Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#1

Beitrag von Tommy Battente » 08.11.2019, 12:22

Guten Tag,
gestern bekommen ich von eine Freundin ein Klassik Gitarre in diese zustand.
Wie man sieht ist die Decke eingesunken im zwischen Schallloch und Gitarre Brücke.
Sie hat Jahre lang stahl-Saiten aufgezogen, aufgrund der helle klang...... :evil: :evil: :evil:
aber jetzt den schade ist da….Was nun???
M.F.G.
Dateianhänge

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#2

Beitrag von Gerhard » 08.11.2019, 12:44

Ist der Hals noch ok?

Ansonsten gibt es zwei Varianten:
a) aufwendige Restaurierung: Boden öffnen, Decke mit Wärme in eine Form biegen die der ursprünglichen weitestgehend entspricht. Gegebenenfalls Balken austauschen, die ausgetauscht gehören. Boden wieder zuleimen und neue Ränder machen. Nylonsaiten aufziehen.
b) einfaches spielbar machen: Neuen Steg machen, die Stegeinlage so weit nach hinten versetzen, dass die Intonation wieder stimmt. Nylonsaiten aufziehen :)

da ich aufgrund der Leimspuren unter dem Steg davon ausgehe, dass es kein wertvolles Instrument ist, würde ich Variante b) anstreben!

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#3

Beitrag von Tommy Battente » 08.11.2019, 13:40

Hals ist noch Ok. Es handeln um eine billig China-Gitarre.
Ich werde die B variante versuchen.
Danke für die schnell Antwort.
M.F.G

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#4

Beitrag von Gerhard » 08.11.2019, 14:05

Viel Erfolg!

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1639
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#5

Beitrag von DoubleC » 10.11.2019, 14:07

Aloha,
ja, nicht nur zwischen Schalloch und Steg, sondern auch rechts und links vom Steg.......

Ggf. JLD-Bridge-Doctor Einbau (wir hatten das Kopieren dieses Gerätes hier mal ausdiskutiert.......Zutaten liegen bei mir auch 'rum........ :oops: )

Gruss


2C

Lumael
Ober-Fräser
Beiträge: 570
Registriert: 08.02.2012, 19:19
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#6

Beitrag von Lumael » 10.11.2019, 15:50

Du wist schwierigkeiten haben die Leimfläche des Steges an die Decke anzupassen,...und ob die Geometrie nachher stimmt ist natürlich auch zu bezweifeln,...wer weiß, welchen Schaden die Stahlsaiten am Hals und der Bebalkung angerichtet haben. Da musst du ziemlich viel berücksichtigen, bevor du dich entscheidest, deine wertvolle Zeit in diese Leiche zu investieren. Mein Tip: schreib sie ab,...ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Selbst wenn du es schaffst den Steg wieder aufzuleimen, ist fraglich, ob du nachher ein vernünftig bespielbare Instrument hast. LG

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 2325
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#7

Beitrag von thoto » 10.11.2019, 16:05

Also wenn man eh nichts kaputter machen kann, kann man es doch auch ausprobieren!? Ist ja Hobby und keine berufliche Dienstleistung.

Tommy Battente
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2018, 08:52
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Eingesunken Decke zwischen Schallloch und Brücke

#8

Beitrag von Tommy Battente » 11.11.2019, 19:46

Hallo Guten Abend,
danke für weiteres tipp, aber für die eingesunken Decke ich konnte nicht viel ausprobieren. (Es ist nicht meine Gitarre).
Habe Ich gleich am Samstag den Steg eingeklebt mit Erfolg. Die Gitarre ist spielbar, Freundin ist zu frieden.
M.F.G

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste