Eigenbau E-Gitarren

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Antworten
drehschieber
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2013, 09:39

Eigenbau E-Gitarren

#1

Beitrag von drehschieber » 02.08.2013, 10:02

Hallo zusammen

Möchte Euch hier mal meine Eigenbau Gitarren vorstellen. Da ich Schlossermeister (Baujahr59) bin ist das Material Alu bevorzugt worden. Auch mein Hauphobby "Modellmotoren" hat viel mit Alu zu tun, das erklärt die Materialfrage (die Diskusionen über "Ton"Holz möchte ich hier nicht weiter ausbreiten). Alu hat aufgrund der Festigkeit ordentlich Sustain. Auch der Klag ist nicht schlecht.
Dia Aluteile sind durchweg 0.7-1.5mm dick. Folglich ist das Gewicht der spielfertigen Gitarre bei 1,7- 2,25Kg.
Das Griffbrett ist verchromt, Chrom ist ca. 10x härter als Bunddraht, das hält schon mal seeehr lange. Ausserdem ist das Ganze dann sehr pflegeleicht. Wenn die Enkelchen mit den Dingern spielen wird nichts kaputt und ist leicht gereinigt.
Korpuse sind unter anderem auch aus Holz, hat aber eher praktische Gründe. (ist billiger als Alu).
Hörprobrn gibts auf "drehschieber.at" und auf YT: "Wagner-LP-Chrome-1", "Wagner-LP-Chrom-2", "Wagner-LP-Chrome-3".
Dateianhänge

Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
Beiträge: 1296
Registriert: 27.04.2010, 13:48
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#2

Beitrag von bigherb » 02.08.2013, 10:17

Ui...da wird die Rammstein-Metal Fraktion aber Augen machen.....
Allerdings weiß ich von meiner ollen Kramer, dass solcherlei Alu-Geschichten es nicht so mit der Stimmstabilität haben.....(Themperatur-Schwankungen)

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3455
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#3

Beitrag von Ganorin » 02.08.2013, 10:21

Das nenne ich mal Heavy Metal gitarren!
Bin begeistert...ich hoffe Du zeigst uns beim naechsten Bau eine Baudoku, da bin ich sofort dabei!
Danke
Alex

Benutzeravatar
EastSide
Ober-Fräser
Beiträge: 615
Registriert: 23.04.2010, 15:37
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau E-Gitarren

#4

Beitrag von EastSide » 02.08.2013, 10:34

Ganorin hat geschrieben:Das nenne ich mal Heavy Metal gitarren!
Genau das wollte ich auch sagen ;)

Tolle Teile.
Ein Baubericht dazu würde mich interessieren.

Willkommen im Forum!

Benutzeravatar
filzkopf
Moderator
Beiträge: 4597
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#5

Beitrag von filzkopf » 02.08.2013, 10:53

Saucool!!! (clap3) Die würd ich gerne mal probespielen!!!!
Sind die Bundstäbchen und das Griffbrett aus einem Stück gefräst?
Zeig doch noch mehr Detailbilder!!!!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 6329
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#6

Beitrag von Poldi » 02.08.2013, 13:20

Super Sache. (clap3)
filzkopf hat geschrieben:..Sind die Bundstäbchen und das Griffbrett aus einem Stück gefräst?
Das würd mich auch mal interesieren.

drehschieber
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2013, 09:39

Re: Eigenbau E-Gitarren

#7

Beitrag von drehschieber » 02.08.2013, 15:11

Wärmeausdehnung ist eine einfache Sache der Wärmeausdehnungskoeffizienten. Alu 23 (Einheit schreibe ich nicht dazu), Stahl 13 bis 16, Holz 8,4. Wobei noch zu sagen ist das sich die Stimmstabilität nicht nur auf die Materialien beschränkt, sondern einige Komponenten der Gitarre auch noch eine erhebliche Rolle spielen, nicht zuletzt die Saiten selber.
Baudoku ist so eine Sache. Der Löwenanteil ist Konstruktion (hunderte Stunden, es gibt von jedem Teil gleich mehrere Varianten), dann Programmerstellung (geht recht schnell-30 Jahre Fräserfahrung), Fräsen (mein Lieblingsmotto: aus dem Vollen), dauert auch recht lange da meine Hobby-Cnc keine 10m Fräsvorschub hergibt (mit richtig Kohle könnte man das richten). Die Frässpindel gibt auch nicht viel her max. Fräser 6mm Durmesser (Radiusfräser VHM), Zustelltiefe 1,25mm. Bei Korpusdicke 30mm macht das doch einige Fräsebenen. Wenn die Teile von der Cnc runterkommen gibts noch einige Operationen von Hand (Div. Löcher, Schlitze, Entgraten) dann wird montiert. Wenn alles passt zerlegen, beschichten (verchromen, lackieren) und wieder montieren.
Dateianhänge

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau E-Gitarren

#8

Beitrag von Yiti » 02.08.2013, 18:09

Ist die Oberfläche verchromt, wie dick?
Bild

Plötzlich kommt Alu wieder in die Mode, hier rundum eloxiert (hart anodisiert)
http://www.stick.com/instruments/railboard/beam.html

drehschieber
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2013, 09:39

Re: Eigenbau E-Gitarren

#9

Beitrag von drehschieber » 02.08.2013, 18:41

Die Chromschicht ist sehr dünn, 0,0005mm aber es wird vorher eine Kupferschicht und eine Nickelschicht aufgebracht.
Beim Eloxieren von hochfestem Alu sind die Farben nicht so einfach zu erreichen und es entsteht eine elektrisch nicht leitende Schicht (Masseprobleme).

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eigenbau E-Gitarren

#10

Beitrag von Yiti » 02.08.2013, 20:26

drehschieber hat geschrieben:Die Chromschicht ist sehr dünn, 0,0005mm aber es wird vorher eine Kupferschicht und eine Nickelschicht aufgebracht.
Ich habe eine Hartchromschicht von 1...3/100 mm Dicke erwartet. Die dünne dekorative Chromschicht wird mMn. schnell von den Saiten weggeschliffen. Abgesehen von der Notwendigkeit, die Bundkronen abzurichten.
Aber das heißt nicht, dass ich Deine Konstruktionen und Methoden nicht hochkreativ finde (clap3)
drehschieber hat geschrieben:....Beim Eloxieren von hochfestem Alu sind die Farben nicht so einfach zu erreichen und es entsteht eine elektrisch nicht leitende Schicht (Masseprobleme).
Warum Masseprobleme? Man erdet die Brücke und fertig (think)
Und dezente dunklere Farbtöne lassen sich auch auf hartanodisierten AlSi...-Legierungen erreichen:
Bild

Grüße Yiti

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3455
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#11

Beitrag von Ganorin » 03.08.2013, 08:45

Yiti, was sind das fuer Gitarren in Deinem Bild?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9783
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#12

Beitrag von capricky » 03.08.2013, 09:15

Ganorin hat geschrieben:Yiti, was sind das fuer Gitarren in Deinem Bild?
Ein Yitipost weiter oben ist der link...

capricky

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4927
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#13

Beitrag von 12stringbassman » 03.08.2013, 09:36

Saustark!!! Kompliment!!!

Und der V8 klingt auch richtig gut ;)

Grüße

Matthias
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem

Benutzeravatar
gitabou
Ober-Fräser
Beiträge: 506
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eigenbau E-Gitarren

#14

Beitrag von gitabou » 19.08.2013, 17:02

Wirklich beeindruckend! Ich denke mit der Totenkopfgitarre könntest du in Serie gehen :o)
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

drehschieber
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2013, 09:39

Re: Eigenbau E-Gitarren

#15

Beitrag von drehschieber » 10.09.2013, 16:21

Bei diesem Modell "Yellow" sind die Mechaniken der eigentliche Entwicklungsgegenstand. Die sind schon recht gut zu bedienen, leichtgängig ohne sich selber zu verstellen und stimmstabil. In den Bildern die dritte Entwicklungsstufe.
Dateianhänge

drehschieber
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2013, 09:39

Re: Eigenbau E-Gitarren

#16

Beitrag von drehschieber » 10.09.2013, 17:03

Am Wochenende sind wir zum Testen gekommen, es wurde die übliche Situation durchgespielt: "Gurt löst sich, Gitarre fällt runter. Da sie meistens mit dem Kopf als erster aufkommt ist sehr oft Halsbruch die Folge. Bei den Alu-Gitarren tut sich bei dem Szenario eigentlich gar nichts, die Mechanik die auch den Boden berührt ist dann verdreht, aber das wars dann. Aufheben und weiterspielen. Aber als Techniker und Bastler will man noch mehr wissen.
Mein Sohn ging auf den Balkon und lies das Teil runter. Die vorderste Mechanik ist gebrochen, die zweite hats verdreht und die E-Saite ist vom Sattel gesprungen und die Gitarre war verstimmt. Sonst ist Alles heil geblieben.
http://www.youtube.com/watch?v=-6BwNpNxO-g
Dateianhänge

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast