalbergia » 12.02.2018, 13:17

Hallo, nein das sind sowas wie Stockflecken, die Decken waren zu feucht und zu kalt gelagert,
Vergesse nie das tonholzlager in Markneukirchen von einem alten Gitarrenbaumeister, bester Ahorn und Fichte, und fast alles mit diesen Flecken.
Der alte Mann hatte seine Werkstatt vor Jahren geschlossen, und seinen Schuppen, mehr war das nicht.....nicht mehr geheizt....manches könnten wir retten, vieles nicht.....Alptraum Szenario.....

Außer decken lackieren hab ich nix gefunden was geholfen hat, und ich hab alles probiert.....
Sorry.....

Benutzeravatar
JürgenLut
Neues Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#14

Beitrag von JürgenLut » 15.02.2018, 15:45

Die "Stockflecken" scheinen mir logisch. Bis ich die Decken nach dem Umzug ausgepackt habe, lagen sie ein Jahr lang im Karton verpackt im ungeheizten Keller.
Eine Decke habe ich nun einseitig geschliffen, nach 0,2 mm sind die Flecken weg. Ich erwäge die Innenseite fleckig zu lassen. Ein Reststück werde ich mal testweise in die Sonne legen. Wenn die Decke so vergilbt wie bei meiner ersten Gitarre aus 1980 werden die Fleckn vielleicht untergehen.

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1237
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wer weiß Rat bei fleckiger Fichte

#15

Beitrag von Herr Dalbergia » 15.02.2018, 16:31

Hallo, darf ich dir heute deinen Tag versauen.....ich hab nämlich die Erfahrung gemacht dass die Flecken schnell wieder kommen, hängt wohl damit zusammen dass dann da Luft ran kommt....aber vielleicht hast du ja Glück....

Cheers, Alex

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste