Holzrätsel

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2242
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Holzrätsel

#1

Beitrag von Titan-Jan » 02.06.2019, 20:57

Habe hier zwei mir unbekannte Hölzer. Beide sind SEHR hart und schwerer als Wasser. Aber ich habe sie von unterschiedlichen Quellen, sie haben also gar nichts miteinander zu tun.

1. Wurde wohl mal von einem Bootsbauer als Mahagoni verkauft. Ist es aber offensichtlich nicht, zumindest nicht so, wie ich Mahagoni kenne.
2. Von meinem Schwiegervater (Landwirt), scheinbar macht man daraus die Holzstecken für den Weidezaun, weil dieses Holz unter gar keinen Umständen elektrisch leitend ist (also nicht mal im Nassen Zustand).
Mein aktuelles Projekt:
CNC-Fräse

Benutzeravatar
moon
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 28.04.2010, 00:36
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Holzrätsel

#2

Beitrag von moon » 03.06.2019, 01:58

Nr 1 ist zwar eher untypisch hell rot, aber trotzdem für mich unzweifelhaft bogossi.

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1646
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzrätsel

#3

Beitrag von zappl » 03.06.2019, 08:57

Bongossi ging mir auch durch den Kopf...

Hab da auch noch so'n tollen Fang im Keller :?
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=25&t=8099
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
ChrisPbacon
Planer
Beiträge: 95
Registriert: 08.01.2019, 19:27
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Holzrätsel

#4

Beitrag von ChrisPbacon » 03.06.2019, 09:54

Ich hätte beim ersten auf Bubinga getippt. Sieht aus wie mein Griffbrett und hart ist das Zeug auch.
Bongossi kannte ich bis dato allerdings noch nicht.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2242
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Holzrätsel

#5

Beitrag von Titan-Jan » 04.07.2019, 21:55

Und was sagt ihr zum zweiten? Ist nicht ganz so rötlich eher dunkelbraun...
Mein aktuelles Projekt:
CNC-Fräse

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10700
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 635 Mal

Re: Holzrätsel

#6

Beitrag von capricky » 04.07.2019, 22:14

Titan-Jan hat geschrieben:
04.07.2019, 21:55
Und was sagt ihr zum zweiten? Ist nicht ganz so rötlich eher dunkelbraun...
Wenge!

capricky

firestormmd
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2018, 08:03
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Holzrätsel

#7

Beitrag von firestormmd » 05.07.2019, 09:36

Das erste Holz könnte auch Massaranduba sein. Daraus habe ich schon mal Bögen gebaut. Sehr schwer, hart und hat einen markanten muffigen Geruch beim Bearbeiten. Von der Farbe her sieht das sehr ähnlich aus. Das gibt es vor allem als Terassendielen.

Grüße, Marc

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 1356
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal

Re: Holzrätsel

#8

Beitrag von Rallinger » 07.07.2019, 09:12

Pfosten für Weidezäune aus Wenge? Ich glaub da muss ich mal ein paar Kühe befreien gehen ... ;-)
Beim ersten würde ich wegen der Trockenrisse auch auf Bongossi tippen. Wird in Afrika oft für Bahnschwellen gebraucht oder für Dämme. Das Zeug ist wohl auch unter Wasser unkaputtbar.

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1343
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Holzrätsel

#9

Beitrag von Herr Dalbergia » 07.07.2019, 17:18

Uhiiiiiiiiiiiii....Holzrätsel und ich hätte es fast verpasst!

Das zweite, und hier dann besonders des Stück im Hirnholzschnitt sieht schon sehr nach Weng oder Panga-Panga aus. Ob man daraus Pfosten für Weidezäune gemacht hat.....? Hm........ich hab mal Sockelleisten aus massivem D. Nigra bekommen....also früher war do wohl schon richtig Unfug angesagt....wobei heute ja noch genauso.

Das erste....Bongossi, oder evtl auch Iroko, Kamabal?

Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste