Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
hugenay
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 14.12.2017, 00:00

Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#1

Beitrag von hugenay » 14.12.2017, 13:16

Hallo,

Ich probiere mich an meiner ersten E-Gitarre (Elternzeit sei Dank!).
Jetzt habe ich günstig etwas Mahagoni bekommen, aber es war wohl ein kleiner Stamm. In der Mitte der komplette Kern und das Spintholz auch dabei.
Lässt sich das so verwenden? Oder soll ich am Kern auf sägen und alles neu verleimen?

Viele Grüße
Johannes.

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#2

Beitrag von Rallinger » 14.12.2017, 15:01

Wie jetzt, die beiden Bodyhälften sind schon verleimt? Falls ja würde ich das auf jeden Fall nochmal auftrennen und dann ordentlich fügen und verleimen. Solltest du dafür nicht das Werkzeug haben, gib es einem ortsansässigen Schreiner. So wie die Fuge im Moment ist, wirst du damit nie einen auch nur halbwegs ansehnlichen Body hinbekommen.

Zwecks Kern- oder Splintholz: kommt ein wenig darauf an, wie groß die Planke ist und was du bauen willst. Eine Variante wäre den linken Kantel um 180 Grad zu drehen, so dass das Splintholz in der Mitte liegt. Kann schön aussehen, und vom Verlauf der Jahresringe sollte das gut machbar sein. Wenn es in der Breite für dein Projekt ausreichen sollte (und das Holz später zu sehen ist), könntest du auch das Splintholz entfernen und Kernholz an Kernholz leimen. Wenn du den Body später deckend lackieren willst, sollte es egal sein wie du es zusammenleimst.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5465
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#3

Beitrag von clonewood » 14.12.2017, 15:13

die Markröhren schneidet man eigentlich heraus....es würde mich wundern wenn es dort, in Folge der Holztrocknung, keinerlei strahlenförmige Rissbilung gibt.....

Benutzeravatar
Rallinger
Halsbauer
Beiträge: 490
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#4

Beitrag von Rallinger » 14.12.2017, 15:20

clonewood hat geschrieben:
14.12.2017, 15:13
die Markröhren schneidet man eigentlich heraus....es würde mich wundern wenn es dort, in Folge der Holztrocknung, keinerlei strahlenförmige Rissbilung gibt.....
Wieder was gelernt. Danke!

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5465
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#5

Beitrag von clonewood » 14.12.2017, 15:34

also .... konservativ gesehen bieten die beiden Stücke leider etwa 50 - 60% Ausschussmaterial

hugenay
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 14.12.2017, 00:00

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#6

Beitrag von hugenay » 14.12.2017, 16:20

Da ist noch nichts verleimt, ich habe einfach nur zwei Stück nebeneinander gelegt, habe insgesamt drei von den Stücken, je 20 cm breit etwa.
Also am besten am Kern Auftrennen und verleimen.
Und was meint ihr, Sprint Holz behalten?

Soll eine lässt Paul dann irgendwann mal werden.
Viele Grüße und besten Dank für die Hilfe.

Benutzeravatar
Yaman
Ober-Fräser
Beiträge: 848
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#7

Beitrag von Yaman » 14.12.2017, 16:38

hugenay hat geschrieben:
14.12.2017, 16:20
Da ist noch nichts verleimt, ich habe einfach nur zwei Stück nebeneinander gelegt, habe insgesamt drei von den Stücken, je 20 cm breit etwa.
Also am besten am Kern Auftrennen und verleimen.
Und was meint ihr, Sprint Holz behalten?
Wenn du drei Stücke mit je 20 cm Breite hast, reicht es doch auch ohne Splintholz. Ich habe zwei Gitarren mit Splintholzanteil gebaut und festgestellt, dass die Holzstruktur des Splintholzes anders als das Kernholz ist (sonst wäre es ja auch kein Splintholz). Ich würde deswegen, wenn möglich, das Splintholz nicht verwenden. Es hängt natürlich von der Holzart ab, wie sehr der Unterschied zwischen Kern- und Splintholz ausgeprägt ist.

Benutzeravatar
clonewood
Moderator
Beiträge: 5465
Registriert: 23.04.2010, 19:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#8

Beitrag von clonewood » 14.12.2017, 16:47

am besten den Bereich um die Markröhre herum (etwa 5-6 cm Breite) herausschneiden......

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4320
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#9

Beitrag von Haddock » 15.12.2017, 08:24

Guten Morgen,

die Markröhren unbedingt weg schneiden und zwar so, dass kein Jahrring einen kompletten Kreis bilden kann. Den Splintanteil kannst Du lassen oder nicht, so wie es Dir gefällt.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 925
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#10

Beitrag von gitarrenmacher » 15.12.2017, 09:31

Haddock hat geschrieben:
15.12.2017, 08:24
Guten Morgen,

die Markröhren unbedingt weg schneiden und zwar so, dass kein Jahrring einen kompletten Kreis bilden kann. Den Splintanteil kannst Du lassen oder nicht, so wie es Dir gefällt.

Gruss
Urs
Oftmals ist der Splintbereich nahezu so hart und stabil wie das angrenzende Kernholz, das kann man mit dem Daumennagel-Drucktest abschätzen. Ich habe Sapelebohlen, bei denen hätte ich jetzt keine großen Kopfschmerzen bezüglich der Nutzung des Splintes. Wie schon geschrieben, die Markröhre muss raus.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

hugenay
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 14.12.2017, 00:00

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#11

Beitrag von hugenay » 15.12.2017, 16:23

Hab ich jetzt zugesägt und mit der Raubank gefügt, das erste mal, dass ich Ami Mahagoni in der Hand habe, fantastisch zu hobeln btw.
Der Splint kam mir auch zu gut zum wegschmeißen vor.

Jona
Holzkäufer
Beiträge: 134
Registriert: 02.04.2016, 12:43
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#12

Beitrag von Jona » 15.12.2017, 16:41

Sieht doch schon gut aus! An deiner Stelle würde ich die Hölzer noch bischen anderst hinsortieren, das man nicht unbedingt sofort sieht das die Gitarre aus 5 Stücken besteht.

Also dass die Jahresringe sich alle nach rechts öffnen z.B.

Außer dass ganze wird farbig gelackt, dann ist das natürlich auch egal^^
VG Jona

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1658
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mahagoni Kern und Splintholz für Body?

#13

Beitrag von thoto » 18.12.2017, 10:38

Jona hat geschrieben:
15.12.2017, 16:41
Also dass die Jahresringe sich alle nach rechts öffnen z.B.
Soweit ich weiß, ist von einer solchen gleichmäßigen Sortierung abzuraten, da die Stabiltät leidet. Bei ordentlichem Leimholz wechseln sich rechte und linke Seite immer ab und Kern liegt immer an Kern, Splint an Splint. Hier ist das ganz gut erklärt: https://www.gdholz.net/fachwissen-holz/ ... ahmen.html

Diese Regel verbietet natürlich nicht, die Bretter optisch optimaler zu positionieren.

Ob du transparent oder opaque lackieren willst liegt dann nur noch daran, was du präsentieren willst.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast