Die Gitarrenvermessung

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Gitarrenvermessung

#26

Beitrag von Yiti » 06.11.2018, 13:20

Eine Leseprobe aus verschiedenen Kapiteln:
Leseprobe Navigator.pdf
Leseprobe E-Gitarren Navigator
(1.84 MiB) 45-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#27

Beitrag von KNGuitars » 06.11.2018, 14:16

gibts in dem buch auch die abmessungen der wichtigsten gitarrentypen übersichtlich zusammengefasst? ... also strat, tele, les paul (hab ich in der leseprobe entdeckt), PRS, RG ... ?

bei der 4/2er kopfplatte ist mir aufgefallen dass ein mechanik-flügel fehlt ;)

ich denk ich werd mir das buch holen (dance a)
lg klaus

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Gitarrenvermessung

#28

Beitrag von Yiti » 06.11.2018, 18:07

KNGuitars hat geschrieben:
06.11.2018, 14:16
gibts in dem buch auch die abmessungen der wichtigsten gitarrentypen übersichtlich zusammengefasst? ... also strat, tele, les paul (hab ich in der leseprobe entdeckt), PRS, RG ... ?
bei der 4/2er kopfplatte ist mir aufgefallen dass ein mechanik-flügel fehlt ;)
ich denk ich werd mir das buch holen (dance a)
Ja, nicht nur die Zitierten, auch einige, die mir gefallen. Alle Typen sind gleich wie die LP und Mockingbird in der Leseprobe erfasst.
Auswahl E-Gitarren.pdf
Palette E-Gitarren
(823.5 KiB) 33-mal heruntergeladen
Auch die E-Bässe, in representativem Auswahl:
Auswahl E-Bass.pdf
Palette E-Bässe
(396.96 KiB) 19-mal heruntergeladen
bei der 4/2er kopfplatte ist mir aufgefallen dass ein mechanik-flügel fehlt ;)
Danke für die Bemerkung. Ich habe sie absichtlich ausgelassen, damit der HNY-Checkpoint seinen Platz bekommt. Ich nehme an, der Mechanikflügel ist da zweitrangig. Aber es wurde schon als Verbesserungsvorschlag notiert (think)

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2078
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#29

Beitrag von Titan-Jan » 07.11.2018, 08:35

Na auf dieses Buch freue ich mich ja schon! Überlege noch, welche Ausführung ich am besten brauchen kann ;-)

Mir scheint es so ein "Arbeitsbuch" zu sein, das man auch gerne aufgeschlagen auf der Werkbank liegen hat. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass so eine Sprialbindung für die Paperback-Variante sinnvoll wäre. Oder nicht?

Benutzeravatar
KNGuitars
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#30

Beitrag von KNGuitars » 07.11.2018, 10:31

rein interessehalber:
wie funktioniert denn das eigentlich mit "ein buch auf den markt bringen"?
bist du damit zu einem verleger gegangen, der das buch für dich rausbringt, oder bezahlst du die pruduktionskosten für die bücher aus eigener tasche?
wie hoch sind denn die erwarteten stückzahlen?

ich wünsch dir natürlich viel erfolg mit dem buch! (dance a)

ich bestell mir ein paperback für die werkstatt (whistle)
lg klaus

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Gitarrenvermessung

#31

Beitrag von Yiti » 07.11.2018, 15:09

Titan-Jan hat geschrieben:
07.11.2018, 08:35
Na auf dieses Buch freue ich mich ja schon! Überlege noch, welche Ausführung ich am besten brauchen kann ;-)
Mir scheint es so ein "Arbeitsbuch" zu sein, das man auch gerne aufgeschlagen auf der Werkbank liegen hat. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass so eine Sprialbindung für die Paperback-Variante sinnvoll wäre. Oder nicht?
Gestern hat der Verlag "tredition" die e-book (e-pub-Format) Variante veröffentlicht. Ich war neugierig und kaufte mir es. Per download und PayPal-Bezahlung (6,50 €) konnte ich gleich auf meinem PC darin blättern. Die e-pub Darstellung ist deutlich "luftiger", damit es auf allen mobilen Geräten passend rauskommt. Die Bilder, Zeichnungen und Texte sind alle im Einklang mit dem Seitenzahl im Inhalts- und Stichwortverzeichnis. Im Vergleich mit klassischem Buchformat ist das e-book auf der Werkbank weniger praktisch.
Wegen der Spiralbindung werde ich beim Verleger nachbohren, aber das wird als Sonderform nicht so schnell lieferbar.
In dem Zusammenhang kam mir eine Idee, meinem Martin's Koch-Buch, mittlerweile in Salat-Form, eine Spiralbindung zu gönnen.
Wie und womit weiß ich noch nicht.
KNGuitars hat geschrieben:
07.11.2018, 10:31
rein interessehalber: wie funktioniert denn das eigentlich mit "ein buch auf den markt bringen"?
bist du damit zu einem verleger gegangen, der das buch für dich rausbringt, oder bezahlst du die pruduktionskosten für die bücher aus eigener tasche?
wie hoch sind denn die erwarteten stückzahlen?
ich wünsch dir natürlich viel erfolg mit dem buch! (dance a)
ich bestell mir ein paperback für die werkstatt (whistle)
Beim "tredition" Verlag geht alles online, man bekommt gratis die leere Manuskript-Vorlage und Infos über Videotutorials, Anleitungen etc. Wenn es fertig geschrieben ist, wählt man selbst die Verkausfspreise, die Provisionen sind als Prozentanteil gegeben.
Die Produktionskosten sind pauschal 149 EUR, wenn man 11 Eigenexemplare mitbezahlt. Wenn man 40 Eigenexemplare abkauft, entfällt die 149,EUR Zahlung.
Wie hoch sind denn die erwarteten stückzahlen?
Der Verlag lasst nur relativ kleine Vorrats-Menge drucken, wenn Interesse wächst, wird flexibel nachgedruckt.
Ich persönlich rechne nicht mit einem Bestsellerwunder, bisher habe ich 400 EUR investiert.
8) J.J. Yiti

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 2078
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#32

Beitrag von Titan-Jan » 07.11.2018, 15:22

Yiti hat geschrieben:
07.11.2018, 15:09
Titan-Jan hat geschrieben:
07.11.2018, 08:35
Na auf dieses Buch freue ich mich ja schon! Überlege noch, welche Ausführung ich am besten brauchen kann ;-)
Mir scheint es so ein "Arbeitsbuch" zu sein, das man auch gerne aufgeschlagen auf der Werkbank liegen hat. Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass so eine Sprialbindung für die Paperback-Variante sinnvoll wäre. Oder nicht?
Gestern hat der Verlag "tredition" die e-book (e-pub-Format) Variante veröffentlicht. Ich war neugierig und kaufte mir es. Per download und PayPal-Bezahlung (6,50 €) konnte ich gleich auf meinem PC darin blättern. Die e-pub Darstellung ist deutlich "luftiger", damit es auf allen mobilen Geräten passend rauskommt. Die Bilder, Zeichnungen und Texte sind alle im Einklang mit dem Seitenzahl im Inhalts- und Stichwortverzeichnis. Im Vergleich mit klassischem Buchformat ist das e-book auf der Werkbank weniger praktisch.
Wegen der Spiralbindung werde ich beim Verleger nachbohren, aber das wird als Sonderform nicht so schnell lieferbar.
In dem Zusammenhang kam mir eine Idee, meinem Martin's Koch-Buch, mittlerweile in Salat-Form, eine Spiralbindung zu gönnen.
Wie und womit weiß ich noch nicht.
KNGuitars hat geschrieben:
07.11.2018, 10:31
rein interessehalber: wie funktioniert denn das eigentlich mit "ein buch auf den markt bringen"?
bist du damit zu einem verleger gegangen, der das buch für dich rausbringt, oder bezahlst du die pruduktionskosten für die bücher aus eigener tasche?
wie hoch sind denn die erwarteten stückzahlen?
ich wünsch dir natürlich viel erfolg mit dem buch! (dance a)
ich bestell mir ein paperback für die werkstatt (whistle)
Beim "tredition" Verlag geht alles online, man bekommt gratis die leere Manuskript-Vorlage und Infos über Videotutorials, Anleitungen etc. Wenn es fertig geschrieben ist, wählt man selbst die Verkausfspreise, die Provisionen sind als Prozentanteil gegeben.
Die Produktionskosten sind pauschal 149 EUR, wenn man 11 Eigenexemplare mitbezahlt. Wenn man 40 Eigenexemplare abkauft, entfällt die 149,EUR Zahlung.
Wie hoch sind denn die erwarteten stückzahlen?
Der Verlag lasst nur relativ kleine Vorrats-Menge drucken, wenn Interesse wächst, wird flexibel nachgedruckt.
Ich persönlich rechne nicht mit einem Bestsellerwunder, bisher habe ich 400 EUR investiert.
8) J.J. Yiti
Sehr cool!
Verdienst du denn bei allen Varianten das gleiche? Wäre ja fair!

Ggf. kaufe ich mir sonst die eBook-Variante und drucke und binde es selber (bzw. im Copy-Shop).

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 336
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Gitarrenvermessung

#33

Beitrag von Yiti » 07.11.2018, 17:21

Verdienst du denn bei allen Varianten das gleiche? Wäre ja fair!
Ggf. kaufe ich mir sonst die eBook-Variante und drucke und binde es selber (bzw. im Copy-Shop).
Für mich ist optimal, wenn direkt im Tredition Verlag Shop bestellt wird (www.tredition.de)
Provision vom e-book ist für mich auch relativ günstig ;)
Für drucken und binden (lassen) ist aber e-pub-Layout der Zeichnungen weniger kompakt, als im Paperback.
:) J.J.

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 697
Registriert: 23.04.2010, 19:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#34

Beitrag von Bermann » 08.11.2018, 02:31

Yiti,
das Gerät was Du suchst heißt Spiralbinder.
Siehe: https://www.amazon.de/s/ref=sr_pg_3?rh= ... 1541640151

Solche Maschinen haben oft Grafiker, Copyshops. Architekten und Makler und oft Bibiotheken und Universitäten.

Viel Spass beim suchen
Hermann

Benutzeravatar
potomac
Halsbauer
Beiträge: 313
Registriert: 28.06.2011, 10:51
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Die Gitarrenvermessung

#35

Beitrag von potomac » 08.11.2018, 08:49

Vielen Dank an den Autor, habe das Buch letzte Nacht quergelesen und glaube, dass ich einzelne Kapitel immer wieder mal nachschlagen werde. Zum Vertiefen wird man sich allerdings richtig Zeit nehmen müssen, es ist halt ein komplexes Fachbuch. Auch der Preis ist sehr human. Andere, technische eBooks, z.B. Kindl bei Amazon, haben mich vom Layout her enttäuscht, das ist in diesem Fall viel besser. Kompliment nochmal.
Gruß
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste