SIX

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#76

Beitrag von bea » 13.03.2020, 22:33

Leider haben sich inzwischen zwei weitere Risse aufgetan: zum einen hat sich die Leimfuge am Unterbug über ein paar cm geöffnet, zum anderen hat sich beim Aushöhlen des oben sichtbaren unteren Horns ein kräftiger Riss aufgetan. Die Birke hat offenbar immer noch ziemlich erhebliche interne Spannungen.
Ok, den zweiten Riss kann man leimen - leider ließ er sich nicht so perfekt zusammenziehen, dass er komplett unsichtbar blieb. Die Decke hat sich überdies noch ein wenig geworfen - aber zum Aufleimen reicht es noch.
Wie gehts jetzt weiter: die Decke wird noch feiner ausgehobelt. Mit meinem neusten Spielzeug . den kleinen Hobelchen neben dem "großen" Wölbungshobel, wird das hoffentlich klappen. Aktuell habe ich nicht vor, die Decke von innen perfekt zu verputzen, sondern nur so weit auszuarbeiten, dass ein ordentlicher Klopfton entsteht. Aber ganz so roh bleibt das natürlich nicht. Dann noch die F-Löcher und den oder die Öffnung für den Tonabnehmer einschneiden und die Löcher für die Potis bohren.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#77

Beitrag von bea » 13.04.2020, 04:05

Dank der Pandemie habe ich ein Berufsverbot und daher auch kein Einkommen. Auch wenn es anders wirkt, habe ich in der letzten Zeit kaum etwas auf die Reihe bekommen, meine Resilienz hat in den letzten Jahren doch stark gelitten. Aber so langsam fange ich an, mich wieder zu sortieren.

Unabhängig davon habe ich mit dem Weiterbau einigermaßen gezögert und war am überlegen, die Decke wegen der augenscheinlich großen inneren Spannungen zu entsorgen. Die Leimfuge war nämlich bei näherem Hinsehen nicht aufgegangen, sondern unter Spannung aufgerissen, teilweise ins Holz hinein. Das wird man leider auf keinen Fall unsichtbar hinbekommen. Dann der neue Bruch im Cutaway und der alte Riß im Unterbug, der schon immer da war.
Aber: das Holz ist schön, das Instrument ist für mich selbst, und der Weiterbau ist mal wieder eine gute Übung in Reparaturarbeiten. Und die Decke wird ziemlich dunkel werden.

Vor allem ist das ja keine freitragende Archtop. deren Statik beeinträchtigt würde, und der offene Riß sitzt zum Glück auf einem massiven Block. Diesen Riß werde ich erst nach dem Aufleimen der Decke schließen können - er sollte dann etwas zusammengedrückt werden.

Also weitermachen: die beiden anderen Risse mit Schleifstaub und Leim füllen und die Decke weiter verputzen. Innen ein paar Verdickungen ertastet und mit der Ziehklinge egalisiert - da bleibt aber noch viel zu tun.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#78

Beitrag von bea » 17.04.2020, 03:49

Beim Ausarbeiten der Innenwölbung ist der Riss im Cutaway leider erneut gebrochen. Auch wieder so, dass man das fast unsichtbar verleimen kann. Das Cutaway wird also wohl so bleiben müssen, wie es gerade ist - deutlich besser als bisher, aber meilenweit von Gut entfernt. Unschön - das "sieht man eh nicht, wenn die Schachtel zu ist" wollte ich eigentlich nicht gelten lassen.
Alles bis auf die problematische Stelle ist aber hinreichend gut geworden. Sogar der Klopfton hat sich nochmal entwickelt. Innen müssen jetzt noch ein paar Details verputzt werden. Dann kommen die Löcher für den Tonabnehmer und die beiden F-Löcher hinein. Und dann wird es Zeit, das Verleimen der Decke vorzubereiten. Im Zargenkranz werde ich mir wohl einen Gefallen tun, ein paar Versteifungen quer über die Leimfuge einzusetzen - ich habe inzwischen doch ein wenig Sorge, dass die Decke den Korpus sprengen könnte.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7605
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 505 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: SIX

#79

Beitrag von Poldi » 17.04.2020, 09:16

So zappelig wie die Decke ist würde ich da auch eine Verstärkung einsetzen.
Die arbeitet ja mehr als ich. :lol:

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#80

Beitrag von bea » 17.04.2020, 18:10

Stimmt. So wie das Holz arbeitet, könnte es fast mein Haus fertig bauen.

Vorhin haben ich noch einen weiteren Riß im Cutaway entdeckt, direkt neben dem anderen.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#81

Beitrag von bea » 26.04.2020, 14:40

Auch wenn es zur Zeit etwas frustrierend ist, geht es so langsam weiter mit dem Rohbau. Innen nochmal etwas verputzt, und dann Schallöcher und das Loch für den Tonabnehmer hineingeschnitten. Sieht jetzt so aus:
Man sieht, dass sich die Decke an den Seiten ziemlich nach oben wirft - das war mal plan! Ok, das kann man bis zu einem gewissen Grad wegschleifen; vor allem aber lässt sich die Decke auf eine plane Fläche drücken.

Aufschachteln werde ich sie trotzdem - aber nicht wie ursprünglich geplant die Decke zuerst auf den Zargenkranz, sondern den Boden, um mehr Stabilität beim Aufleimen der Decke zu haben. Im Zweifelsfall kann man auch den Zargenkranz ein wenig an die Decke anpassen - ich muss mal sehen, wie sich das in der nächsten Zeit noch entwickelt.

Bei meiner Archtop hatten sich Decke und Boden seinerzeit auch ein wenig geworfen. das habe ich beim Leimen zusammengezogen, und es hält einwandfrei.
LG

Beate

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#82

Beitrag von bea » 15.05.2020, 16:58

Sodele, heut gehts mal ein bisserl weiter - Decke, Boden Zargenkranz plan hobeln, damit sie verleimt werden können. Vor dem Verleimen wird der Boden noch einen E-Fach-Deckel bekommen, und die Zarge natürlich noch eine Buchsenbohrung.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7605
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 505 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: SIX

#83

Beitrag von Poldi » 15.05.2020, 17:18

Sieht doch gut gerettet aus.

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5784
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: SIX

#84

Beitrag von bea » 15.05.2020, 18:50

Jetzt musste ich sie doch mal wiegen (... ich muss dringend abnehmen ...) ... die drei Teile bringen zusammen 1.9 kg auf die Waage. Kommt mir ziemlich schwer vor.

Was ich auch noch unbending machen muss: schauen, ob meine Idee für die Halsbefestigung nach all diesen Umdispositionen noch machbar ist.
LG

Beate

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4892
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: SIX

#85

Beitrag von Haddock » 16.05.2020, 06:31

Guten Morgen Bea,
Poldi hat geschrieben:
15.05.2020, 17:18
Sieht doch gut gerettet aus.
sehe ich wie Micha, schaut doch gut aus!

Gruss
Urs

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste