lustiger Palisander

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

lustiger Palisander

#1

Beitrag von Gerhard » 07.12.2020, 16:53

Ich hab grad einen Stegrohling angehobelt, bei dem ich mir irgendwie sicher bin, dass es kein ostindischer Palisander ist, sondern etwas eingefärbtes. Ungehobelt war das Teil rundherum Violett-braun. Kann das sein, dass hier Schindluder getrieben wurde?
_DSC0256.JPG
_DSC0255.JPG
_DSC0254.JPG

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: lustiger Palisander

#2

Beitrag von Herr Dalbergia » 08.12.2020, 00:20

Wo hast du das Holz her?

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#3

Beitrag von Gerhard » 08.12.2020, 08:15

Herr Dalbergia hat geschrieben:
08.12.2020, 00:20
Wo hast du das Holz her?
Das ist entweder von Rall oder von Espen, so genau kann ich das nicht mehr sagen.

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 2259
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#4

Beitrag von jhg » 08.12.2020, 10:58

Beide sind ja bekannt dafür, dass sie ordentliches Zeug liefern. Vielleicht hat es lange herumgelegen und ist oxidiert und jemand hat es dann in ein falsches Fach gelegt.

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#5

Beitrag von Gerhard » 08.12.2020, 11:05

jhg hat geschrieben:
08.12.2020, 10:58
Vielleicht hat es lange herumgelegen und ist oxidiert und jemand hat es dann in ein falsches Fach gelegt.
Möglich wärs. Ich lasse es jetzt mal so liegen und beobachte über die nächsten paar Jahre, was passiert.

Nur um das klarzustellen: es geht mir hier nicht um eine Beschwerde, ich schätze beide Lieferanten sehr. Ich bin lediglich daran interessiert, ob solche Farberscheinungen bei Ostinder normal sind oder ob da auch mal nachgeholfen wird (kann ja schon im Herkunftsland passieren).

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5959
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: lustiger Palisander

#6

Beitrag von bea » 08.12.2020, 11:07

Sprächen denn die gut sichtbaren Poren nicht sogar für Palisander?
Was die Frage des Einfärbens nicht berührt....

Jetzt frage ich mich aber schon, warum man Rohlinge mit Splint-Anteil einfärben könnte. Schließlich gibt es ja sogar bei Griffbrettern einen Markt für sowas. Und vor allem: beim Abrichten fiele es ja wohl zwangsläufig auf.
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 11428
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 683 Mal
Danksagung erhalten: 1203 Mal

Re: lustiger Palisander

#7

Beitrag von capricky » 08.12.2020, 12:11

Das "Lustige" ist in dem Fall auch, dass der "Splint" nicht außen, sondern Richtung Baummitte liegt, wenn man die Wachstumsringe anschaut.

capricky

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#8

Beitrag von Gerhard » 08.12.2020, 12:16

capricky hat geschrieben:
08.12.2020, 12:11
Das "Lustige" ist in dem Fall auch, dass der "Splint" nicht außen, sondern Richtung Baummitte liegt, wenn man die Wachstumsringe anschaut.
Eben, deshalb gehe ich auch davon aus, dass es kein Splint ist, sondern einfach nicht gut durchgefärbt. Es riecht, fühlt und bearbeitet sich wie Palisander, also ist es vielleicht auch einfach eine Laune der Natur.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5959
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: lustiger Palisander

#9

Beitrag von bea » 08.12.2020, 14:08

Blick in die Wikipedia:
Bei Eichen und einigen anderen Baumarten treten häufig helle, konzentrische Zonen scheinbar unverkernten Holzes innerhalb des Kernholzes auf (Mondring). Dieses Merkmal wird oft fälschlicherweise als eingeschlossenes Splintholz bezeichnet. Es stellt jedoch kein Splintholz dar, sondern fehlerhaft verkerntes Holz. Als Ursache gelten Schädigungen des Parenchyms während der Verkernung infolge starker Fröste in Kombination mit Starkastbrüchen im Winter.
Wobei man Frostschäden bei Palisander wohl eher ausschließen kann ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bea für den Beitrag (Insgesamt 2):
GerhardSven
LG

Beate

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: lustiger Palisander

#10

Beitrag von Herr Dalbergia » 09.12.2020, 11:54

Das ist kein Splintholz, das sieht mehr sehr nach Oxidation aus.
Die Poren, Farbe usw könnten fast auf Dalebrgia Retusa hindeuten, das oxidiert besonders stark, schnell und dunkel nach.

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#11

Beitrag von Gerhard » 09.12.2020, 12:09

Herr Dalbergia hat geschrieben:
09.12.2020, 11:54
Die Poren, Farbe usw könnten fast auf Dalebrgia Retusa hindeuten, das oxidiert besonders stark, schnell und dunkel nach.
Mich hat es auch an Cocobolo erinnert.. Aber ist der Rest dann durchoxidiert?

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1549
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: lustiger Palisander

#12

Beitrag von taxman » 09.12.2020, 15:59

Mich erinnert das an eine Gitarre von Ervin Somogyi, die aus verpilztem Rio Palisander gebaut wurde. Hatte ich auch noch nicht gesehen, aber das scheint vorzukommen. Sicherlich gibt es diverse Anomalien, die einem nur selten begegnen. Sieht jedenfalls interessant aus, ich würde das definitiv in Szene setzen.

Hier ein Link zu der Gitarre
https://esomogyi.com/guitar-488/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor taxman für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5959
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: lustiger Palisander

#13

Beitrag von bea » 10.12.2020, 18:31

Mich überrascht, dass er überhaupt aus Riopalisander bauen darf.
LG

Beate

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 2259
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#14

Beitrag von jhg » 10.12.2020, 19:20

Die Altbestände dürfen ja noch verwendet werden! Ich hätte vor 15 Jahren Mal bei Woodland ordentlich zuschlagen müssen. Das wäre eine gute Rendite gewesen ....

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: lustiger Palisander

#15

Beitrag von Herr Dalbergia » 11.12.2020, 07:27

bea hat geschrieben:
10.12.2020, 18:31
Mich überrascht, dass er überhaupt aus Riopalisander bauen darf.
Wieso? Noch nie gab es so vielen zertifizierten Rio, und Ervin kauft sein Holz mit Papieren von Aliied Lutherie.
In America ist das auch nicht so streng, allerdings nur solange nicht exportiert wird.
Ervin baut 90% sein Klampfen aus Rio, ist bei ihm das Standard-Holz und nicht aufpreispflichtig.
Auch in Deutschalnd kannst Du sofort Rio mit Papieren kaufen, Gitarre bauen und weiterverkaufen. Man muß es zahlen können und wollen.

Benutzeravatar
VanTast
Neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 03.01.2016, 18:25
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: lustiger Palisander

#16

Beitrag von VanTast » 11.12.2020, 13:52

Mich erinnert das an einen Boden aus Ostindischem Palisander, den ich mal verbaut habe, der hatte auch sehr interessante farbliche Absetzungen dieser Art und war stellenweise auch "fleckig". Beides hat die Struktur des Holzes nicht geschwächt und es war definitiv Dalbergia latifolia. Ich fand es eher schön, finde ich den Stegrohling hier auch. Unter Schellack hat sich die Farbe übrigens sehr stark angeglichen.
Dateianhänge
Palisander EIR.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor VanTast für den Beitrag:
bea

Benutzeravatar
DoppelM
Zargenbieger
Beiträge: 2124
Registriert: 12.07.2015, 23:46
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: lustiger Palisander

#17

Beitrag von DoppelM » 11.12.2020, 15:14

Also ich finds echt schön. Den verpilzten Rio übrigens auch...
All you need for a good song is three chords and the truth.

Hold my beer and watch this

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1601
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: lustiger Palisander

#18

Beitrag von Herr Dalbergia » 12.12.2020, 00:17

Cocobolo, auf der einen Seite alt, auf der anderen Seite vor kurzen frisch gesägt, nach nur ein paar Wochen sieht das schon so aus....
Dateianhänge
F1A06A47-4178-4054-BF79-106EC96DED2F.jpeg
128E6C42-D148-445A-A4F9-C1A2B9A78674.jpeg
0CE867A2-B62B-4896-B1D1-C2DB855BA31E.jpeg
103AEA0C-F943-4EBA-98E0-9A3BABF8CD56.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Herr Dalbergia für den Beitrag:
Gerhard

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 5148
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 523 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#19

Beitrag von Gerhard » 12.12.2020, 09:06

Herr Dalbergia hat geschrieben:
12.12.2020, 00:17
Cocobolo, auf der einen Seite alt, auf der anderen Seite vor kurzen frisch gesägt, nach nur ein paar Wochen sieht das schon so aus....
Das kommt schon sehr nahe!

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 57
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: lustiger Palisander

#20

Beitrag von Ketarrenmacher » 09.06.2022, 21:58

jhg hat geschrieben:
10.12.2020, 19:20
Die Altbestände dürfen ja noch verwendet werden! Ich hätte vor 15 Jahren Mal bei Woodland ordentlich zuschlagen müssen. Das wäre eine gute Rendite gewesen ....
Da habe ich 2003 sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Mailverkehr, Fax, Einschreiben, Androhung von Verpetzen beim BfN. Nix passiert. Geld gab´s auch nicht zurück. Ich glaube, da war Woodland schon in finanzieller Schieflage.
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Benutzeravatar
jhg
Moderator
Beiträge: 2259
Registriert: 25.04.2010, 14:43
Wohnort: Hohenlimburg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

Re: lustiger Palisander

#21

Beitrag von jhg » 09.06.2022, 22:29

Ketarrenmacher hat geschrieben:
09.06.2022, 21:58
Da habe ich 2003 sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Mailverkehr, Fax, Einschreiben, Androhung von Verpetzen beim BfN. Nix passiert. Geld gab´s auch nicht zurück. Ich glaube, da war Woodland schon in finanzieller Schieflage.
Ja, um die Zeit rum hat er sich dann zunehmend nur noch um seine Kois gekümmert. Ich bin 2 oder 3 mal persönlich dagewesen. Wenn er Bock hatte, war das ganz nett und das Lager damals noch ziemlich voll.
Beim ersten Besuch lagen da noch die Bestellungen von PRS, Martin und einigen anderen herum ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jhg für den Beitrag:
Ketarrenmacher

Benutzeravatar
Ketarrenmacher
Planer
Beiträge: 57
Registriert: 03.05.2022, 23:14
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: lustiger Palisander

#22

Beitrag von Ketarrenmacher » 09.06.2022, 23:38

Ich hatte damals einen sehr netten, verständnissvollen Sachbearbeiter, der mir die Papiere ausgestellt hat. Er wollte ein Bußgeldverfahren von Amtswegen anschieben. Ich weiß aber nicht, was daraus geworden ist. Das dürfte ja mitlerweile auch verjährt sein.
Munterbleiben
Christian

Auf meiner Heimseite gibt´s nix zu sehen, nur meine Kontaktdaten
www.gitarrenmacher.de
Hier gibt´s immer Aktuelles
www.facebook.com/gitarrenmacher

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste