Aufarbeitung einer alten Aria Konzertgitarre

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2219
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Aufarbeitung einer alten Aria Konzertgitarre

#1

Beitrag von Yaman » 16.09.2020, 09:02

Am Wochenende habe ich auf dem Flohmarkt eine alte Konzertgitarre von Aria günstig erstanden. Modell A551 aus den frühen 70er Jahren, Korpus Mahagoni, Decke Zeder, Made in Japan. Keine Risse, Hals absolut gerade, aber das Griffbrett hatte diverse Greifspuren und die Bünde waren nicht mehr zu gebrauchen. So war eine Neubundierung nötig. Die Stegeinlage fehlte und um die Mechaniken zu bewegen, brauchte es viel Kraft.
Aria1.JPG
Aria3.JPG
Aria4.JPG
Mechaniken gereinigt:
Unten vorher, oben nach der Säuberung
Unten vorher, oben nach der Säuberung
Greifspuren im Griffbrett verfüllt, das Griffbrett geschliffen und mit Edelstahl-Bunddraht neu bundiert. Für eine Konzertgitarre ist das sicher nicht nötig, aber ich hatte keinen anderen da.
Aria8.JPG
Aria11.JPG
Neue Stegeinlage:
Aria12.JPG
Den Lack aufpoliert und sie strahlt wieder wie neu. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn der Klang ist sehr gut.
Aria10.JPG
Aria9.JPG
Aria13.JPG

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 7836
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Aufarbeitung einer alten Aria Konzertgitarre

#2

Beitrag von Poldi » 16.09.2020, 12:40

Sauber, top arbeit.

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1751
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal

Re: Aufarbeitung einer alten Aria Konzertgitarre

#3

Beitrag von Drifter » 16.09.2020, 21:59

(clap3)

LG

Norbert

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste