Welches Holz ist das?

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2177
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Welches Holz ist das?

#1

Beitrag von Yaman » 25.06.2020, 11:03

Ich habe eine afrikanische Schnitzfigur aus dunkelbraunem, fast schwarzem Holz. Sehr schwer und hart. Beim Sägen fällt der Geruch nach geräucherten Lebensmitteln, verbunden mit einer süßlichen Komponente auf. Was kann es ein?
Holz.JPG

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1062
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#2

Beitrag von Sven » 25.06.2020, 20:51

Yaman hat geschrieben:
25.06.2020, 11:03
Ich habe eine afrikanische Schnitzfigur aus dunkelbraunem, fast schwarzem Holz. Sehr schwer und hart. Beim Sägen fällt der Geruch nach geräucherten Lebensmitteln, verbunden mit einer süßlichen Komponente auf. Was kann es ein?
Holz.JPG
Ich würde direkt mal auf Ebenholz tippen.
Der von dir wahrgenommen Geruch könnte von der Oberflächenbehandlung kommen.

Sven

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1444
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#3

Beitrag von Herr Dalbergia » 25.06.2020, 22:20

Mehr Bilder, scharfe Nahaufnahmen, Hirnholz Fläche usw....und ich Steig mit ein....hab da einen Verdacht.....

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2177
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#4

Beitrag von Yaman » 26.06.2020, 10:25

@Herr Dalbergia: Mehr Fotos:
Holz1.JPG
Holz2.JPG
Holz3.JPG
Holz4.JPG
Beim Schleifen dominiert der süßliche Geruch.

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1062
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 296 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#5

Beitrag von Sven » 26.06.2020, 13:43

Ah, schon besser!
Also für Ebenholz zu hell. Ich würde fast schon auf Palisander tippen.

Sven

Benutzeravatar
Janis
Bodyshaper
Beiträge: 282
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#6

Beitrag von Janis » 26.06.2020, 13:56

Ich würde auch Palisander sagen.
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5571
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#7

Beitrag von Simon » 26.06.2020, 14:04

Könnte Grenadill sein, auch wenns dafür sehr hell ist.....

Benutzeravatar
JürgenLut
Holzkäufer
Beiträge: 132
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#8

Beitrag von JürgenLut » 26.06.2020, 17:29

Ich bringe mal Makassar-Ebenholz ein. Wenn ich meine vorletzte Gitarre betrachte ...
Dateianhänge
JUE_4409.JPG

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1444
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#9

Beitrag von Herr Dalbergia » 26.06.2020, 21:31

Puhhhhh.....cool.....tough one.

- Grenadill, Dalbergia Melanoxylon... @Simon ich weiß nicht, hab schon einiges Grenadill gesägt, so streifig braun hab ich das noch nie gesehen. Auch kenne Ich kein Grenadill welches Spiderwebbing bietet. Könnte sein, aber ich denke nicht.

- Palisander: ja....aber welches Dalbergia soll das dann sein? Die einzige Art der Gattung Dalbergia welche Nutzholz liefert und in Afrika wächst ist....Grenadill.

- Ebenholz: ok...die klassischen schwarzen oder schwarz grauen Diospyros Arten aus Afrika sind nicht so braun und nicht so streifig, und machen niemals Spiderwebbing. Macassar kommt nicht aus Afrika sondern aus Asien, ist farblich anders und hat Poren, andere Poren. Amara, auch falsches Makassar kommt wohl am ehesten hin, aber sieht eigentlich auch etwas anders aus. Und kommt auch nicht aus Afrika.

Ich hätte da noch einen Verdacht...aber dazu muss man erstmal ganz klar fragen: Wer sagt dass die zerschnitte Dame aus Afrika kommt? Hast du die wirklich aus Afrika mitgebracht?

@Yaman nimm mal bitte eine Ziehklinge und Putz die Fläche bis da kein Kratzer mehr drinnen ist, und wieder Fotos. Auch gut zu wissen wäre mal wie groß das Stück ist was wir hier sehen..

Spannend......!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Herr Dalbergia für den Beitrag:
Simon

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1444
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#10

Beitrag von Herr Dalbergia » 26.06.2020, 22:09

Ich finde das kommt gut ran....wer es unbedingt wissen will was ich vermute kann Jetzt die rückwärts Bilder suche bei Google bemühen....oder warten wie es weiter geht....
Dateianhänge
1697E611-88F8-4F32-8331-F9855826ECFC.jpeg

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2177
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#11

Beitrag von Yaman » 27.06.2020, 22:33

Mit Ziehklinge gesäubert. Größe: 12 x 5 cm. Mir wurde die Figur als Schnitzfigur aus Afrika verkauft. Ob sie wirklich daherkommt, ist also nicht sicher.
Holz1.JPG

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1444
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#12

Beitrag von Herr Dalbergia » 27.06.2020, 23:37

Ok....

1. danke
2. schön geputzt
3. ich stehen auf dem Schlauch, macht mich persönlich gerade fertig...
4. ich hab meine Literatur nicht zur Hand....

- gibt es ein Foto von der Figur vor dem zersägen?
- wo hast du sie gekauft? Wann? Flohmarkt?
- Schwimmt der Klotz? Gerade noch so, oder geht er sofort unter?

Ich VERMUTE dass das eher Holz aus Mittel- Süd Amerika ist.
Könnte mir vorstellen die Gattung Swartzia, da ist die bekannteste Art Katalox.
Das ist es aber nicht. Aber die Gattung Swartzia hat auch noch andere Arten, manche davon sehr unbekannt.
Am ehesten würde ich mal auf Wamara tippen.

Oder, eine andere Richtung, Lignum Vitae, Pockholz, aus der Karibik. Das kenne ich recht gut, allerdings fehlt da ein sehr charakteristisches Merkmal von Pockholz, die Fischgräten in der Holzfaser.

Wenn man Madagaskar noch u Afrika zählen möchtest, gäbe es natürlich noch zwei Dalbergia Arten: D. Baronii und D. Greveana, wird beides als Madagaskar Palisander gehandelt. Baronii ist das was man so kennt, Greveana sehr sehr selten, haben nur wenig Leute in echt gesehen....ich hab von beidem einiges, und das passt hinten und vorne nicht.



So, Pause gemacht, 2 Stunden später:

Ich würde sagen es ist Leadwood, Bleiholz, Monzo.
Combretum limberbe

Südafrika, Dichte von 1250 Kg/m3 und die Farbe, Textur, Faser, Poren passen meiner Meinung nach am besten.

Wenn du ganz sicher sein möchtest, müsste ich einen Hirnholz schnitt unter dem Mikroskop machen. Kostet auch nix, ich will nur nicht dumm Sterben....

Cheers, Alex

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2177
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#13

Beitrag von Yaman » 28.06.2020, 16:09

Zuerst schon mal Danke für deinen Einsatz, Alex!
Herr Dalbergia hat geschrieben:
27.06.2020, 23:37
- gibt es ein Foto von der Figur vor dem zersägen?
Foto der noch vorhandenen Einzelteile der Figur:
Figur1.JPG
Ich habe noch eine zweite Figur aus dem gleichen Holz:
Figur2a.JPG
Figur2b.JPG
Detail des Hirnholzes so gut es ging.
Detail.jpg
Herr Dalbergia hat geschrieben:
27.06.2020, 23:37
- wo hast du sie gekauft? Wann? Flohmarkt?
Auf dem Flohmarkt vor ein paar Jahren.
Herr Dalbergia hat geschrieben:
27.06.2020, 23:37
- Schwimmt der Klotz? Gerade noch so, oder geht er sofort unter?
Er geht sofort unter.

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1506
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Welches Holz ist das?

#14

Beitrag von Arsen » 28.06.2020, 16:23

Zur Relevanz der Herkunft, aber hier wahrscheinlich nicht mehr so interessant:
Neben dem Einfärben günstiger Hölzer damit sie aussehen wie Ebenholz & Co,
habe ich auch schon gehört, dass die Figuren die auf Touristenmärkten in Afrika verkauft werden inzwischen wohl auch oft aus asiatischer Massenfertigung stammen sollen...
Gruß, Arsen

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste