Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
pba
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 16.02.2019, 17:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#1

Beitrag von pba » 22.11.2019, 18:45

Hallo zusammen,

habe aus der Bucht eine Harley Benton Les Paul ergattert mit einem angebrochenen Hals.
Ziel ist es den Bruch zu leimen und die Gitarre mit vernünftiger Hardware auszustatten.
Mal schauen ob das Teil dann klingt. Falls nicht kann ich die Hardware für einen Eigenbau weiterverwenden... ;)

Hab die Paula erst mal komplett entkernt und neue Teile geordert.

- Speed Knobs schwarz
- CTS Potis
- Toggle Switch Gold
- Tonerider Alnico2 PAF Pickups
- Pickguard mit Halterung
- Kluson MS33G tuner
- Pure Tone Multicontact Buchse
- Graphtech Sattel
- Gotoh Tun-O-Matic Bridge GE-103B-T gold


Bild

Bild
Bild
Bild

Hier Fotos von dem Bruch.

Bild

Bild


Die verbaute Hardware ist natürlich "China Mist". Wobei die Pickups zerlegt eigentlich ordentlich gebaut aussehen (Test war schwierig möglich weil der Hals natürlich krumm ist). Wie bekomme ich eigentlich die Humbucker stabil eingebaut? Da ist nur die eine Höhenverstellbare Schraube, so dass man den Pickup bewegen kann. Bei der HB Gitarre offensichtlich noch "beweglicher"... :|



Nach einiger Recherche habe ich Seiten gefunden wie ein angebrochener Hals geleimt werden kann. Offensichtlich eignet sich Titebond Leim sehr gut der, wenn er noch zusätzlich erwärmt wird, mit einer Spritze injiziert werden kann.

Hier die tolle Hebelvorrichtung und der Kleber. Sieht schlimm aus (ist es auch :lol: ) aber hat funktioniert... :p
Bild
Bild

Bild

Laut Titebond hat man 15min Zeit den Kleber zu verarbeiten. War als etwas hektisch den Leim da reinzubringen. Mehrfach war ich zu ungeduldig und habe zu feste gedrückt, so dass die Kanüle abgesprungen ist und die Soße sich über das Griffbrett und sonst wo verteilt hat... :x
Mit etwas Geduld und langsamen Vorschub ging es dann. Wenn man nicht zu fest drückt fließt der Kleber eigentlich gut durch die Kanüle.

Bild

Das ganze mit ein paar Zwingen verpresst und 48h gewartet..

Bild

Nach dem Leimen erst mal den (oder das?) Trussrod getestet ob noch Funktion. Die Schraube hatte ich mit einen Stift geschützt damit nix reinläuft.
Lässt sich aber problemlos einstellen, hab den Hals erstmal grob gerade ausgerichtet.

Bild

Bild


Mit einem Dremel habe ich den Spalt nachbearbeitet und die Lackreste etwas entfernt, so dass ich eine glatte Obefläche mit dem Holzfüller bekomme.

Bild
Bild

Jetzt kommt die meiste Arbeit: Spachteln, schleifen und lackieren...

Bild
Bild

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1345
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#2

Beitrag von Herr Dalbergia » 22.11.2019, 21:25

Cooles Projekt, ich würde aber lieber einen Knochen Sattel einbauen....

pba
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 16.02.2019, 17:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#3

Beitrag von pba » 23.11.2019, 09:31

Den Graph Tech habe ich nur genommen, weil er offensichtlich von der Qualität deutlich besser ist als der eingebaute Plastiksattel und in anderen Projekten genutzt wurde. Ob da jetzt Knochen besser ist kann ich nicht beurteilen - bin erst neu in der Materie.

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 1528
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#4

Beitrag von Yaman » 23.11.2019, 09:53

pba hat geschrieben:
22.11.2019, 18:45
Die verbaute Hardware ist natürlich "China Mist".
Was meinst du denn, wo die etablierten Hersteller ihre Produkte herstellen lassen? Die Hardware "Made in USA", die ich z. B. bisher verbaut habe, war schlechter verarbeitet.

Svenson
Bodyshaper
Beiträge: 201
Registriert: 02.07.2018, 17:41
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#5

Beitrag von Svenson » 23.11.2019, 11:55

pba hat geschrieben:
22.11.2019, 18:45
Wie bekomme ich eigentlich die Humbucker stabil eingebaut? Da ist nur die eine Höhenverstellbare Schraube, so dass man den Pickup bewegen kann. Bei der HB Gitarre offensichtlich noch "beweglicher"... :|

Das ist leider normal. Je größer das Fach um so mehr wackelt es. Vielleicht Tape ins PU Fach kleben.

Ansonsten schließ ich mich an...cooles Projekt und gut dokumentiert.
Weitermachen ;)

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#6

Beitrag von lemmy » 25.11.2019, 12:02

Klasse repariert, den Halsbruch (clap3)

Um den wackelnden Pickups entgegenzuwirken kannst du entweder die Federn durch Silikonschlauch ersetzten, oder ein Stück Moosgummi (alternativ ein zurechtgeschnittener Spülschwamm) unter die Pickups klemmen. Oder beides.

Edit: das teure Zeug welches Rockinger und Co. an Silokonschlauch anbieten brauchste da nicht nehmen. Je nachdem wo du das bestellst, bekommst du ein Stück Aquarienschlauch geschickt. Das ist viel zu starr.

Zwar auch nicht billig, aber garantiert perfekt für PUs ist das hier. Das wird noch dazu nie spröde.
https://www.rccar24.com/artikeldet.php? ... sparent 1m
Gruß, Daniel

pba
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 16.02.2019, 17:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#7

Beitrag von pba » 25.11.2019, 20:24

Danke.

D.h. der Schlauch ersetzt die Feder oder zusätzlich zur Feder?
Wäre eine stärkere Feder nicht ausreichend? Das mit dem Moosgummi ist eine gute Idee - behalte ich mal im Hinterkopf...

Benutzeravatar
lemmy
Bodyshaper
Beiträge: 241
Registriert: 26.04.2010, 18:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#8

Beitrag von lemmy » 26.11.2019, 10:37

pba hat geschrieben:
25.11.2019, 20:24
Danke.

D.h. der Schlauch ersetzt die Feder oder zusätzlich zur Feder?
Wäre eine stärkere Feder nicht ausreichend? Das mit dem Moosgummi ist eine gute Idee - behalte ich mal im Hinterkopf...

Den Schlauch anstelle der Feder. Eine stärkere Feder hat nicht den selben Effekt wie ein Stückchen Schlauch.
Gruß, Daniel

pba
Neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 16.02.2019, 17:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pimp my Harley Benton Les Paul white (+ neck repair)

#9

Beitrag von pba » 03.12.2019, 17:28

Nachdem ich nun mehrfach mit Holzspachtel und Grundierung gefüllt habe, sollte es nun für die Lackierung reichen.

Bild

Bild

Bild

Mit der Handykamera ist die Farbe der Grundierung nahe an der Lackierung, in der Realität ist der Lack etwas "vergilbt", also nicht reinweiß.
Die Idee wäre nun folgende:

- Ich mische etwas weißen Lack mit der gelben Abtönfarbe bis der Farbton weitestgehend stimmt. Mit dem Pinsel trage ich deckend über die Ränder hinaus auf, zum Rand hin dünner (ggf. mit wenig Wasser verdünnt).
- Die Schicht trocken lassen und schleifen, ggf. weitere Schichten bis der Farbton stimmt und deckend lackiert
- Dann den Klarlack mit einer Sprühpistole drüber und schleifen und polieren. Hab hier noch so'n einfaches Wagner- Sprühsystem rumstehen. Das Teil ist alles andere als optimal aber vermutlich besser als mit dem Pinsel zu versuchen flächig zu lackieren.

Bild

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste