War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#26

Beitrag von gitarrenmacher » 09.06.2017, 20:39

maxinferno hat geschrieben:
09.06.2017, 18:09

Bau was Schönes draus!

Max
Zwei Gitarren habe ich schon daraus gebaut. Ich kenne das Holz ja schon seit über 10Jahren und habe seit dem ein Auge darauf.
Ein paar Sets hatte ich schon erworben und der Eigentümer hatte mir den Rest auch schon reserviert.
Hier eine der Gitarren.
viewtopic.php?f=9&t=5203&p=117232#p117232

Munterbleiben
Christian
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1608
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#27

Beitrag von thoto » 09.06.2017, 21:05

Super! Da kann man echt neidisch werden!
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#28

Beitrag von maxinferno » 09.06.2017, 22:41

gitarrenmacher hat geschrieben:
09.06.2017, 20:39

Zwei Gitarren habe ich schon daraus gebaut. Ich kenne das Holz ja schon seit über 10Jahren und habe seit dem ein Auge darauf.
Ein paar Sets hatte ich schon erworben und der Eigentümer hatte mir den Rest auch schon reserviert.
Hier eine der Gitarren.
viewtopic.php?f=9&t=5203&p=117232#p117232

Munterbleiben
Christian
Du baust echt sehr schöne Gitarren - lies immer gerne deine Gitarrenbau-Threads/ Galerieeinträge mit. Macht Spaß deine Arbeit anschauen zu dürfen.
Frage: Wer bunkert so ein Holz - den würde ich auch mal gerne kennen lernen... :D
Ostinder hab ich leider nur einfache Qualität :(
Max

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#29

Beitrag von gitarrenmacher » 09.06.2017, 22:51

maxinferno hat geschrieben:
09.06.2017, 22:41
Frage: Wer bunkert so ein Holz - den würde ich auch mal gerne kennen lernen... :D
Ostinder hab ich leider nur einfache Qualität :(
Max
Sowas fand man rund um Hamburg - Winsen/Luhe früher recht oft. Es gab viele Furnierwerke entlang der Elbe. Cuxhafen hatte einen großen Holzhafen und die Werftindustrie tat ihr Übriges.
Mein Freund, von dem ich das Holz habe, ist Bootsbauer und hat über Jahrzehnte erlesene und edelste Hölzer gesammelt. Ich sag nur Nigra.
Dateianhänge
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
maxinferno
Ober-Fräser
Beiträge: 589
Registriert: 26.04.2010, 09:10
Wohnort: LK Miesbach

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#30

Beitrag von maxinferno » 09.06.2017, 23:28

Ich wohne in der falschen Gegend was Exotenhölzer betrifft... :(
...einziger Trost ist wohl die Alpenfichte hier in Oberbayern :D

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#31

Beitrag von gitarrenmacher » 10.06.2017, 09:07

maxinferno hat geschrieben:
09.06.2017, 23:28
Ich wohne in der falschen Gegend was Exotenhölzer betrifft... :(
...einziger Trost ist wohl die Alpenfichte hier in Oberbayern :D
Man wohnt immer in der falschen Gegend. Ich habe mich vor nicht allzu langer Zeit auf den Weg nach Bubenreuth gemacht, um Decken zu kaufen. Hier oben im Norden gibts nichts schönes.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1498
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#32

Beitrag von taxman » 11.06.2017, 02:09

Sägefuge nur 1,1mm, Null Verlauf.
Der Sägelohn wird nach Schnittmeter abgerechnet,
Neuer Säger? Wenn ja, warum und zu welchen Konditionen?
Ach ja, das Holz ist wirklich allererste "Leckerware". Ich wohne in der richtigen Gegend, aber so einen Glücksgriff landet man wohl trotzdem nur durch Kontakte.

Nette Anekdote zum Thema "Edelholz", Dr. Koch vom Tüneninstitut erklärte mir mal beiläufig, daß dalbergia nigra in den 60er Jahren wohl als Nußbaumersatz herhalten mußte/benutzt wurde (Möbelbau/Furnier) !!!
Das Zeug war damals also wohl nicht wirklich was Besonderes, tja, so ändern sich die Zeiten. Sobald was knapp wird ....

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#33

Beitrag von gitarrenmacher » 19.06.2017, 13:06

taxman hat geschrieben:
11.06.2017, 02:09

Neuer Säger? Wenn ja, warum und zu welchen Konditionen?
Ach ja, das Holz ist wirklich allererste "Leckerware". Ich wohne in der richtigen Gegend, aber so einen Glücksgriff landet man wohl trotzdem nur durch Kontakte.
Der Ertrag ist einfach noch höher als bei meinem vorherigen Säger.
Sägeschnitt 1,2mm dünner und das Sollmaß kann auf 1/10mm festgelegt werden.
Aus einer Bohle mit 65x300 Querschnitt habe ich so 8 Zargenpaare bzw 3 Bodenpaare mehr bekommen.

Das sind nach derzeitgem Preis ca. 350-400€ Gewinn.
Sägelohn wird nach Meter abgerechnet. 10€/m netto. Deswegen lohnt es sich, immer möglichst breite Blöcke sägen zu lassen.
Sägebreite bis 600mm. Da wird dann auch mein Sapele und Khaya interessant.
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

MarcoMUC
Halsbauer
Beiträge: 301
Registriert: 06.03.2012, 21:20
Wohnort: Wörth b. Erding

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#34

Beitrag von MarcoMUC » 19.06.2017, 14:50

gitarrenmacher hat geschrieben:
09.06.2017, 22:51

Sowas fand man rund um Hamburg - Winsen/Luhe früher recht oft.
In letzterem habe ich meine ersten 25 Lebensjahre verbracht... hatte danals leider noch nicht Gittenbau im Sinn. Muss mal meine Eltern 'anspitzen', die lokale Werft aufzusuchen. Vielen Dank für den Tipp! 👍

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1225
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#35

Beitrag von Herr Dalbergia » 19.06.2017, 15:19

Schön, wo hast du nochmal sägen lassen ? Signorello?

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#36

Beitrag von gitarrenmacher » 19.06.2017, 16:44

MarcoMUC hat geschrieben:
19.06.2017, 14:50


In letzterem habe ich meine ersten 25 Lebensjahre verbracht... hatte danals leider noch nicht Gittenbau im Sinn. Muss mal meine Eltern 'anspitzen', die lokale Werft aufzusuchen. Vielen Dank für den Tipp! 👍
Da bist du wohl 10 Jahre zu spät. (whistle)
Herr Dalbergia hat geschrieben:
19.06.2017, 15:19
Schön, wo hast du nochmal sägen lassen ? Signorello?
Nee, schon lange nicht mehr. Tradition hin oder her. Frank Schröter sägt in einer anderen Liga. http://edelholzhandel.com/
Mit so einer Säge
https://www.wintersteiger.com/de/Untern ... head-NG-XM
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1225
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: War nochmal auf der Jagd -Palisander und Bubinga-

#37

Beitrag von Herr Dalbergia » 20.06.2017, 07:23

Ok, Danke!

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast